01.11.07 19:58 Uhr
 3.005
 

"Ebbelwei muss Ebbelwei bleiben" - EU will Begriff "Apfelwein" verbieten

Das Vorhaben der EU, bei der bevorstehenden Weinmarktreform die Bezeichnung Apfelwein als unzulässig zu erklären, sorgt in Hessen für großen Protest. "Wir werden mit allen Mitteln für unseren Apfelwein kämpfen", erklärte Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU).

Zukünftig soll nur Wein, der aus Trauben hergestellt wird, den Namen "Wein" tragen. Der Apfelwein sollte anfänglich von der Regelung ausgenommen werden - das wurde jetzt gestrichen. Für Apfelweinproduzenten sei das ein "Angriff auf die hessische Volksseele". Auch andere Parteipolitiker protestierten.

"Regionales Brauchtum darf nicht untergehen", so Hessens SPD-Landesvorsitzende Andrea Ypsilanti. Für Petra Roth, Oberbürgermeisterin in Frankfurt, stellt das EU-Vorhaben einen bürokratischen Unsinn dar. "Unser Stöffche heißt seit 250 Jahren Apfelwein und wird auch in 250 Jahren noch so heißen".


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Apfel, Begriff
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2007 19:54 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage mich, wofür diese EU-Bürokraten eigentlich bezahlt werden. Vieles aus dieser Richtung ist doch nur blinder Aktionismus.
Kommentar ansehen
01.11.2007 20:04 Uhr von The_Quilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel falsch: es heisst ebbelwoi.
Kommentar ansehen
01.11.2007 20:53 Uhr von e9k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
The_Quilla recht geben ich als Hesse weiss das es Ebbelwoi heisst!
Kommentar ansehen
01.11.2007 21:32 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Angst, der Apfelwein wird weiterhin Apfelwein heissen dürfen.
Allerhöchstens wird vielleicht ein Zusatz "Hessischer Apfelwein" verlangt, wenn überhaupt.
So wie ich das mitbekommen habe, war das wieder eines der gut gemeinten aber schlecht durchdachten Vorschläge, um die Konsumenten vor Panschweinen zu schützen ala deusches Reinheitsgebot: In Wein darf nur Traubensaft drin sein und kein Zucker, Holzspäne usw. (und somit auch kein Apfelsaft)

Es sei denn, was vielleicht möglich ist, dass die Normannen eine so starke Lobby haben und Angst vor den Hessen haben, was ich aber nicht glauben kann.


Ah ja,
da hier ein paar Experten sind.
Was ist der Unterschied?
Ich mag Cidre. Schmeckt der anders.

Tja, und der Apfelwein braucht noch lange, dank dieser komischen Sendung, bis er wieder in Deutschland vorurteilsfrei konsumiert werden kann. ;-)
Kommentar ansehen
01.11.2007 21:56 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich den Begriff: Äppelwoi lese oder höre, muss ich zwangsläufig an die beiden Unterhalter Otto Höpfner und Heinz Schenk denken.
Über die Schreibweise dieses Getränks -das in der niederbayrischen Apfelgegend ganz einfach Apfelmost heißt -
besteht wohl Uneinigkeit.
Es wäre fast ein Sakrileg, wenn man das Wort "Wein" streichen würde.
Aber im "friedlich vereinten" Europa sind halt die Ställe noch mit so vielen Amtsschimmeln belegt. Mal ausreiten damit nach Frankfurt, um den mal zu probieren.
Kommentar ansehen
01.11.2007 22:00 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gut das es in EU sonst keine Probleme gibt So wird das nichts mit der EU ......

Naja ..... EU-Politiker oder Abgeordnete dürfen in Zukunft auch nicht mehr so heissen .... nur wer ein "VOLK" vertritt darf sich schliesslich Politiker oder Abgeordneter nennen und da die EU immer noch zu 80% aus einer Ansammlung "unbehaarter Affen" besteht als sozial-denkender Menschen - haben DIE ..... UNS ..... gar nichts zu sagen, sonst gibt eins mit der "Keule" auf die "Bolle"

Auserdem :) es heist ja Woi und nicht Wein - somit betrifft es den Hessischen Apelwoi ja gar nicht :) ..... wenn schon "kleinkariert" dann aber richtig und das können wir doch besser als die "Spacken-Köpp" aus Brüssel *grins

Aber wo soll das hinführen ???

Darf sich in bald "englisches Essen" nicht mehr "Essen" nennen - weil man unter Essen etwas "schmackhaftet" versteht ??

Genauso wie das französische Essen ..... Essen soll ja "schnell-satt" machen .... und nicht aus 50x"Irgendwas mit Sosse" bestehen... :)

Oder Salami nicht mehr immer Salami, weil Salami nur Salmai heissen darf die aus Eselsfleisch hergestellt ist ?

