01.11.07 18:31 Uhr
 389
 

Wer seine KFZ-Versicherung wechseln möchte, sollte es jetzt tun

Der Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt-Ulzburg (Schleswig-Holstein) teilt mit, dass Kfz-Besitzer, die zum Ende des Jahres einen Wechsel ihrer Versicherung ins Auge gefasst haben, das bis spätestens 30. November tun sollten. Und zwar am sichersten per Einschreiben.

Außergewöhnliche Kündigungsrechte bestehen nur bei ganz bestimmten Konstellationen, wie etwa dem Kauf eines anderen Fahrzeuges oder bei Erhöhung der Prämienzahlungen.

Haftpflichtverträge sollten auf eine Deckung von 100 Millionen Euro lauten und auch die so genannte "Mallorca Police" für im Ausland gemietete Fahrzeuge beinhalten. Kaskoverträge sollten keinen Ausschluss bei grober Fahrlässigkeit enthalten, Zubehör wie Radio oder ähnlichem sollte mitversichert sein.


WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sicherheit, Wechsel, Versicherung, KFZ
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2007 21:08 Uhr von Nachtaktiv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Tipp: tarifcheck.biz: letzte Woche habe ich das schon getan, dabei war mir die Webseite [edit;anikap] eine große Hilfe, die perfekte Seite um rauszufinden wer der günstigste und beste Anbieter ist!
Kommentar ansehen
04.11.2007 08:50 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix da: einschreiben. das ist unsinn. eine seriöse firma reagiert auf das kündigungsschreiben und damit hat man dann was in der hand. was di eleute alles per einschreiben machen sollen dient doch nur der kasse der post

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?