04.11.07 22:55 Uhr
 734
 

Berlin-Neukölln: Baubeginn für den zweitgrößten Hindu-Tempel Europas

In Berlin-Neukölln wurde am heutigen Sonntag der Spatenstich für den zweitgrößten Hindu-Tempel Europas vorgenommen. Insgesamt soll der im Volkspark Hasenheide entstehende Tempel 300 Gläubige fassen. Markantes Zeichen soll der 17 Meter hohe und reich verzierte Empfangsturm werden.

Der Tempel soll sowohl den 6.000 Hindus Berlins als Gebetsort dienen als auch als interkulturelle Begegnungsstätte fungieren.

Die Gesamtkosten des Vorhabens, die sich auf 850.000 Euro belaufen, will der Trägerverein aus Spenden finanzieren.


WebReporter: *Flip*
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Europa, Tempel, Neukölln
Quelle: www.rbb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

56 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2007 23:27 Uhr von werwolf0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sry aber: gibts denn keinen besseren platz als ausgerechnet der VOLKSpark >.<

tut mir echt leid aber des tut mir im herz weh.....
Kommentar ansehen
04.11.2007 23:46 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun lieber 2 Hindu tempel als 4 andere "Gebetshäuser" ( die von denen die sich das gscherrtuch um den kopp wickeln^^)
Fanatische Hinduns falls es welche gibt sprengen wenigstens keine Leute die an eine andere Religion glauben in die luft...
Kommentar ansehen
04.11.2007 23:50 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was denn? heute keine flammenden reden über den drohenden niedergang des christlichen abendlands?
schlafen die ganzen fundamentalistischen spinner schon, oder sind hindus einfach nur cooler als moslems?
Kommentar ansehen
05.11.2007 00:03 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: Was gibts zu mekern,
6000 Hindus sind allemal Besser als 200000 Moslems
genau wie 30 Millionen Kurden Besser sind als 120 Milliomen Tüeken.
Deutschland lebt zwar immer noch im Überfluss aber man muss ja nicht überall Weltmeister sein.
Kommentar ansehen
05.11.2007 00:10 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: Hmm, Hindus sind halt friedlicher und bringen keine radikalen Fanatiker in Massen hervor!
Kommentar ansehen
05.11.2007 00:17 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
30 mio kurden und 120 mios türken? komische zahl. komische zahl. wie kommst du auf solche zahlen???
Kommentar ansehen
05.11.2007 01:06 Uhr von Helldiver85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: So freidlich sind hindus auch nicht. Dort gibt es ebenfalls fundamentalisten die andere umbringen etc. nur das wird nicht so publik gemacht weil es hier wo es nicht passiert keinen interessiert.
aber schon lustig alles was gegen türken ist ist gern gesehen. Naja schon traurig das es sowas hier gibt.
Kommentar ansehen
05.11.2007 01:57 Uhr von strauchdieb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2t größter hindutempel in europa? Wann hört diese Scheiße endlich auf? Ich kann es langsam nicht mehr hören bzw lesen, dass alle paar minuten in unserem Land Moscheen und Gotteshäuser fremder religionen eröffnet werden. Man sollte sich mit den Steuergeldern eher in des Volkes Probleme vertiefen! Wir haben hier selbst genug Ärger am Hals, als dass sich eine BRD fremdländisches Geschwafel subventionieren lassen muss!

MkG
Kommentar ansehen
05.11.2007 02:22 Uhr von Blackman1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ strauchdieb: "Die Gesamtkosten des Vorhabens, die sich auf 850.000 Euro belaufen, will der Trägerverein aus Spenden finanzieren."

Mir ist es eigentlich egal wo und was für ein Gebetshaus wo gebaut wird da ich darin kein Problem sehe!

Was die Probleme einiger anderer hier sind, keine Ahnung!
Solange die Menschen friedlich sind, was soll es!

Zudem werden sicher einige deutsche Baufirmen davon profitieren was wiederum einige Arbeitsplätze sichert.

