01.11.07 15:40 Uhr
 581
 

Der Fingerabdruck geht auf Reisen: Der neue E-Pass

Ab dem 1. November werden die Reisepässe mit einem weiteren persönlichen Merkmal versehen: Es werden die persönlichen Daten, ein digitales Passfoto und nun auch zwei Fingerabdrücke im Reisepass der zweiten Generation enthalten sein. Die Daten werden sicher auf einem Chip verwahrt.

Der Chip im neuen ePass sei eine zusätzliche Hürde für Fälscher und fälschungssicher, sagen die Behörden. Trotz der Neuerung verändern sich weder die Gültigkeit des Passes noch die einmalige Gebühr. Die einzigen, die verschont werden, sind Kinder unter 6 Jahren.

Die auf dem Chip gespeicherten Daten werden nicht an Ämter oder Behörden weitergegeben, sind also nur im Pass verfügbar. Außerdem sollen diese nur von speziellen Geräten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik ausgelesen werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lauDo
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Reise, Finger, Pass, Fingerabdruck
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2007 15:28 Uhr von lauDo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange die Fingerabdrücke wirklich nur im ePass bleiben, habe ich damit kein Problem. Trotzdem frage ich mich, wo das noch hinführen soll...
Kommentar ansehen
01.11.2007 18:49 Uhr von MpunktWpunkt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blöder Titel: meine Fingerabdrücke sind schon immer auf Reisen gegangen wenn ich auf Reisen war. Ich hoffe doch das der Fingerabdruck im Pass nur auf Reisen geht wenn ich ebenfalls auf Reisen gehe!
Kommentar ansehen
01.11.2007 19:19 Uhr von hubbahubbahopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na ich weiß nicht: Ich glaube das wir bald oder bereits in einer Art Überwachungsstaat leben. Es geschieht nur alles sehr unauffällig und keiner merkt etwas von.
Wir schicken Raketen auf den Mond, aber können uns untereinander nicht mal vertrauen!
Kommentar ansehen
01.11.2007 21:13 Uhr von BuvHunter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hubbahubbahopp: du vergisst, dass wir Raketen nur auf den Mond schicken, um sicherzustellen, dass er kein Treffpunkt für Terroristen wird.
:-P
Kommentar ansehen
02.11.2007 19:11 Uhr von Christiane66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nanu: Könnte es sein dass wir bald mehr kontrolliert werden
als uns lieb ist?War es nicht vor der Eröffnung der Grenze
in den Osten da nicht irgendwie dasselbe?Hallo Frau
Merkel wann ist die Stasi denn hier kann ja nicht mehr
so weiter gehen hier als wenn wir alles Schweverbrecher
sind.Ich fühle mich echt ein wenig zuviel kontrolliert!
Kommentar ansehen
02.11.2007 20:20 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was sucht: das wort sicher dadrin? den RFID kann JEDER! auslesen..

von wegen nur mit spezialhardware

am sichersten ist es den RFID einfach zu zerstören, einfach in für 3 sekunden in die Mikrowelle, infos und chip weg

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?