03.11.07 11:21 Uhr
 19.460
 

Al-Qaida plant für November angeblich Anschlag auf das Internet

Berichten zufolge will die Terrororganisation Al-Qaida den heiligen Krieg in den kommenden Wochen auch auf das Internet ausdehnen.

Wie ein Hersteller von Sicherheitssoftware und eine israelische Webseite berichten, sollen Angriffe auf diverse Internetseiten mittels eines Programms verübt werden, welches den Namen "Electronic Jihad 2.0" trägt.

Wie es weiter heißt, soll die sogenannte Denial-of-Service-Attacke am 11. November stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: venomous writer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Anschlag, November, Al-Qaida
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

72 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2007 11:33 Uhr von LitTLeBlUeMaN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingt wie ein scherz: Electronic Jihad 2.0 ^^ Alles klar...
Kommentar ansehen
03.11.2007 11:43 Uhr von who_cares
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir fällt gar kein Kommentar ein das ist einfach so lächerlich und absurd, dass mir wirklich gar nichts einfällt.
Meine Fresse, die haben doch echt einen weg.

Wo kann man die Software eigentlich runterladen?
Kommentar ansehen
03.11.2007 11:48 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das noch? Terroristen sprechen sich übers Internet ab um anschläge zu planen?? Wäre so als würden die sich selbst ins Bein schiessen...aber Jihad 2.0....ja ne is klar...^^
Hat Osama nicht auch Kinder? Bin Laden 2.0 oder so? ^^
Kommentar ansehen
03.11.2007 11:54 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blaaaah: Können diese "Kriegsheiligen" nicht einfach tod umfallen!? Langsam geht das einem auf die Eier mit dem Dschihad-Scheiß.
Kommentar ansehen
03.11.2007 12:03 Uhr von Dingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles nur propaganda die israelis wollen halt das die anderen immernoch böse aussehen....weils jetzt langem ganz ruhig zu sich ging....sowas nennt man auch propaganda....die terroristen wollen dies und das machen...aber passieren tut irgendwie nix.....die leute dürfen halt ihr feindbild nicht verlieren....und die kommenden kriegverbrechen setens der usa und isreal müssen natürlich gerechtfertigt werden nicht wahr :)
Kommentar ansehen
03.11.2007 12:04 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Al-Qaida? Heißt das normal nicht Al-Kaida? Naja, ist ja nicht so wichtig. Das mit dem Anschlag aufs Internet kann doch nicht klappen, sonst würde doch jeder professionelle Hacker einfach das Internet sprengen können.
Kommentar ansehen
03.11.2007 12:36 Uhr von Ru5hh0ur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
virtueller märtyrer: gibts die dann auch? :-D

diese news is ja noch schlimmer als ne nachricht über britney oder paris
Kommentar ansehen
03.11.2007 13:12 Uhr von DoJo85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll ich lachen? ^^: immer macht mal :D
Kommentar ansehen
03.11.2007 13:39 Uhr von Verdunster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi so geil: der Name electronic Jihad 2.0 is der hammer jeaaahhh und er lässt mich schon jetzt vor Angst und erfurcht erzittern.

Naja dann mal ran an die Console ihr Jihad Keyboardcowboys zeigt mal was ihr drauf habt und macht das Internet unsicher...
Kommentar ansehen
03.11.2007 13:44 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nadoll^^: immer dies gerüchteküche....

warum wird es nicht verboten, news/berichte (freizugeben von den mods/supps) wo in den ueberschrifften lautet wie "angeblich..vermutlich..prophetzeit... etc. also halt reine gerüchte/verbreitungen????

sonst seid ihr auch nicht besser wie die bildzeitung und hofft nur auf "klicks"^^
Kommentar ansehen
03.11.2007 14:05 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Screenshot von "Electronic Jihad 2.0": http://www.saarbreaker.com/...

löl... das internet wird totgepingt. :-D
Kommentar ansehen
03.11.2007 14:08 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soviel zur propaganda....

und ja das gilt immernoch und es war nicht nur kult im deutschen sprachraum des 2ten weltkrieges^^
Kommentar ansehen
03.11.2007 14:12 Uhr von xerox1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum ???? Lachen alle dumm rum ?!
Ich halte es für durchaus möglich.
Immerhin scheinen doch recht viele Jihad-Anhänger Studenten zusein.
Kommentar ansehen
03.11.2007 14:15 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xerox1000: wenn sowas geplant ist denn weiss keiner was davon!!!!!


und falls es stimmt denn ist es nur gerecht!!!
Kommentar ansehen
03.11.2007 14:22 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bzw. schon allein der termin ist ein indirekter aufruf der lächerlichkeit^^
Kommentar ansehen
03.11.2007 14:25 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schlage vor: Alle Internet-Zocker organisieren am 11. November eine Internet-Gedenk-LANParty. Da das Datum ein Sonntag ist, werden auch nicht allzuviele Unternehmen Umsatzeinbußen verzeichnen müssen.
Wie rücksichtsvoll.