Desweiteren welcher "Deutsche" geht jeden Sonntag in die Kirche, außer einiger "alten" Leute und ganz weniger Familien niemand mehr, von daher ist vielen doch auch das Christentum fremd!
Kommentar ansehen
05.11.2007 02:31 Uhr von Expat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Helldiver85: Fundamentalistische Hindus ? Noch nie von gehört und wir leben auf Bali wo es 90% Hindus gibt. Oder beziehst Du Dich auf die Hindus, die in Indien mal eine Moschee in Brand gesetzt haben, weil Moslems Hindu Temple abgefackelt haben ? Im Gegensatz zum christlichen und Islamischen Glauben ist der Hinduismus keine "Ein Prophet ein Buch" Relegion.
Zitat: ""Over time, I looked into these Hindu organizations to find these so-called intolerant and militant elements. I have never found them even until today." Concluded Prof. David Frawley"
Über Relegion kann man Stunden diskutieren denn jeder hält die seine für die tollste und beste. Ich habe keine Relegion und das ist auch gut so.

Davon mal ab ist ein Hindutempel sicherlich weniger störend als eine Moschee die Dich jeden Morgen aus dem Schlaf reißt.
Kommentar ansehen
05.11.2007 08:16 Uhr von FallDown99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wer sagts denn: Mal ne Religion ohne Buch wo drin steht dass man Ungläubige töten soll, schon mal en fortschritt.

Aber immer wieder bewundernswert die Realitätsverweigerer, wie shadow#.
Kommentar ansehen
05.11.2007 08:49 Uhr von der_tommy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eva maier: sag mal, du bist doch sonst so schlau.
meintest du nicht eher 6000 hindus sind besser als 1 Moslem?? - also so seh ich das.


genauso wie bei raptor.

2 hinduthempel sind besser als eine moschee!
Kommentar ansehen
05.11.2007 09:01 Uhr von der_tommy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber was ich eigentlich sagen wollte.

warum in herrgotts namen müssen irgendwelche religionen unser land mit irgendwelchen tempeln und gebetshäusern überziehen.

man!!! ich frag mich immer.. haben wir keine anderen probleme oder sorgen??? muss das sein??? und wenn nicht, was gibts für konsequenzen??? ich meine, wenn man was überlegt, überlegt man immer die "für" und "wider", also die pro und contras.

also, wenn keine tempel gebaut würden, keine moscheen - was wären die konsequenzen??? - Richtig! - Keine!!!

also sollte man das auch lassen. denn völlig unabhängig meiner meinung - den deutschen gefällt das nicht (seh ich ja an den beiträgen) - und wir sind das volk - also läßt mans,..., wenn man sich für das eigene volk interessieren würde...

heute überlegt man ja anders. man fragt sich....
"könnten wir noch?", "haben wir noch etwas platz?" - so nach dem motto, " na warum denn nicht?, stört doch keinen!" ....

ich glaube, der dialog zwischen Staat kurz "S" und gegner kurz "G" könnte sich wie folgt abspielen.

G: oh doch es stört!
S: nein, wen denn?
G: na mich, uns!
S: ach!!! so ein quatsch
G: ey ich meins ernst
S: du bist ein quatschkopf, mein kleiner
G: ich will keine fremden religionshäuser
S: ja aber das macht doch nichts
G: ähhh, hörst du jetzt auf mich??
S: ja natürlich, aber jetzt wird erstmal gebaut.

LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL
Kommentar ansehen
05.11.2007 09:03 Uhr von arielmaamo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blackman: Das stimmt nur teilweise was du schreibst.
Es gibt genug christl. Gemeinden mit jungen Leuten.
Zumindest in manchen Regionen.
Und viele Pfaffen der Staatskirchen sind leider auch unfähig die richtige christl. Botschaft richtig zu vermitteln.
Aber unser Land hat noch gewisse christl. Wurzeln und da lag ein Segen drauf.
Man sieht doch überall wie es durch die zunehmende Entwurzelung in unserem Land moralisch immer mehr abwärts geht.
Ein gewisses neues spirituelles Interesse gerade an fernöstlichen Religionen ist oft nur eine Modeerscheinung und eine Art Trip.
Und klar im Osten sieht es fast so aus, wie du es beschrieben hast.
Ich habe nichts gegen den Bau, wenn dazu keine Steuergelder verwendet werden und sich die Hindus friedlich benehmen.
Es bleibt aber zu bemerken, dass in Indien militante Hindus auch die Religionsfreiheit einschränken wollen.
Kommentar ansehen
05.11.2007 09:07 Uhr von der_tommy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@müntesfeind: also pyramiden im grunewald hat mir richtig gut gefallen :-)))))))))))))))))))))))))


aber unter uns. Stone Hedge haben wir schon in der hauptstadt. bin neulich durch zufall auf das judendenkmal gestoßen. es gab doch so riesige diskussionen wegen der kohle und der beschaffung, und des platzes und und und.

also mein eindruck: irgendwelche würfelähnliche steine inmitten einer wohnsiedlung dahin gerotzt - völlig dämlich. je weiter man sich der mitte nähert, desto tiefer steht man, es herrscht docht ein kleines gefälle - aus allen richtungen, man könnte auch sagen, die steine werden größer.
drumherum hauptstadttypische wohngebäude, das denkmal ist umringt von 2 kleinen straßen - also keine besondere abgrenzung. und vorallem, das feeling,....., also was mich dort an judenvergasung oder überhaupt an 2. WK erinnern soll, ist mir fraglich. also null emotions und einfach nur unschön in die hauptstadt gekackt - mehr nicht.
Kommentar ansehen
05.11.2007 09:58 Uhr von Blackman1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@arielmaamo: Ich bin Religionslos, kenne viele Leute die Ihre Kinder taufen lassen und Kirchlich heiraten aber keine Ahnung von "ihrer" Religion haben!
Und wenn man mal mit der Jugend in diesen christl. Gemeinden redet, werden viele sagen das ihnen ihre religion völlig egal ist.

Im übrigen ist das Christentum auch nicht die sauberste Religion wie ja einige Vorfälle in letzter Zeit zeigen!

Soll man da jetzt auch sagen wir bauen keine Kirchen mehr weil eventuell jeder Pfarrar ein potentieller Kinderschänder etc. ist!

Wir sollten stolz sein ein so offenes Land zu sein.
Kommentar ansehen
05.11.2007 10:13 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre das eine moschee: wären wieder alle auf die barrikaden gegangen und hätten geschriehen "sprengstoffexperten" oder "wir sind ein christliches land".....
Kommentar ansehen
05.11.2007 11:51 Uhr von arielmaamo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blackmann Also ich bin nicht katholisch.
Ich finde es aber dreist diese Fälle von kath. Priestern immer zu verallgemeinern und gross auszuschlachten.
Die kathol. Lehre weicht auch total von der Bibel ab.
Diese Piester werden sich auch dafür vor Gott verantworten müssen.
Aber statt auf anderen zu schauen, sollte jeder bei sich selbst anfangen.
Jesus ist real erfahrbar, wenn man aufrichtig sucht (Suchet und ihr werdet finden) und wenn man wirklich glaubt, und Er schenkt Frieden im Herzen. (Meinen Frieden gebe ich euch, nicht wie die Welt gibt.. )
Da spuck ich auf Hindu Götzen wie Shiva und Co.
Aber breit ist der Weg der ins Verderben führt. Da gibt es viele Möglichkeiten.
Nur lebendige Fisch schwimmen gegen den Strom, die Masse läßt sich vom Strom treiben.(Mainstream)
Kommentar ansehen
05.11.2007 12:05 Uhr von arielmaamo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch was: die von dir beschrieben Fälle sind natürlich auch Fälle von mainstream.So Leute sind auch keine Christen, auch wenn sie es vielleicht meinen und solche Leute 90 Prozent der "Christenheit" ausmachen.
Das ist die unbiblische Mitgliedergewinnung der Staatskirchen.
Denn erst kommt der Glaube und dann die Taufe.
Ein unmündiges Baby kann sich für gar nichts bewußt entscheiden.
Kommentar ansehen
05.11.2007 12:27 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dummschwätzer: hier ist ja mal wieder was los :) alles darf rein, aber nur nicht die moschee. erinnert mich an menschen 2. klasse. gabs da nicht mal ne phase in der deutschen geschichte, wo das genauso war?

