03.11.07 14:57 Uhr
 5.764
 

Werbung - Schäferhund zwischen den Beinen einer Blondine sorgt für Furore

In einem deutschen Lifestyle-Magazin sind Werbeinserate der Werbeagentur Jung von Matt/Neckar veröffentlicht worden. Diese zeigen einen deutschen Schäferhund, der den Kopf zwischen den Beinen einer Blondine hat oder diese besteigt.

Diese Inserate haben für heftige Kritik gesorgt. Auf der Internetseite der Agentur wurden Vorwürfe wie "Faschistoide Ästhetik" oder "kranke Sodomisten" laut. Die Agentur sagte jedoch nur, dass die Kampagne für viel Aufmerksamkeit sorgen sollte.

Die Vorwürfe auf der Internetseite wurden von der Agentur zurückgewiesen. Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft meinte, dass derartige Motive wohl nicht mit Verhaltensregeln einhergehen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Werbung, Bein, Blondine, Blond, Furore
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2007 15:25 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bilder sind wohl weniger das Problem, sondern: eher der Name der damit beworbenen, neuen "Lifestyle" Zeitschrift; DEUTSCH.

Ein deutscher Schäferhund gefletschten Zähnen und darunter dann "DEUTSCH" zwingt einem geradezu negative Assoziationen auf. Und ich finde es persönlich auch unnötig und dumm, Dinge einfach mit irgendwelchen tabuisierten Begriffen zu belegen, nur weil einem keine vernünftige Werbekampagne eingefallen ist.
Kommentar ansehen
03.11.2007 15:41 Uhr von chris ts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"tabuisierten Begriffen": Das ist wohl nicht so ganz ernst gemeint oder?
Noch vor 16 Monaten war die Welt in Deutschland ok, nix mit aufgezwungenem Schamgefühl, für irgendnen Dreck (da muss man sicher nicht darber diskutieren) für den die heutige Menschheit nix kann. Wird irgendwie Zeit dem entgegen zu treten, ob diese Kampagne das richtige ist, ist sicher fraglich.
Aber seh es mit den Worten der Ärzte: Claudia hat nen Schäferhund, und den hat sie nicht ohne Grund...
Kommentar ansehen
03.11.2007 16:10 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll, chris, das war: meiner. ;)
Wollte nach dem Namen der blondine fragen.claudiaaaahaa
Kommentar ansehen
03.11.2007 16:36 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jvm hat sein Ziel erreicht der Werbekampagne wurde Aufmerksamkeit gezollt.
Mehr möchte Werbung wohl auch nicht machen, oder?
Kommentar ansehen
03.11.2007 19:52 Uhr von RonnyP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was bitte geht bei dieser Werbung auch nur ansatzweise in Richtung Nationalsozialismus, Faschismus oder Ähnliches???

Langsam reichts mal mit der ewigen Nazi-Keule.

Finde die Werbung gut. Aufmerksamkeit erregt sie allemal.
Kommentar ansehen
03.11.2007 20:09 Uhr von Christiane66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schach matt: Es tut mir leid aber ich habe da etwas mehr Schamgefühl verlangt.Das sind wir Deutschen?Oder habe ich mich evtl. verlesen?
Wenn nicht finde ich soetwas genauso beschäment wie die Werbung auf DSF mit der älteren Dame der korpulenteren art
Kommentar ansehen
03.11.2007 21:24 Uhr von Killeralien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich: nicht mit dem Hund tauschen?? ich kann nicht mit dem Schwanz Wedeln aber Lecken wie Lassie^^
Kommentar ansehen
04.11.2007 03:26 Uhr von vitamin-c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol
Kommentar ansehen
04.11.2007 10:05 Uhr von Moppsi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich ist das faschistoid! Ein Schäferhund begattet eine Blondine!
Das ist 3.Reich pur!
Kommentar ansehen
04.11.2007 22:37 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auftrag erfüllt: massive werbung.
massive wirkung.

sehr gut. :D
Kommentar ansehen
05.11.2007 17:31 Uhr von Kakerl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
faschistoid: oder nicht, ich find diese werbung ziemlich peinlich/abwertend für deutschland.
damit werden dämliche klischees im ausland bedient.
scheinbar glauben zb amerikaner deutsche hätten eine vorliebe dafür kot beim akt zu involviereren.
jetzt kommt noch oralsex mit einem hund hinzu, tolle kampagne.
man hätte anstelle des hundes ja auch einen typen nehmen können und der hund schaut zu^^
Kommentar ansehen
05.11.2007 17:38 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
faschistoid??? Eher nicht, zumindest nicht aus deutscher Sicht. Eher das Gegenteil.

Abgesehen davon, das ich nicht verstehe warum bei jeder Werbung in der Deutsch(land) drin vorkommt irgendjemand die Nazi-Keule schwingen muss.

Was ich viel ´faschistoider´ finde ist die Renault Werbung, in der alle Völker durch bestimmte Vorurteile dargestellt werden...
Kommentar ansehen
16.11.2007 01:04 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falls es irgendwem entgangen sein sollte: Mein vorheriger Kommentar war purer Sarkasmus
Kommentar ansehen
16.11.2007 08:40 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moppsi: Ausrede:D

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?