05.11.07 09:25 Uhr
 492
 

Fußball: Didier Drogba war vom ersten Tag an unglücklich beim FC Chelsea

Didier Drogba hat gegenüber der "Sun" gesagt, dass er vom ersten Tag an in England unglücklich war und "angewidert" vom Londoner Klub gewesen sei. Der Auswahlspieler der Elfenbeinküste ist seit 2004 beim FC Chelsea.

Vor seinem Wechsel fand in Paris eine medizinische Untersuchung statt. Da hat Drogba laut eigener Aussage sogar gebetet, dass die Ärzte eine Verletzung am Knie diagnostizieren und dadurch der Transfer nicht stattfindet.

"Ich war wirklich angewidert und wollte den Klub dann auch eigentlich schon nach ein paar Wochen wieder verlassen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Tag, FC Chelsea, Didier Drogba
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Chelsea cancelt wegen Manchester-Anschlag Meisterfeier
Fußball: 15-jähriges schottisches Toptalent wechselt zum FC Chelsea
Fußball: London gibt Okay für neues 580-Millionen-Stadion für den FC Chelsea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2007 03:39 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das er angewidert vom Klub war und er unglücklich bei Chelsea anfing, bestätigt er auch auf seiner neuen DVD.
Kommentar ansehen
05.11.2007 09:31 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und warum: spielt er dann da?? richtig, weil er einen haufen kohle verdient und kein bisschen angewidert sein muss weil er selbst genauso widerlich ist.
Kommentar ansehen
05.11.2007 11:10 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Es wird wohl eher am Vertrag liegen, aus dem er nicht so einfach raus kommt. Viel Geld kann er auch bei jedem anderen großen Verein bekommen!
Kommentar ansehen
05.11.2007 11:19 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Da könnte Hoeneß ja mal anfragen....
Wäre sicher ein weiterer Gewinn für die Bundesliga.
Kommentar ansehen
05.11.2007 13:02 Uhr von Powerline86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Didier Drogba: Und warum hat er überhaupt den Vertrag unterschrieben. Hat man ihn gezwungen dazu oder was? Nein, er wollte Geld,mo´ money.
Für so eine Aussage müsste er eigentlich suspendiert werden,weil das ist Hetze auf seinen Arbeitgeber.

Drogba ist vom Charakter her eh ein Ekel.
Kommentar ansehen
05.11.2007 13:06 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toller Mensch! Für Geld macht der Kerl also alles. Naja, sein nächster Verein wird ihm wahrscheinlich auch wieder ein Vermögen in den Allerwertesten schieben, aber läuft das nunmal. Leider!!
Kommentar ansehen
05.11.2007 15:11 Uhr von e9k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
didi :(! war wohl ein griff ins klo herr drogba!
Kommentar ansehen
05.11.2007 15:17 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tobo81: Wenn er sogar noch versucht hat, den Transfer platzen zu lassen, dann wird ihm das Geld wohl nicht so wichtig gewesen sein zumal er sicherlich auch bei Real oder Milan untergekommen wäre, die ja auch nicht schlecht zahlen!
Kommentar ansehen
06.11.2007 09:38 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nur er: aber die anderen hatten wenigstens so viel mut das sie den verein verlassen haben........und nun weniger verdien.....vielleicht st das ja der grund weil er dort bleibt

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Chelsea cancelt wegen Manchester-Anschlag Meisterfeier
Fußball: 15-jähriges schottisches Toptalent wechselt zum FC Chelsea
Fußball: London gibt Okay für neues 580-Millionen-Stadion für den FC Chelsea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?