04.11.07 19:41 Uhr
 2.941
 

Wien: Messe für Reiche präsentiert unter anderem schwebendes Holzbett

Vom 29. November 2007 bis zum 2. Dezember 2007 findet in den Wiener Beherbergungsstätten The Ring und Grand Hotel die Luxusmesse "Cercle DELUXE" statt. Präsentiert werden Waren, die für besonders reiche Menschen entwickelt und produziert wurden.

Zu den Ausstellungsstücken gehören ein Handy, welches mit Gold und Diamanten besetzt ist, eine Uhr für 100.000 Euro und die Schmuckkollektion von Fiona Grasser (Swarovski-Erbin).

Die Messebesucher können auch einen Bugatti in Augenschein nehmen, der über 1.001 PS verfügt und in den Farben blau-schwarz lackiert ist. Für 1,2 Millionen Euro kann ein Designer-Holzbett erworben werden, das mit Hilfe von Magneten schwebt.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wien, Messe, Reich
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2007 19:33 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So, Ihr lieben SN'ler: Dann legt mal alle Eure Shorties zusammen, denn ich wünsche mir von Euch zu Weihnachten den Bugatti. ;-))
Kommentar ansehen
04.11.2007 19:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: eine nicht ganz alltäglich Aufforderung. Aber mit meinen Shorties zur Zeit gekommst ja den Tank nicht mal halb voll.
Oder mach eins: Weiterhin vom Weihnachtsmann träumen und hoffen das er ..... :)
Kommentar ansehen
04.11.2007 20:04 Uhr von Betazoide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pornojäger: Schiick mal einer ne mail an den Pornojäger!
Das wird lustig ,-)
Kommentar ansehen
04.11.2007 20:39 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
magnetfeld = ungesunder schlaf? da frage ich mich doch seeehr, obwohl es rattenscharf aussieht
Kommentar ansehen
04.11.2007 21:10 Uhr von i9ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das bett: muss ich haben!
den wagen natürlich auch, aber es gibt auch andere gute
Kommentar ansehen
04.11.2007 21:25 Uhr von spybot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bugatti: Hehe, den will Ich nicht :) xD

Also wenn Ich einen Gewinne kannste den haben.
1001 PS oh Mann, und das bei meinem zucken in den Füßen.
Kommentar ansehen
04.11.2007 21:34 Uhr von DirkKa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bett erinnert mich irgendwie an den Anblick, als in StarWars 5 (also im zweiten, alten Teil) Han Solo nach seiner Schockfrostung in Bobba Fetts Raumschiff geschoben wurde.

Finde ich nicht schlecht das Bett, obwohl der Preis mir wohl einige schlaflose Nächte bereiten würde ^^

Ok, den Bugatti nehme ich auch gerne.... wenn ich mal wieder zum Penny muss um Sprudelwasser zu kaufen (ist billiger dort ;)) ..... und um den Ladenschluss nicht zu verpassen nehme ich die Uhr gleich mit.
Kommentar ansehen
05.11.2007 00:48 Uhr von Aktos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber wenn man das feld abschirmt fällt das bett runter^^ blöd, nicht wahr
Kommentar ansehen
05.11.2007 10:44 Uhr von deathtroyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der bugati ist nen prototyp: den kann man doch da nicht kaufen. der soll doch erst ende nächsten jahres in serie produziert werden. also so 100 stück weltweit. der rest bis auf das bett sind doch alles alte hüte...
wobei das bett geschmackssache ist. was das wohl für strom zieht ??? aber das mit dem abschirmen ist ja eigentlich nicht so schwer... egal ich werde mir sonen bett nie holen....
Kommentar ansehen
05.11.2007 17:05 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Magnetfeld abschirmen? Abschirmen kann man elektromagnetische Wellen, aber kein Magnetfeld. Und selbst das klappt nicht mit einer einfachen Metallplatte, sondern diese muss geerdet sein (vgl. Faradayscher Käfig, rundherum geerdetes Metall).

Schädlich ist es dennoch nicht. Schliesslich sind wir schon seit unsrer Zeugung von einem sehr starken Magnetfeld umgeben: Dem Erdmagnetfeld.

MfG
Kommentar ansehen
05.11.2007 17:52 Uhr von cruzcampo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deathtroyer: Quatsch, das ist ein Veyron, und der wird schon seit 2005 verkauft. Kostenpunkt: ca. 1,3 Mio Teuronen inkl. Steuern.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
05.11.2007 21:28 Uhr von Darryls
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Magnetfeld abschirmen? - MBGucky: Selbstverständlich kann man ein Magnetfeld abschirmen!
Mit einem Faradayschen Käfig hat das gar nichts zu tun und ebensowenig mit Erdung.
Auch ein Faradayscher Käfig muss nicht geerdet sein (Sichwort Auto)!

Magnetfelder können nur mit magnetisch leitenden Metallen (Ni/Fe- oder Si-Legierungen) abgeschirmt werden.

Um statische und niederfrequente Magnetfelder abzuschirmen benutzt man sogenanntes Mu-Metall. Das ist ein hochpermeables weichmagnetisches Blech, das den magnetischen Fluß aufnehmen kann.

Power Shield® - Flächenabschirmsystem für Magnetfelder:
Mit dem Flächenabschirmungssystem PowerShield® werden Flächen oder Räume einfach, schnell und zuverlässig vor niederfrequenten Magnetfeldern geschützt.
Dieses System wird eingesetzt, um Felder von Niederspannungs-verteilungen, Schaltanlagen oder Transformatoren abzuschirmen.
Das Abschirmsystem PowerShield® ist ein Verbundsystem aus einer hochwertigen Nickel-Eisen-Legierung (so genanntes Mu-Metall) und Aluminium. Es garantiert in dieser Kombination eine maximale Feldreduktion. Die Abschirmplatten werden Stoß an Stoß auf dem Boden verlegt oder an Wänden und Decken montiert. Damit an den Stoßstellen keine Felder austreten, werden die einzelnen Platten miteinander verschweißt. Diese spezielle Technik garantiert eine größtmögliche Abschirmwirkung.
Kommentar ansehen
05.11.2007 22:07 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ok, gebe mich geschlagen: daß der Faradaysche Käfig nicht geerdet werden muss, war mein Fehler.

Und das es offensichtlich doch Möglichkeiten zum Abschirmen von Magnetfeldern gibt, wusste ich einfach nicht. Mir war nur aus dem Physikunterricht (schon über 10 Jahre her) noch bekannt, daß ein Faradayscher Käfig halt Elektromagnetische Wellen abhält, jedoch keine (statischen) Magnetfelder.

Interessant wäre jetzt nur noch, wie dieses Bett funktioniert. Das müsste doch eigentlich mit statischem Magnetismus möglich sein, oder?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?