Electronic Jihad 2.0... Ich glaubs nicht...
Hoffentlich hat der Vatikan bis dahin "Electronic Crusade -Modern Warfare" releasefertig.
Kommentar ansehen
03.11.2007 15:12 Uhr von MC_Dizzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Silenius: ja hofftl. ;-)

vllt fechten wir den glaubenskrieg mal über counterstrike aus^^

@fabiu_90
könnte er theoretisch macht aber keiner warum den auch jeder modellflugzeug bauer kann auch modellflugzeuge kaputt machen nur obs sinn macht sei dahingestellt ;-)

außerdem is es schon irgendwie lächerlich das Inet tod zu pingen^^ erstens gehts nicht mit dem gesamten internet sondern nur bei einzelnen servern und 2tens glaub ich kaum das es dann genug terroristen gibt mit nem DSL 6000 um genug server lahmzulegen das man es überhaupt mitbekommt

wir werden sehen sei Antivir mit uns
Kommentar ansehen
03.11.2007 15:16 Uhr von Luckygambler77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>>Berichten zufolge plant Al Quaida am 11. November eine groß angelegte Denial-of-Service-Attacke gegen westliche, jüdische, israelische, anti-muslimische und schiitische Webseiten. Statt eines für solche Zwecke üblichen Bot-Netzes soll der Angriff mit dem unter “virtuellen Märtyrern” verteilten Programm “Electronic Jihad 2.0? erfolgen. Der Hersteller von Sicherheitssoftware Secure Computing will immerhin einen Screenshot des DoS-Programms zu Gesicht bekommen haben und geht davon aus, dass die Software ausgereift ist und über ein einfach zu bedienendes Interface verfügt. Wie es genau funktioniert, ist nicht bekannt. Es soll in arabischer und englischer Sprache vorliegen und nach Mutmaßungen der israelischen Webseite DEBKAfile über eine E-Mail-Liste verteilt werden.
Quelle: Heise<<

Naja ... ich halte das für ne Ente.

Ich möchte jetzt zwar nicht mit Halbwissen glänzen, aber soweit ich weiß wird bei einer DOS Attacke ein Server mit sovielen Anfragen bombadiert bis er zusammenbricht. Normalerweiße wird das über ein Bot-Netzwerk gemacht, (die eigentlichen Besitzer der einzelnen PC´s wissen davon nichts) diese "Anonymität" schützt den Angreifer.

So wie ich den Heise-Artikel verstehe. Wird dieses Programm electronic Jihad 2.0 aber nur an "Eingeweihte" verteilt. Das würde ja heißen, das nur Jihadisten mitmachen, wenn dem so wäre wüßten die Geheimdienste ja nach der Attacke genau wem man den Bundestrojaner unterjubeln muß ;-)
Kommentar ansehen
03.11.2007 15:23 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xerox1000: Um gut programmieren zu können ist aber ein Kopf zum denken unabkömmlich.
D.h. ich kann mir solche fanatischen Trottel mit ner einseitig geistigen Lähmung nur eher sehr schwer als IT-Spezialisten vorstellen.
Im November wird rein gar nix passieren, und wenn was passiert ist der Absender sicher keine islamistische Gruppierung.
Kommentar ansehen
03.11.2007 15:30 Uhr von Tommy82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Firesale: Da schaut man sich einen Tag vorher mal Stirb Langsam 4.0 an und schon so ne Meldung, hmmm
Kommentar ansehen
03.11.2007 15:34 Uhr von Caletta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh was kommen...... ^^: News vom 9.12.2010:
Aufrgrund der Gefahr von Internetangriffen durch Terroristen haben sich die Vereinten Nationen dazu entschlossen das Internet lahmzulegen.
So soll potentiellen Terroristen zudem die Kommunikationsmöglichkeit genommen werden.
Außerdem wird die BILD die einzig weiterhin vom Staat zugelassene Zeitung sein.

Man muss doch irgendwie gegen die ganzen kritischen Stimmen vorgehen, sonst merkt noch jemand was für einen Mist die Regierungen verzapfen.
:P
Kommentar ansehen
03.11.2007 15:47 Uhr von Webster221
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl ne DOS attack: benutzt doch eh niemand mehr DOS :P sollense mal machen
Kommentar ansehen
03.11.2007 16:22 Uhr von KING07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol xD: Ja ne is klar und nächste Woche übernehme ich die Weltherrschaft :D

Naja Fanatiker halt... der Programmname is aber geil^^
Kommentar ansehen
03.11.2007 16:35 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ shortnewser: Lol? Das sieht aus wie ein Apple mit nem Windows Fenster drin^^
Kommentar ansehen
03.11.2007 16:50 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann ich mir gut und gerne vorstellen warum soll der Terror vor dem Web haltmachen, dem Medium mit dem ich im moment am leichtesten Stimmung machen kann?

Refresh |<-- <-   1-25/72   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?