02.11.07 17:26 Uhr
 1.165
 

Plant Karstadt eine Riesenfusion und übernimmt Kaufhof?

Nach berichten des Handelsblatts will Arcandor (ehemals Karstadt-Quelle) den Warenhauskonzern Kaufhof übernehmen. Beide Seiten wiesen dies jedoch zurück.

Durch eine Fusion würde Europas zweitgrößter Warenhauskonzern, mit Effizienzgewinnen von 350-400 Millionen Euro jährlich, entstehen. Lediglich das spanische Unternehmen Corte Ingles würde dies übertreffen.

Im September verkündete Arcandor auf einer Präsentation, dass Kaufhof ein attraktiver, potenzieller Partner sei, er allerdings im Falle einer Fusion dieser Größe kartellrechtliche Probleme erwarte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chris5
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Riese, Karstadt
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2007 17:23 Uhr von chris5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Riesen Fusion, sollte sie denn tatsächlich stattfinden. Hoffentlich hat sie keine Auswirkungen auf das Personal (Entlassungen,Lohnkürzungen ,....)
Kommentar ansehen
02.11.2007 17:36 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kanns gehen: Gestern noch ein Sanierungsfall mit Massenschließungen von Niederlassungen und heute ein Übernahmespieler.
Immerhin passt Kaufhof ideal zum Kerngeschäft von Karstadt. Von unsinnigen Firmenkäufen scheint man also glücklicherweise wieder abgerückt zu sein.
Kommentar ansehen
02.11.2007 18:45 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr skeptisch: Zum einen würde damit begonnen, Metro umzustrukturieren.
Dabei war die bisherige Wachstums- und Expansionsstrategie sehr gut.
Die Familien Haniel und Schmidt-Ruthenbeck drängen jedoch auf Dividende und ordentliche Rendite auf die Papiere. Ist die Frage, ob das der Metro-Konzern überlebt.

Man könnte Metro zu einem Global Player aufbauen mit einer enormen Marktmacht. Wenn das allerdings geopfert werden soll, zugunsten der Interessen einiger weniger, die den Hals nicht vollkriegen können oder nicht schnell genug Kohle machen, dann finde ich das unmöglich und verwerflich.

Karstadt ist seine Immobilien los. Trotzdem frage ich mich, wo die die Kohle her haben, Kaufhof zu übernehmen.
Kommentar ansehen
02.11.2007 20:24 Uhr von HFooH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsinn und kartellrechtlich nicht durchsetzbar aber garantiert sind dieses wochende ein paar spekulanten etwas reicher gewurden ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?