02.11.07 15:01 Uhr
 1.468
 

Berliner Schulen bekommen ab Dezember privaten Wachschutz

Wie bereits im August bei SN berichtet wurde, soll künftig ein privater Sicherheitsdienst für mehr Sicherheit an den Schulen in Berlins Stadtteil Neukölln sorgen.

Jetzt wurde bekannt gegeben, dass ab dem 10. Dezember das Bielefelder Unternehmen Germania seine Tätigkeit an dreizehn Schulen aufnehmen wird. Zuvor hatte sich das Unternehmen Dussmann überraschend aus dem Projekt zurückgezogen.

Das bundesweit bisher einmalige Projekt ist jedoch nicht unumstritten. Ziel ist es, Gewalttaten an Schüler und Lehrer zu verhindern.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Schule, Wachs, privat
Quelle: news.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2007 15:08 Uhr von der_tommy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...ein schritt nach vorne!! vielen dank
immigranten! ihr habt dass leben hier in deutschland nicht nur bereichert, nein, dank euch gibt es mehr sicherheit, auch in schulen. vielen dank

ironie total off
Kommentar ansehen
02.11.2007 15:12 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima Lösung: Statt gegen das Problem was zu unternehmen passt man sich halt an...

Kulturbereicher!
Kommentar ansehen
02.11.2007 15:16 Uhr von LordKazzak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
astrein! Muahahahah..........ich sehe demnächst Metalldetektoren und n paar Monate später, Sicherheitspersonal mit Tasern auf Schüler schießen..........USA!.......USA!
Kommentar ansehen
02.11.2007 15:23 Uhr von chris5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich ob man das Problem nicht anders handhaben kann.
Zb. könnte man den Schülern die der Zukunft perpektivlos gegenüberstehen neue Alternativen anbieten.
Oder die, die es einfach nicht kapieren wollen ganz klar von der Schule verweisen
Kommentar ansehen
02.11.2007 15:25 Uhr von Hacky82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland: Das Schlimme an der Sache ist der Wachdienst ist wirklich mehr als notwendig. Ich bewundere echt die Lehrer, die das Tag für Tag aushalten.
Die Vertreter des Multikulti Traums sollten mal ihre Kinder für eim Jahr an eine Berliner Hauptschule schicken. Dann würden sie vielleicht aufwachen, und die Folgen der Paralellgesellschaften erkennen die sie geschaffen haben. Irgendwie wollten wir das nie haben womit wir da bereichert werden.

Hauptsache Frau Roth kann weiter guten Böreck essen, dann ist sie glücklich und freut sich über Sonne, Mond und Sterne.
Kommentar ansehen
02.11.2007 16:26 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, das ist eben Multi ohne Kultur! Und in dem Punkt liegt die Verantwortung eindeutig bei jenen Politikern, die anscheinend nicht begriffen haben, dass die Idee einer multikulturell geprägten Gesellschaft nicht bedeutet, dass man unsozialen Abschaum mit Samthandschuhen anfassen soll, und zwar ganz gleich, ob dieser aus der nächsten Moschee oder der NPD-Parteizentrale kommt. Verfassungsfeind ist Verfassungsfeind.
Kommentar ansehen
02.11.2007 16:40 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich sehr gut. So etwas sollte generell an Schulen vorhanden sein.

