02.11.07 15:23 Uhr
 221
 

Somalia/Mogadischu: Neue Rebellenkämpfe - Fast 90.000 Personen auf der Flucht

In der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind neue Kämpfe zwischen islamische Rebellen und den verbündeten Truppen von Somalia und Äthiopien ausgebrochen. Man spricht von den schwersten Gefechten seit April 2007. In Somalia gibt es seit 1991 keine funktionierende Zentralregierung mehr.

Die UNO gibt an dass circa 88.000 Personen die Stadt fluchtartig verlassen haben. Das Flüchtlingshilfswerk UNHCR erklärt, dass die verzweifelten Einwohner immer wieder gegen die Vernichtung ihrer Stadt demonstrieren und internationale Hilfe ersuchen. Einige Teile der Stadt sind bereits menschenleer.

Diverse internationale Gruppierungen und die Vereinten Nationen befürchten sogar, dass es vor Ort zu einer Verschärfung der Gewalttätigkeiten kommen könnte. Auch eine humanitäre Krisensituation könnte das Ergebnis der Gefechte sein. Zu den Menschen, die Hilfe brauchen, kommt man kaum noch heran.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flucht, Person, Fluch, Somalia, Rebell
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt
Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2007 15:37 Uhr von LordKazzak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Democracy? we deliver! [ironie]
schade das die kein Öl oder Massenvernichtungswaffen haben, dann hätte Onkel Bushiwushimushi für Ruhe gesorgt indem er Ihnen die Demokratie bringen würde.
[ironie/off]

Es ist uglaublich Traurig das in diesen Ländern nie wirklich Ruhe einkehrt und sich die Menschen wegen etwas Sinnlosem wie Macht die Köppe einschlagen.
Kommentar ansehen
03.11.2007 00:34 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dass: da nicht endlich mal einer eingreift und das morden da unten endlich mal beendet.
Kommentar ansehen
03.11.2007 16:51 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Das wurde doch schon versucht. Allerdings wollten die da unten ja nicht dass wir uns einmischen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert
Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?