05.11.07 09:06 Uhr
 921
 

Koalitionsspitzengespräch beendet: Pendlerpauschale bleibt wie sie ist

Das Spitzentreffen der Regierungskoalitionen in Berlin ist am späten Sonntagabend beendet worden. Es ging um Korrekturen an Reformen, über die unter der Leitung von Kanzlerin Merkel Einigung erzielt werden sollte.

So hatte die SPD unter anderem gefordert, die unlängst gekürzte Kilometerpauschale doch wieder ab dem ersten Kilometer, aber mit reduzierten Vergütungen, wieder einzuführen. Dieses hat man aber im Laufe des Spitzengesprächs verworfen und die Pendlerpauschale bleibt, so wie sie ist, bestehen.

Über andere Ergebnisse, wie zu der Einführung eines Betreuungsgeldes für Eltern auf Vorschlag der CSU, ist bislang nichts bekannt. Allerdings sollen einige Dinge zunächst noch geprüft werden bezüglich anderer diskutierter Punkte.


WebReporter: Schlaunews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Koalition, Pendler, Pendlerpauschale
Quelle: www.schlaunews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2007 09:20 Uhr von kurznach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts verschenken: Warum sollte man auch etwas zurücknehmen, was einem Goldesel gleich kommt.
Und da die Dronen (Bundesbürger) ja auch alles mit sich machen lassen, wäre der Staat wirklich dumm, falls er die Änderung der Pendlerpauschale zurücknimmt, obwohl sie erlaubt und keine großen Wahlen sind.
Kommentar ansehen
05.11.2007 09:54 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjo vive la france: da hat das Volk wenigstens seinen Willen gezeigt.

warum sind wir deutschen eigetnlich so zahm?
Kommentar ansehen
05.11.2007 10:16 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich könnte auch nur noch: schreien :(

ich hoffe nur bei der nächsten wahl kriegen die, was sie verdienen, einen kräftigen tritt in den hintern.
Kommentar ansehen
05.11.2007 10:20 Uhr von kurznach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SenkiRenegade: warum sind wir NOCH so zahm? so muss es heißen. Irgendwann geht das nicht mehr gut und es werden Steine fliegen und Autos brennen. Und dies nicht nur in Berlin. Ob dies der richtige Weg ist? Der wird es wohl leider sein...
Kommentar ansehen
05.11.2007 10:22 Uhr von nichtvergessen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Luft ist raus: Dem deutschen Volke ist es egal. In anderen Laendern werden Politikern schon wegen weniger Amtsmissbrauch die Macht genommen. In der BRD kann sich jeder Schweinezuechter nach Lust und Laune bedienen und das Volk waehlt Ihn auch noch dafuer.

Nachtigall ick hoer Dir rufen...
Kommentar ansehen
05.11.2007 10:33 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weshalb gehen: die Doofländer überhaupt einer sinnlosen Tätigkeit nach?

Wo steht geschrieben das man sein Leben mit "Arbeit" vergeuden MUSS?


Deshalb Hartz 4 verdoppeln :-) und ne Mistress for Christmas
Kommentar ansehen
05.11.2007 11:06 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sägge vorallem für Zeitarbeiter scheisse.

Da fährt man 5-6 x * (2x18) km und kriegt nix ´O_o

----

Hartz4 kriegt auch nicht jeder. Ich krieg es nicht mehr, weil meine Eltern angeblich zuviel verdienen ´Oo
Kommentar ansehen
05.11.2007 11:08 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist das wenns darum geht was "wichtiges" FÜR das volk zu entscheiden dann zieht sich das wie kaugummi...
gehts darum sich die diäten zu erhöhen dann wirds ASAP entschieden..

wie schon oft genug gesagt.. wenn mir einer der volksverarscher auf der strasse begegnen sollte .. wirds hier am nächsten tag ne news zu geben..
dreckspack
Kommentar ansehen
05.11.2007 11:41 Uhr von Neosurfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steine werfen: Wenn einer das organisiert bin ich mit dabei. Die Franzosen haben es richtig gemacht! Einen anderen Weg gibt es leider nicht...
Kommentar ansehen
05.11.2007 11:53 Uhr von killerlegs
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gehts noch? Ich versteh den Sinn der Diskussion nicht. Wieso ist der Staat dafür verantwortlich dir den Weg zur Arbeit zu bezahlen?

Sind hier lauter Linke, die meinen Geld vom Staat fürs Nichtstun bekommen zu müssen?
Kommentar ansehen
05.11.2007 11:55 Uhr von killerlegs
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Man sollte die Pendlerpauschale ganz abschaffen und stattdessen die Steuern senken.
Kommentar ansehen
05.11.2007 12:02 Uhr von nichtvergessen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht die Pendlerpauschale ist das Problem: die meisten duerften sich zu Recht darueber aufregen dass sich bei den Gespraechen eine Diaetenerhoehung geleistet wurde.
Kommentar ansehen
05.11.2007 12:08 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Informiert euch doch einfach mal: In Deutschland herrscht die Gewaltenteilung.
Und eine dieser Gewalten hat sein Bedenken bekundet, dass es dem Grundgesetz widersprechen könnte, dass ein Unterschied gemacht wird, zwischen Leuten, die weniger als 20km zur Arbeit fahren und Leuten, die diese Grenze überschreiten.
Und daraufhin ist es nur legitim, dass man sich darüber Gedanken macht.
Einig scheint man darauf zu sein, dass man nicht mehr Geld in das System hineinpumpen will aber erst einmal die Entscheidung des Gerichtes abwartet.
Das heisst, es läuft daraufhin, dass dann alle was bezahlt bekommen daber dafür weniger.
Kommentar ansehen
05.11.2007 12:16 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz allem bleibt das Bild der Politik, das mit solchen Entscheidungen geformt wird. Die Gelder, die ins eigene Säckle fliessen, müssen natürlich erhöht werden. Was der allgemeine Doofbürger vom Kuchen abbekommen soll, muss natürlich, zur Finanzierung Ersterer minimiert werden.

