02.11.07 15:42 Uhr
 435
 

Fußball: Nach Prügelei - Viertligist FC Schönberg hart bestraft

Der Viertligist FC Schönberg ist ab sofort vom Freiburger Fußball-Verband aus dem laufenden Spielbetrieb ausgeschlossen worden. Die Disziplinarrichter entschlossen sich, während einer Sitzung des Zentralkomitees zu diesem Schritt.

Die Mannschaft hatte am vergangenen Samstag einen Schiedsrichter verprügelt. Danach kam es zu einer Massenschlägerei. Die Polizei musste eingreifen. Der Verein wurde nun für ein Jahr gesperrt. Nach Ablauf der Sperre kann der Verein einen Antrag auf Wiederaufnahme stellen.

Außerdem werde noch gegen die einzelnen Spieler ermittelt. Die Sanktionen gegen diese können sogar eine lebenslängliche Sperre bedeuten. Seit 20 Jahren sei keine ganze Mannschaft mehr gesperrt worden, so Samuel Jacquat, Präsident der Disziplinar-Kommission.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Prügel, Prügelei
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2007 17:19 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das spiel scheint ja nicht langweilig gewesen zu sein.......aber die sperre finde ich uebertrieben
Kommentar ansehen
02.11.2007 17:32 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix da, Marshaus: Die Strafe ist alles andere wie übertrieben.
Die betroffene Mannschaft ist ein Jahr gesperrt worden.
Das ist nicht zu viel.
Und jeder Spieler, der am Schiedsrichter Hand angelegt hat, sollte nie wieder Fussball in einer Mannschaft spielen dürfen.
Das ist auch nur gerecht.
Ah ja, und vors Zivilgericht kommen sie auch noch.
Ich finde, das keine einzige Strafe zu hart ausgefallen ist.

p.s. was ist ein Quartierklub?
Kommentar ansehen
02.11.2007 17:35 Uhr von ghost85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau so muss man handeln: hart aber gerecht. diese manschaft und deren spieler werden sich nun 2 mal überlegen zu prügeln, bzw haben vlt nie wieder die gelegenheit.
Kommentar ansehen
02.11.2007 17:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chelsea: wurde nicht einmal bestraft als ein spieler den schiedsrichter umgestossen hat.....oder manchester utd als ein schiedsrichter umringt wurde und angegriffen worden ist....also entweder bestraft man alle oder keinen
Kommentar ansehen
02.11.2007 18:03 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder dieser fall.....mitdi canio da wurde der spieler nur bestraft, aber nicht das team ..........
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
03.11.2007 16:50 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Und was haben Ereignisse aus England mit eine Entscheidung in Deutschland zu tun?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?