02.11.07 09:24 Uhr
 882
 

Google steigt bei Myspace ein

Im Web 2.0 spielen die Social Networks eine immer größere Rolle und dies haben auch die alteingesessenen Branchenriesen längst erkannt. Jetzt versucht es Google mit einem Zusammenschluss verschiedener Netzwerke und allein mit dem Anschluss von MySpace kommen bis zu 200 Millionen Nutzer hinzu.

Microsoft hatte diesen Schritt bereits vollzogen und sich unlängst bei Facebook.com eingekauft und somit den Fuß bei 51 Millionen Facebooknutzern und potentiellen Kunden in die Tür gesetzt.

Interessant ist die große Userzahl vor allem für die Werbeindustrie, die mit gezielter Produktwerbung hier günstig eine große Masse an Menschen erreichen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schlaunews
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Myspace
Quelle: www.schlaunews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2007 10:03 Uhr von ^Apo^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google: wird über kurz oder lang sowieso die Weltherrschaft an sich reissen!
Kommentar ansehen
02.11.2007 10:17 Uhr von Kalle87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung, Werbung, Werbung: Als ob wir nicht schon genug Werbung hätten...

Ob die Firmen irgendwann mal einsehen, dass man Produkte wegen ihres Wertes kauft und nicht wegen ihres Bekanntheitsgrades?
Kommentar ansehen
02.11.2007 12:13 Uhr von J.PG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bekanntheitsgrad: Ja aber wenn die guten Produkte unbekannt sind, kauft sie auch keiner.. des Wegen das Prinzip so viele Leute wie möglich mit Werbung zumüllen - irgendjemand kauft es schon. Leider zum Leid der Bäume und der zugemüllten Kunden.. Allerdings hast du recht, wenn ein Produkt Qualität besitzt, steigt sein Bekanntheitsgrad auch ohne massive Werbung - durch Mundpropaganda..
Kommentar ansehen
02.11.2007 12:14 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google: Hat Google wieder eine Informationsquelle mehr. DIe sind schlimmer als die Stasi !!
Kommentar ansehen
02.11.2007 18:20 Uhr von melinux1979
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HerosMünchen: Warum sollte ich google benutzen ... ich habe doch ne desktop-suche *rofl
Kommentar ansehen
02.11.2007 19:36 Uhr von realNIrcser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jupp: Zu viel Macht in einer Hand ist immer gefährlich. Langsam beunruhigt mich dieser Konzern. Ich hoffe es geht denen langfristig nur ums Geld.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?