Dafür allerdings mein Auto oder das irgendeines beliebigen anderen Regierungsopfers anzuzünden und Steine in die Scheiben irgendeines anderen Bürgers zu werfen hilft auch nicht. DAS wiederum schröpft nur das Portemonnaie eines anderen, der wahrscheinlich sogar eure Meinung teilen würde, was die Motive angeht.
Kommentar ansehen
05.11.2007 12:21 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@killerlegs: "Sind hier lauter Linke, die meinen Geld vom Staat fürs Nichtstun bekommen zu müssen?"

Wen meinst du bitte ?- die ganzen Polithansel, teilweise Beamte und anders Behördenpack was nur dazu dient aus mündigen Bürgern DreXsklaven zu machen?

und was meinst du mit lauter Linke?
Kommentar ansehen
05.11.2007 12:30 Uhr von phase4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gewissenhaft: irgendwie muss die Diätenerhöhung ja finanziert werden..


ich hab garnicht genug im Kühlschrank, um soviel zu essen wie ich kotzen könnte..
Kommentar ansehen
05.11.2007 13:00 Uhr von phase4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein altes Lied: zum Thema

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.11.2007 13:04 Uhr von tassilo_111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verweis auf andere News: Ich darf an dieser Stelle mal auf die News "Koalition beschließt Diätenerhöhung" hinweisen. Im Zusammenhang mit dieser News hier wird doch klar, von was für Leuten wir regiert werden.
Kommentar ansehen
05.11.2007 13:31 Uhr von zornworm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
rege ich mich noch: nicht drüber auf... noch nicht.

nachdem bereits finanzgerichte in niedersachsen als auch dem saarland, diese beutelschneiderei als verfassungswidrig bewertet haben, wird den herren im bundestag nun hoffentlich karlsruhe die leviten lesen.

peinlich nur, dass es wieder dauert, bis höchsrichterlich aufgezeigt wird, was hier geht und was nicht. der bundesfinanzhof hat es ja bereits gesagt, aber das reicht natürlich mal wieder nicht.

grüße

worm
Kommentar ansehen
05.11.2007 16:34 Uhr von nichtvergessen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tassilo_111: DANKE fuer Deinen Hinweis :-)
Kommentar ansehen
05.11.2007 16:57 Uhr von Neosurfer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@killerlegs: "Ich versteh den Sinn der Diskussion nicht. Wieso ist der Staat dafür verantwortlich dir den Weg zur Arbeit zu bezahlen?"

Der Staat schreibt mir vor das ich jeden Job annehmen muß (was ich auch gerne getan habe), aber wenn dadurch Mehrkosten enstehen darf ich davon nichts wiederbekommen, oder was? Schau die mal die Spritpreise an! Wenn es so weitergeht zahlt man noch drauf dafür das man arbeiten geht.
Kommentar ansehen
05.11.2007 17:17 Uhr von tata123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder die CDU? Ähnlich wie bei den Mindestlöhnen ist es ja anscheinend wieder mal die CDU, die dem "kleinen Mann" vors Schienbein tritt.
Ich frage mich nur, warum so viele Arbeitnehmer immer noch diese Partei wählen? Wenn die Menschen mal etwas überlegen würden, warum sie wem ihre Stimme geben, dann würde die CDU wohl 2-stellig verlieren.
Kommentar ansehen
06.11.2007 07:54 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling: Jepp. Genau das verstehen viele Schlichtgemüter nicht. Es gibt mitnichten irgendwelches Geld zurück, es ist nicht im entferntesten eine Subvention, wie es von interessierten Politikern und Medien häufig gelogen wird.

Es geht lediglich darum, dass man auf den Anteil der Einnahmen, der zur Erzielung der Einkünfte notwendig ist, keine Einkommenssteuer zahlen muß.
Also z.B. 2000 Euro Brutto, 400 Euro Arbeitsweg = Steuern auf 1600 Euro statt auf 2000. Immerhin stehen die 400 Euro nicht zur Verfügung. VW muß ja auf die Bleche ebensowenig (Gewinn)Steuern zahlen, wie die Spedition auf Diesel.
Kommentar ansehen
06.11.2007 11:10 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
konzerne können fast "alles" abschreiben: klar das im gegenzug der arme bürger die löcher im haushalt flicken darf und ihm die "privelegien" verwehrt bleiben


willkommen im feudalismus
Kommentar ansehen
07.11.2007 09:49 Uhr von bodensee1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverschämt was da abgezogen wird: die Normal- und Geringverdiener bluten immer mehr und die Grossverdiener habne immer mehr....

Bin ich froh das ich näher an meinen Arbeitsplatz gezogen bin, statt wie vorher 18 km hab ich nur noch 4 km die kann man auch mit dem Fahrrad bewältigen !

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?