Auch auf der Realschule auf die ich früher ging, gab es schon sehr viel asoziales Gesocks von dem man belästigt wurde - wenn auch von der Quantität nicht mit einer Hauptschule zu vergleichen.
Kommentar ansehen
02.11.2007 16:59 Uhr von Raizm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blackwater wieso nimmt man nich eigentlich blackwater?
die haben sich doch schon - falls die anschuldigen richtig sind (was ich vermute) - als gute streit"beender" erwiesen...
Kommentar ansehen
02.11.2007 17:44 Uhr von spyro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja einwandere mit Kultur: Das nennt man in bestimmten Ländern Kultur und Ehre, ne danke auf solche Kultur kann ich verzichten. Meine Schwester wohnt in Frankfurt, dort gibt es in der Bahnhofsnähe, und in Fechenheim Schulen mit 80% Ausländeranteil, von denen fast keiner Deutsch kann, es sind dort in der Grundschule einige Klassen wo Deutsche Kinder nach einer Zeit in Deutsch Nachhilfe haben mussten weil anfingen mit Ausländischen Dialekt zu Sprechen.
Ich finde nun muss eine Grenze gezogen werden, so kann es nicht weiter gehen.
Kommentar ansehen
02.11.2007 18:17 Uhr von SerkOOO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und Es wird ja nicht besser, wenn meinetwegen wie alle schön sagen die „Problem Fälle“ ausweist. Zu mal wenn man sich die ganzen Statistiken mal anschaut sind in 30-40 Jahren 70% der Bevölkerung Rentner :))
d.h. wiederum es müssen Ausländer ins Land, aber qualifizierte Ausländer kommen niemals nach Deutschland, eher wandern die qualifizierten Deutsche ab.
Deutschland steht in so ein Dilemma, die meisten Politiker wissen es bereits aber würden es niemals aussprechen , dass Deutschland qualifizierte Ausländer braucht(allein für die Zukunft schon) Aber mal ehrlich was meint ihr was hier los wäre, wenn sie es täten….
Integration beginnt nicht nur bei den Ausländern sondern auch bei den Deutschen, allein wenn man hier wieder irgendwelche „Hetznews“ wo es um kriminelle Personen geht, (wobei dessen Identität nur durch seine Haare gegeben ist)kommt man zu der Schlussfolgerung das ist ein „Türke“ Es gibt mittlerweile Deutsche mit einem südländischen look :D
Aber das ist ja ein anderes Thema, zum Thema selbst kann ich nur sagen das ist der größte misst was ich je gehört habe!!! Was soll das bringen? Man muss das Problem bei den Wurzeln packen, bei straffälligen Kindern müssen Eltern zahlen, und sobald es um Geld geht ändert sich alles glaubt mir, dann achten die Eltern auch mehr um ihre Kinder.

Gruß SerkOOO
Kommentar ansehen
02.11.2007 18:24 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was bringt das ganze: dmit wird das Problem nur verlagert.
Das ist wie bei Nasenspray man bekämpft die Symptome der Schnupfen bleibt.
Reine Geldverschwendung was kann man auch schon aus Berlin erwarten.
Kommentar ansehen
02.11.2007 19:01 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Probieren kann man´s: Sicherheitsdienst Germania...hört sich ja irgendwie gut an :-) .
Und spezialisiert müssen sie ja sein, sonst würde man die nicht extra aus Bielefeld nach Berlin beordern.

@SerkOOO

>>Es wird ja nicht besser, wenn meinetwegen wie alle schön sagen die „Problem Fälle“ ausweist.

Die Resozialisierung von Nichtintegrationswilligen kostet aber viel zu viel Geld. Viel mehr als die später dem Staat mal einbringen.

>>Zu mal wenn man sich die ganzen Statistiken mal anschaut sind in 30-40 Jahren 70% der Bevölkerung Rentner

Wir werden sicher nicht an Einsamkeit leiden. Klar, es gibt ein paar Problemchen, Schulen und Kindergärten werden geschlossen, aber dafür sind unsere Straßen sicherer und die Polizei wird entlastet. Man muß ja auch die positiven Fakten sehen.

>>d.h. wiederum es müssen Ausländer ins Land

Warum? Die qualifizierten Ausländer kommen heute nicht und wir schaffen es offenbar auch so. Wieso soll das in der Zukunft anders aussehen?
Kommentar ansehen
02.11.2007 22:27 Uhr von MpunktWpunkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chris5: von der Schule verweisen

ja - wenn die dann aber zum stänkern doch wieder auf dem Schulhof auftauchen??

