04.11.07 19:06 Uhr
 954
 

US-Vorwahlkampf: Hillary Clinton baut Vorsprung aus

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin und Ehefrau von Ex-Präsident Bill Clinton baut ihren Vorsprung vor den anderen Kandidaten aus und dominiert weiterhin den Vorwahlkampf. Bei Umfragen bekommt sie durchschnittlich 43 Prozent Zustimmung. Die anderen demokratischen Kandidaten kommen zusammen auf 44 Prozent.

Obwohl die Berichterstattung über sie in den US-Medien, besonders bei den konservativen Medien, negativ ausfallen, beherrschen sie und ihr professionelles Wahlkampfteam es Akzente zu setzen und die anderen Bewerber ins Hinterfeld zu treiben. Sie hat bis jetzt schon 90 Millionen Dollar eingetrieben.

Mit den Wahlkampfspenden kann sie viel Geld in TV-Spots, Auftritten, Personal und Imagewerbung investieren. Ob es ihr hilft ihr Bild in der Bevölkerung zu verbessern ist fraglich, da ihr viele nicht zutrauen das Charisma und den Charme ihres Mannes zu erreichen.


WebReporter: Wutanfall
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Hillary Clinton
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: "Meistgehasster Mann" muss ins Gefängnis - Hillary Clinton Haar ausreißen
"Warum bin ich Blitzableiter für so viel Wut?": Kritik an Hillary-Clinton-Buch
Hillary Clinton über TV-Wahlkampfduell: "Donald Trump lauerte hinter mir"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2007 18:51 Uhr von Wutanfall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist es egal wer Präsident wird. In der Außenpolitik wird sich nichts ändern, die imperialistische Hegemonialpolitik wird weitergehen, zwar wird sich Art und Weise ändern aber nichts an der Grundeinstellung. Hillary hat ja zum Irakkrieg gesagt, sie hat im Senat dafür gestimmt das die iranischen Revolutionsgarden, ein Teil der Armee, zu Terroristen erklärt werden, sich versteht sich gut mit der mächtigen Israel-Lobby sowie auch der Waffenlobby. Sie hat sich sehr weit rechts positioniert
Kommentar ansehen
04.11.2007 22:54 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinung des Autors: zustimm....
sie wird bestimmt auch ihr Vietnam bekommen- mit dem Iran,
wenn nicht vorher Pakistan auseinander fliegt.
Kommentar ansehen
05.11.2007 00:13 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fehler: "demokratische Präsidentschaftskandidatin" ist falsch... sie ist nur einer der Kandidaten zur Präsidentschaftskandidatur der Demokraten - das sind zwei paar stiefel. bitte besser informieren!
Kommentar ansehen
05.11.2007 02:32 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ich glaube, daß Bill hinter ihr die Fäden zieht oder sie zumindest berät, bin ich für sie.

Bill Clinton war gut für die USA und ich hoffe Hillary wird es auch sein.

Dauert leider noch....
Kommentar ansehen
05.11.2007 02:58 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin fuer Ich bin fuer Obama als demokratischer kandidat. Das wuerde die USA mal so richtig aufwuehlen. Er is einer der wenigen der zu 80% ein eigenes programm hat und sein ding durchzieht und dafuer haette er meine stimme. Hillary und viele andere kandidaten haben bis jetzt keine politische groesse zeigen koennen, indem sie eine klare eigene haltung zeigen. Mal ist sie fuer den krieg, mal dagegen ... sie spielt mit der politik wie es ihr in momenten am besten auskommt und werden unangenehme fragen gestellt, leidet sie ploetzlich unter amnesie.
Zur gleichen zeit machen sich die demokraten unter einander fertig und zicken wie ein kindergarten herum.
Die demokraten koennen sich zurzeit nicht duemmer anstellen, hoffen wir mal das sie sich bis zum wahlkampf wieder einkriegen.

Die republikaner koennen die wahlen nicht gewinnen, die demokraten koennen sie nur verlieren und zurzeit sind sie auf dem besten weg.
Kommentar ansehen
05.11.2007 09:56 Uhr von Evanescence
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Ändert erst euere Einstellung gegenüber dem ausland und hört auf den moralischen Zeigerfinger zu schwingen...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: "Meistgehasster Mann" muss ins Gefängnis - Hillary Clinton Haar ausreißen
"Warum bin ich Blitzableiter für so viel Wut?": Kritik an Hillary-Clinton-Buch
Hillary Clinton über TV-Wahlkampfduell: "Donald Trump lauerte hinter mir"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?