04.11.07 14:42 Uhr
 411
 

Österreich: Mann stellte TV-Gerät auf einen Herd - 24 Feuerwehrleute im Einsatz

In Wien stellte am gestrigen Samstag ein Mann sein TV-Gerät auf eine Herdplatte. Da der Herd noch in Betrieb gewesen war, schaltete er diesen erst im Nachhinein ab.

Im Nu war das TV-Gerät in Flammen aufgegangen. Daraufhin kamen, wie es bei Wohnungsbränden so üblich ist, drei Löschzüge der Feuerwehr mit insgesamt 24 Feuerwehrkräften zum Einsatzort.

Die Brandstelle konnte durch die herbeigeeilten Löschkräfte der Feuerwehr mit nur ein paar Litern Wasser schnell gelöscht werden. Beim Brand kam es zu keinen Personenschäden.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, TV, Österreich, Feuer, Einsatz, Feuerwehr, 24, Gerät, Herd
Quelle: www.diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2007 15:04 Uhr von Tanzgas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: warum??? Ich mein, ich bin noch nie auf die Idee gekommen einen Fernseher auf einen Herd zu stellen...
Kommentar ansehen
04.11.2007 16:17 Uhr von BitteBrigitte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollte wohl mal live bei einer: Kochsendung dabei sein :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Lang-Trailer zur Videospiel-Verfilmung "Tomb Raider"
Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?