borgir gebe dir vollkommen recht. solch verlogene doppelmoral findet man auch nicht überall.

ariel bist wieder am mitgliedersuchen? :) aber gefällt mir was du machst. ich hoffe, du hast glück und kannst einigen den rechten weg zeigen.
Kommentar ansehen
05.11.2007 13:02 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doch diese Doppelmoral findet man in der Türkei ->: Laut türkischer Verfassung ist jeder anerkannten Glaubensgemeinschaft die Religionsfreiheit zu gewähren. Das fängt von Selbstverwaltung der Gebetshäuser an und geht bis zum Bau dieser.

Die Diyenat, dass Amt für religöse Belange bzw. besser das Amt zur Verwaltung des türk. Staatsislam, verwehrt dies aber anderen nicht islamischen Glaubensgemeinschaften, begeht also Verfassungsbruch.

Mal Abgesehen davon, was hat in einem laizistischen Staat eigentlich ein Ministerium für rel. Belange zu suchen. Ich dachte, in einem laizistischen Staat ist die Religion und der Staatsapparat strickt getrennt.

Die Ditib (der deutsche Ableger der Diyanet) pocht in Deutschland auf seine rel. Freiheit, die sie in der Türkei, wo sie als Ministerium auftreten anderen religösen Minderheiten nicht gewähren, obwohl sie durch die türk. Verfassung verbrieft sind.

Adios
Kommentar ansehen
05.11.2007 13:20 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
flip: deutschland: in einem 10.000 einwohner städtchen gibt es 100 muslime. diese bauen eine moschee. nach einem jahr bauen sie die 2. moschee. nach einem weiteren jahr bauen sie eine 3. moschee. denkst du, die deutschen behörden würen das zulassen? ich denke nicht. in köln meckern sie ja rum, weil man auf den platz der alten moschee eine neue bauen möchte.
türkei: alleine in istanbul gibt es zig hundert kirchen. wieviel christen gibt es den dort? in köln leben 120.000 muslime. verstanden?

ministerium: das ministerium hat die aufgabe, die religionen zu verwalten, aufzupassen, was gepredigt wird, wobei in diesem punkt andere religionen weitaus mehr freiraum haben, als die moscheen.

mal davon abgesehen: was hat die türkei mit deutschland zu tun? hier habe ich rechte, die ich auch zu meinem vorteil einsetze. wo liegt das problem?

doppelmoral deutschland: für den beitritt der türkei verlangt man von den türken, dass es minderheiten gestattet ist ihre muttersprache zu sprechen und auch an öffentlichen schulen gelehrt zubekommen. jetzt frage ich mich, warum es an einigen schulen in deutschland verboten ist, selbst in pausen, türkisch zu sprechen?
Kommentar ansehen
05.11.2007 14:00 Uhr von rcrow
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
aaaaaaaaaaaah: gar nix ist besser!!! ob es nun moscheen sind oder hindu-tempel oder weiß der geier was!! sowas darf es in deutschland nicht geben! ich hab nix gegen andere kulturen, aber durch solche bauwerke wird unsere kultur geschädigt!
Kommentar ansehen
05.11.2007 14:02 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Edi83: - Hier geht um Kultur und nicht um Moscheen !!!
Kommentar ansehen
05.11.2007 14:03 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rcrow: äähhhh und kirchen sind erlaubt oder was? und sowas is in der eu!!! ich kapiers nicht... wie schön das wir in einer demokratie leben... :D

Refresh |<-- <-   1-25/56   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?