02.11.07 20:02 Uhr
 507
 

Kunst und Kultur für Kinder - "KiKuMa" erscheint

Ab dem kommenden Montag wird einigen Tageszeitungen das neue Kulturmagazin für Kinder "KiKuMa" gratis beigelegt. "KiKuMa" verfügt über 24 Seiten. Die Auflage beträgt 1,3 Millionen Stück. Viermal im Jahr soll das Heft zur Verfügung gestellt werden.

Als Beilage wird das Magazin unter anderem im "Tagesspiegel", der "Zeit" und dem "Münchner Merkur" beigefügt sein. "KiKuMa" soll Eltern helfen, Kindern Kunst und Kultur näher zu bringen. Zum Inhalt gehört ein Veranstaltungskalender für Kinder, der auf der Internetseite täglich aktualisiert wird.

Ins Leben gerufen wurde das Magazin von der Ursula Lübbe Stiftung, die dabei von einem Herausgeberbeirat unterstützt wurde und wird. Vorsitzender dieses Beirates ist der CDU-Kulturstaatsminister Bernd Neumann.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kind, Kultur, Kunst
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2007 19:58 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Internetseite ist zu erreichen unter http://www.kikuma.de Eine wirklich sehr interessante Seite, kindgerecht gestaltet und mit vielen Informationen. Tolles Projekt! *hut-ab*
Kommentar ansehen
04.11.2007 15:46 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube: nicht, dass diese Aktion sonderlich erfolgreich sein wird.
Naja, tolle Geldverschwendung durch CDU-Mitglieder

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?