01.11.07 18:36 Uhr
 4.353
 

Champagner und Doppelbett in den Suiten an Bord des A380 - aber Sex-Verbot

Französisches Luxusgetränk aus der Champagne, großzügige Privatkabine, erlesene Speisen und ein Doppelbett kann man gegen entsprechenden Aufpreis im weltgrößten Flugzeug A380 buchen. Aber Singapore Airline hat trotz der stattlichen Doppelkabinen moralische Bedenken.

Auf der Strecke von Singapur nach Sydney sind nach Angaben der Airlines amouröse Liebesvergnügungen nicht erlaubt und es wird Passagieren auch eine klare Absage erteilt. Auf mitreisende Fluggäste und auch auf Mitglieder der Besatzung sollte daher Rücksicht genommen werden.

Die Doppelkabinen strahlen zwar eine Privatsphäre aus, wären aber auch nicht schalldicht. "Sie verkaufen dir ein Doppelbett, geben dir Privatsphäre und so viel Champagner ohne Ende - und dann verbieten sie dir das, was sich ganz selbstverständlich ergibt?", so ein Passagier zur englischen "Times".


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Verbot, Bord, Airbus A380, Champagner, Suite
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Sturmtief "Xavier" sorgt für heftige Landung beim Airbus A380
Flughafen London Heathrow: Airbus A380 hatte nach Landung quadratischen Reifen
Warum der Super-Airbus A380 nicht der Favorit der Fluggesellschaften ist

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2007 18:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach verschiedenen Umfragen wurde ja das Vergnügen „Sex im Flugzeug“ ziemlich weit oben in der Liste angesiedelt. Was werden den die Stewardessen unternehmen, wenn sie ein Paar in flagranti erwischt? Einfach aus dem Flugzeug werfen wird wohl nicht gehen.
Kommentar ansehen
01.11.2007 18:53 Uhr von Ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Dient wohl eher zur rechtlichen Absicherung. Solange keine lauten Geräusche aus den Kabinen dringen, wird SQ sich hüten die Premiumgäste zu verärgern.
Kommentar ansehen
01.11.2007 19:05 Uhr von Phyroad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Also habe bilder gesehen und muss sagen das die "Kabine" mit doppeltbett eh nicht komplett geschlösse ist. Die wände sind nur etwas über 1,70 m hoch weil man angeblich sonst probleme mit der klimatisierung bekommt.
Kommentar ansehen
01.11.2007 19:37 Uhr von freigeist thekla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was: soll man dazu sagen?
sie haben schon recht damit-anderseit auch nicht.
aber mal so ganz unter uns: regeln sind da um sie zu brechen oder???? aber pssssst...
Kommentar ansehen
01.11.2007 21:30 Uhr von sleeping-sun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eheheh: sex verbot? wird sowieso niemand einhalten *grins*
Kommentar ansehen
01.11.2007 21:46 Uhr von Poncia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Champagner: Hallo Jsbach,
es ist natürlich eine nette Umschreibung Champagner als "Französisches Luxusgetränk aus der Champagne" zu bezeichnen. Ist aber so leider nicht richtig.
Champagner bezeichnet lediglich einen Sekt aus der Champagner der nach der "Méthode champenoise" erzeugt wurde, also nach dem Flaschengärverfahren, die mindestens 36Monate auf der Flasche reifen.
Sagt aber wenig über die Qualität des Sektes aus. Und auch die Preise liegen zwischen 10€ und oben sind alle Grenzen offen. Also, Champagner muss nicht immer gleich Luxus sein;-)
Grüße Poncia
Kommentar ansehen
01.11.2007 23:39 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Poncia: Netter Beitrag von dir. Aber so wissenschaftlich hätte es nicht sein brauchen, da du ja die Gegend Champagne nicht erwähnt hast.
DA müssen(!) die Trauben herkommen und sonst nirgends!! Flaschengärung über 36 Monate und Handrütteln ist ja auch in D möglich oder eigentlich auf der ganzen Welt wo Weinbau betrieben wird.
Warum wohl gab es schon heftige Auseinandersetzungen um das Wort Champagner? Ist ja eine geschütze Marke.
Kommentar ansehen
04.11.2007 04:17 Uhr von amaxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
A380 Konkurrenz: Also wenn ich die Konkurrenz wäre, würde ich die Betten etwas anders bauen lassen und damit werben, dass man ungestört alles im Bett machen kann, wozu man Lust hat und Dank Schallschutz zwischen den Wänden nicht mitbekommt dass das Bett in einem lauten Flieger ist, der Nachbar schnarcht oder sich ein Pärchen amüsiert. Damit würden sie Singapore Airlines den Rang ablaufen, denn über den Wolken will es jeder mal machen oder wenigstens ungestört schlafen können.

Hoffen wir, dass sich eine Airline findet, die ebenfalls auf diese Idee kommt und auch umsetzt.
Kommentar ansehen
04.11.2007 23:05 Uhr von Poncia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jsbach: Hallo,
natürlich muß der Sekt aus der Champagne kommen, das habe ich als Grundwissen vorausgesetzt.
Das die Champagne eine Gebiet in Frankreich ist, sollte jedem klar sein. Wein aus Franken kommt ja auch nicht aus Baden.
Trotzallem muss Champagner kein Luxusgetränk sein, sondern kann auch zu "normalen" Preis erworben werden, und das ist der einzige Punkt auf den ich hinaus wollte.
Ansonsten gefallen mir deine News immer recht gut, auch deine Kommentare finde ich einen netten Gimmick;-).

Also, nicht böse sein mit mir, aber ich komme aus der Weinbranche und bin immer kritisch mit Halbwahrheiten.
Wenn man einen guten Sekt möchte, muß man nicht immer in die Champagne abdriften, man kann sich auch mal vor Ort umschauen;-). Zum Wohl!
Grüße Poncia
Kommentar ansehen
07.11.2007 21:18 Uhr von Nessy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*seufzt*: und was soll dann das Doppelbett *entäuschtguckt*
Ist doch dann vollkommen Sinnlos! oder nicht ;-) *fg*
Kommentar ansehen
16.11.2007 03:26 Uhr von Newsgoose
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sex in der Luft vor der Gruft: Frechheit!Wenn die Stewardess mich beim Sex erwischen würde,vögel ich sie gleich mit!Diese dumme Regel gilt eh nicht,wenn das Flugzeug abstürzt!Es gibt mittlerweile auch ein Flugbordell irgendwo auf der Welt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Sturmtief "Xavier" sorgt für heftige Landung beim Airbus A380
Flughafen London Heathrow: Airbus A380 hatte nach Landung quadratischen Reifen
Warum der Super-Airbus A380 nicht der Favorit der Fluggesellschaften ist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?