02.11.07 14:16 Uhr
 6.619
 

Australien: Ungewöhnlicher Gast in Gefängniszelle

Ein Täter hat am gestrigen Donnerstag (01. November) im Norden Australiens eine Sportlergruppe attackiert. Es wurde jedoch niemand ernsthaft verletzt. Die Polizei rückte sofort aus und nahm den Täter fest, der daraufhin wegen seines aggressiven Verhaltens die Nacht in der Zelle verbrachte.

Nichts ungewöhnliches bis dato, doch die Tatsache, dass es sich beim Täter um ein Reptil handelt, verführt doch zum Schmunzeln. Aber das australische Gesetz macht auch vor Krokodilen keinen Halt und so musste es wegen seines überaus aggressiven Verhaltens eine Zelle behüten.

Das Krokodil, das nun hoffentlich seine Lektion gelernt hat, wird bald einer Krokodilfarm übergeben.


WebReporter: fabiu_90
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Australien, Gast
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2007 13:05 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Konnte den Namen des Täters und sein Vorstrafenregister leider nicht ausfindig machen. Schätze jedoch, dass der Täter nicht rückfällig wird und daher eine Freiheitsstrafe auf Bewährung erhält.
Kommentar ansehen
02.11.2007 15:20 Uhr von Kalkofe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dem Reptil droht eine empfindliche Strafe: ein Jahr oder 25 Handtaschen und 8 Gürtel
Kommentar ansehen
02.11.2007 16:32 Uhr von FranknFurther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kalkofe: lol guter Kommentar :)
Kommentar ansehen
02.11.2007 18:16 Uhr von Maffew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news ist: schlecht geschrieben und inhalt naja...
Kommentar ansehen
02.11.2007 20:17 Uhr von *Simon*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein weiterer "Webreporter": der gern für die bild schreiben würde. aber abgelehnt wurde. weil er zu gut war.
Kommentar ansehen
02.11.2007 20:39 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ *Simon*: Die nehmen mich schon noch. Ich bin ja erst in meiner Geburtsphase ;)
Kommentar ansehen
02.11.2007 20:58 Uhr von der da...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fortschrittlich: dauert nicht mehr lange bis die ersten Kängurus wegen geschwindigkeitsüberschreitung angehalten werden...
das tier der zukunft: emanzipiert und gleichberechtigt (und zum arbeiten genötigt^^)
Kommentar ansehen
03.11.2007 17:56 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Kro9k: Wird jetzt von tierlieben Australiern gemästet und dann wenn es schön gross ist, getötet um seiner Haut habhaft zu werden. Ich denke, ich würde mit diesem Krok nicht tauschen wollen.
Kommentar ansehen
03.11.2007 18:25 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe: Da wurde der Gefangene zum Tode verurteilt.
In ein Zuchthaus eingesperrt und der Schlüssel weg geworfen.
Kommentar ansehen
04.11.2007 21:36 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese News: ist wirklich saumäßig schlecht formuliert, und verstößt außerdem gegen gleich mehrere SN-Richtlinien.

Frage:
Wieso finde ich solch einen Mist in meinem Newsletter?

Anwort:
Weil Shortews das letzte bißchen Niveau abhanden gekommen ist.
Kommentar ansehen
06.11.2007 10:41 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Täter Täter Täter: Auf Wiederholungen achten und im Idealfall auch vermeiden...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?