Und die Spanier bekommen auch eins drauf ..... Gazpacho muss dann "Gemüss-shake" heissen - weil Suppe hat warm zu sein - pasta ! :)

etc etc ......
Kommentar ansehen
01.11.2007 22:07 Uhr von DirkKa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann diesen EU-Kram bald nicht mehr hören Eppelwoi bleibt Eppelwoi.... und fertig ist........

Ok, bin zwar kein Hesse mehr (war ich 10 Jahre lang ^^ ... davor 24 Jahre Nordrhein-Westfale und nun ein BaWürttemberger ;)...... aber Eppelwoi bleibt Eppelwoi....

Was will diese EU-Kommission noch alles ändern bzw. umbenennen ?

Das geht doch auf keine Kuhhaut mehr......

Will die EU jegliches Kulturgut ausrotten ?

Sorry, ich bin kein Freund von der "Macht", welche die EU auf die Mitgliedsstaaten der EU auswirken kann.
Kommentar ansehen
01.11.2007 23:08 Uhr von mcSteph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich mag das Zeugs zwar nicht -: - aber das Gesabbel der EU ist echt das allerletzte. diese Deppen gehören abgeschafft, eingesperrt und der Schlüssel weg geworfen!
Kommentar ansehen
01.11.2007 23:35 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch einmal, hier geht es um Verbraucherschutz und das Problem mit dem Apfelwein wird auch noch gelöst.

Ich wette, dass alle hier, die sich so aufregen, das deutsche Reinheitsgebot für Bier gut finden.

Und nichts anderes ist das hier.
Kommentar ansehen
02.11.2007 00:36 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bald ist auch Stoiber in der EU und baut die Bürokratie ab ...

(Komisch wo er doch seither dafür bekannt war die Bürokratie eher aufzubauen).
Ich gehe (bei Stoibers Bürokratie-Geschwindigkeit) dann davon aus, dass sich die EU-Gesetzgebung so verlangsamt, dass dieses Gesetz nicht vor 800 Jahren wieder diskutiert wird.
Kommentar ansehen
02.11.2007 03:27 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EU nur noch ein korrupter haufen überbezahlter vollidioten die den hals nicht vollkriegen können. Den mist abschaffen, grenzen zu und jedes land sich um seine eigenen probleme kümmern..
Kommentar ansehen
02.11.2007 06:35 Uhr von zenluftikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss man unbedingt alles normen? Muss man unbedingt jede Art von regionalen Unterschieden oder Eigenheiten vernichten, damit wir einig Europa spielen können?

Es ist langsam echt grotesk, wie sich ein Haufen Bürokraten in Brüssel aufspielen und "Gott" spielen.

Und die die es gut finden von wegen Verbraucherschutz....dann lest euch mal bestimmte Verordnungen durch die euch schützen sollen. Ich verspreche euch: Wenn ihr die ersten 100 Seiten durch habt versteht ihr kein Wort mehr...
Kommentar ansehen
02.11.2007 07:52 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist der Unterschied: zwischen Most und Apfelwein?
Kommentar ansehen
02.11.2007 09:28 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wollemerseroilosse? nun - dann müssen es die hessen halt wie die franken machen und ihren ebbelwoi halt wie die fränkische bratwurst als spezialität namensschützen lassen....

damit die bürokraten auch weiterhin was zu tun haben...
Kommentar ansehen
02.11.2007 09:55 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte zenluftikus, es müsste dir ja nicht schwerfallen, wenn es ah so viele Beispiele gibt, auch eines zu bringen, welches zeigt, dass eine regionale Eigenart niveliert wurde.

Und ja, Kleinstaaterei ist was Tolles.
Kommentar ansehen
02.11.2007 09:57 Uhr von The_Quilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alternativ darf man noch: äppler sagen... und der wird net getrunken sondern gepetzt bzw. weggepetzt
Kommentar ansehen
02.11.2007 09:58 Uhr von The_Quilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
most kenn ich nur von need for speed - most wanted: Ist er gelb und klar, ist es Saft, wunderbar. Doch ist er braun und trübe, kippst du dir Most in die Rübe; (Ned Flanders)
Kommentar ansehen
02.11.2007 10:02 Uhr von kleinstoffel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Pflaumenwein wird auch nicht mehr lange Pflaumenwein heißen, oder wie siehts aus?
Kommentar ansehen
02.11.2007 10:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder erstaunlich: für welchen scheiß die bei der eu zeit haben.......und auch noch mächtig kohle dabei verdienen
Kommentar ansehen
02.11.2007 13:22 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HerosMünchen: <klugscheißmodus>

Budweiser kommt ursprünglich aus Tschechien, wurde erst vieeel später durch Emigranten in Amerika eingeführt.

siehe auch: http://de.wikipedia.org/...

</klugscheißmodus>
Kommentar ansehen
03.11.2007 23:55 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir einer ma sagen WAS für Leute da sitzen, die sich krampfhaft Gedanken um solche Belanglosigkeiten machen?
Kommentar ansehen
04.11.2007 00:02 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apfelwein? Was ein Quatsch. Wohl ehr Weinhaltiges Apfelgetränk^^

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?