mfg
Kommentar ansehen
02.11.2007 22:30 Uhr von instru14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berliner Schulen bekommen: Die Herren Politiker brauchen sich mit solchen Problemen nicht auseinaner setzen... denn die Rotznasen dieser privilegierten Klasse sehen eine Schule mit Ausländern soweiso nicht von innen.
Kommentar ansehen
03.11.2007 00:36 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
um gewalt: an schulen zu verhindern ist jedes mittel recht....bevor wir zustände haben wie in england....
Kommentar ansehen
03.11.2007 03:21 Uhr von SerkOOO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@no_traspassing: Du meinst du willst in 50 Jahren mit Rentnern eine Nation führen? Have fun :)
Wie sagten die alten Grichen: Wenn du ein Land untergehen sehen willst gib ihn 40 Jahre Erfolg... oder so ähnlich :))
Kommentar ansehen
03.11.2007 08:43 Uhr von DoJo85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist: ja wie schon fast wie in den USA .. das kann doch nicht die lösung sein .. wie wärs mal mit was gegen das problem zu tun statt nur das "beste" draus zu machen
Kommentar ansehen
03.11.2007 10:00 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Kotzen: dass Geld für solche Asozialen Kids ausgegeben werden muss, könnte man nicht ein Kinderverbot für soziale Brennpunkte vergeben, oder zumindest für Plattenbausiedlungsbewohner kostenlos die Pille - Kondome und ne Playstaion vergeben? Sorry aber dieses Gesocks gehört meineserachtens Bestraft bis das Blut kommt --- Neeeee ich meine nicht die Kinder - ich meine deren Alten, die sich die Kinder anschaffen - aber sich dann nicht um sie kümmern - die Kids sind die Ärmsten dabei - denn die kommen in eine Welt von Gewalt - Egoismuss und Terror - und die Eltern und die Politik sind daran schuld.
Kommentar ansehen
03.11.2007 10:37 Uhr von Eva Maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Serkoo: wwnn man dwen Berichten auch nur 50% Wahrheitsgehalt gibt, dann belasten die meisten der Kid das Sozialsystem sofort, weil sie den beruflichen Ansprüchen nicht gerecht werden.
Diejenigen die also in 20-30 Jahre Rentner sind haben keinen Nutzen von Leuten die Nichts oder nur wenig in die Kassen einzahlen.
Gleichzeitig bauen sich die Kid einen Ruf auf der dafür sorgen wird daß es eine Tolle Reklame sein wird wenn dann am Kfz Betrieb drauf steht Made in Germany, - hier repariert der Türke
Kommentar ansehen
03.11.2007 12:26 Uhr von Wutanfall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Schuld!! Ich bin kein intolleranter rechter Wadenbeißer aber dieses Problem hat man sich nun wirklich selbst ins Land geholt. Man hat sich die arabische, türkische und kurdische Unterschicht ins Land geholt und das wundert man sich das es Probleme gibt?

Besonders die Araber fallen durch negative Verhaltensweisen auf. In den Medien heißt es immer "Libanesen" dabei sind es in Wirklichkeit Palästinenser die selbst von echten Libanesen wegen ihres Verhaltens gehasst werden. Sie führen schon mittlerweile mit großen Abstand die Kriminalitätsstatistik an, bei Schulprügeleien sind sie auch gut dabei.

Bei solchen Leuten kann man die Integration wirklich vergessen, also plädiere ich für eine konsequente Abschiebungspolitik! Und dabei bin ich linksliberal...
Kommentar ansehen
05.11.2007 02:35 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist diesmal ausnahmsweise kein problem, was die regierung - zu allerletzt die aktuelle, das das ganze deutlich älter ist - allein zu verantworten hat. die aktuelle politik ist eher an den symptomen beteiligt. genauso wie die "deutsche haltung" in der ausländerfrage in den letzten knapp 60 jahren. hätte es die ganze "multi-kulti ist toll"-ideologie nicht so extrem gegeben, wäre die angst vor sich selbst, der eigenen nationalen identität sowie der unwille, das fremde zu integrieren nicht so stark ausgeprägt gewesen, wir würden in einem anderen land leben. man stelle sich vor, man hätte die einwanderer nicht wie gäste oder besser gesagt, gastarbeiter, sondern gleich wie einwanderer behandelt. zum einwandern gehört auch der selbst mitgebrachte willen, sich in den neuen lebensbringen einzubringen, auch demselben anzupassen. wo ständen wir da heute? aber nein. man hat ghettoisierung und ausgrenzung im namen der kulturerhaltung und dem multikulti zugelassen und nun ist daraus ebenjene geisteshaltung erwachsen, in der jeder zwang, sich zu integrieren wie diskrimierung erscheint. oder zumindest es leicht ist, ihn so darzustellen. aus stillstand erwächst bequemlichkeit. das ist der status quo jetzt.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?