03.11.07 15:02 Uhr
 246
 

"exitus. tod alltäglich": Wien lädt Freunde des Morbiden zur Ausstellung ein

In eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Thema Tod aus kunsthistorischer und praktischer Perspektive können sich Interessierte derzeit in Wien stürzen.

Die am 19.10. eröffnete Ausstellung mit dem Titel "exitus. tod alltäglich", hervorgegangen aus der Zusammenarbeit des Künstlerhauses und der Bestattung Wien, verbindet Epochen übergreifend die künstlerische Aufarbeitung des Themas mit Einblicken in den Bestattungsservice und Alltagskultur.

Die Ausstellung findet im Künstlerhaus statt, dessen architektonische Ausgestaltung dem Thema entgegenkommt. Umfangreiches Begleitprogramm mit Lesungen und einem Jazz-Brunch rundet das Konzept der Ausstellung ab.


WebReporter: nom_de_plume
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Freund, Wien
Quelle: www.k-haus.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2007 16:34 Uhr von trogman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine News aus der Homepage des Künstlerhauses? Wenn da mal nicht Eigenwerbung betrieben wird. Wird als nächstes hier ein Wirt seine Speisekarte als News präsentieren?
Kommentar ansehen
13.11.2007 10:34 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aguirre: Genau das dachte ich auch und es tut gut zu wissen, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine bin.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?