01.11.07 17:33 Uhr
 1.284
 

Saudi-Arabien: Verurteilter Mörder will noch Familie gründen

Ein saudi-arabischer Mörder, auf den bereits die Todesstrafe wartet, will vor seinem Tod noch heiraten und mit seiner Braut ein Kind zeugen.

Da die Exekution erst in drei Jahren stattfinden soll, ist daher noch genug Zeit, um einen Nachkommen zu zeugen. Der Gefangene erhält eine Wohnung, wo er mit seiner Braut gemeinsame Stunden verbringen kann. Die Anzahl von Sex ist jedoch auf 4-mal pro Monat beschränkt.

Die Braut wünscht sich ebenfalls einen Nachkommen und hofft allerdings noch auf eine Begnadigung ihres Gatten. Jedoch müsste dafür die Familie des Opfers im Gegenzug einer finanziellen Entschädigung auf die Exekution verzichten.


WebReporter: fabiu_90
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Familie, Mörder, Saudi-Arabien
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2007 17:48 Uhr von ALDI-informiert-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sei Ihm: gegönnt seine schlechten Gene weiterzuvererben!
Kommentar ansehen
01.11.2007 19:01 Uhr von Ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ALDI: Dein Kommentar ist absolut wiederlich. Geh raus und spiel mit deinen Kumpels von der DVU...
Kommentar ansehen
01.11.2007 20:25 Uhr von Jesus Christoph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ottonilli: Fass das ganze einfach mal als Ironie auf, glaube so wars auch gemeint. ;)

Das das Rechtssystem dort eh fürn Ar*** is wissen wir ja alle. Einerseits peitschen die sich fast zu tode wenn man n Brot klaut aber n verurteilter Mörder bekommt natürlich gleich mal ne Wohnung und darf da lustig daher lieben. Das will mir nicht ganz in den Kopf. zugegeben, ich habe mir die Quelle nicht angeschaut aber was ich hier lese schockiert mich gar nicht mehr, nachdem was man sonst zu hören und zu sehen bekommt von dem Volk.

Das mit der Entschädigung is ja wohl auch ein Witz oder ....


Bye
Kommentar ansehen
01.11.2007 23:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit der finanziellen: Entschädigung habe ich schon mal gehört.
Aber nach dem Motto: andere Länder andere Sitten

Die Zeit heilt viele Wunden.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?