01.11.07 14:36 Uhr
 3.915
 

Dresden: Polizei beendete Gefecht mit Softair-Waffen von elf Jugendlichen

Ein skurriler Einsatz ereignete sich gestern für Dresdner Polizeibeamte, als sie von einer Frau zu einem leer stehenden Haus im Stadtteil Seidnitz gerufen wurden. Die Frau hatte dort zwei Jugendliche hineingehen sehen.

Immerhin rückte die Polizei gleich mit drei Streifenwagen an. In dem Gebäude trafen sie dann auf elf 13- bis 15-jährige Jungen, welche sich gerade ein Gefecht mit Softair-Waffen lieferten.

Die Jugendlichen müssen sich jetzt auf eine Strafanzeige des Hauseigentümers wegen Hausfriedensbruch gefasst machen. Die Polizisten beschlagnahmten insgesamt 17 Softair-Waffen.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Jugend, Jugendliche, Waffe, Dresden, Gefecht, Softair
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2007 14:00 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, also wenn ich zwei Jugendliche in ein Haus gehen sehe, würde ich nie im Leben auf die Idee kommen, die Polizei zu rufen. Aber machen sind offenbar Jugendliche schon deshalb suspekt, weil sie Jugendliche sind...
Kommentar ansehen
01.11.2007 14:58 Uhr von kopfnigger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alter schwede is doch egal, lass sie doch spielen man. Oo voll asozial behindikindi ey!
Kommentar ansehen
01.11.2007 15:51 Uhr von Blackman1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...also wäre es mein Haus, egal wie verwahrlost es ist möchte ich auch nicht das darin irgendwelche Fremden sind! Von daher richtig so!
Kommentar ansehen
01.11.2007 16:54 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Der Titel kann auch missverständlich gelesen werden: "Polizei beendet Gefecht mit Softair-Waffen...." Seit wann hat die Polizei denn sowas? ;-)

Nunja, ein leer stehendes Haus verleitet natürlich ... nichts desto trotz hat dieses Spiel nichts in der Öffentlichkeit zu suchen. Schnell geht mal ein Schuss dorthin, wo er nicht hingehört. Die Farbgeschosse haben auch eine nicht zu unterschätzende kinetische Energie.
Kommentar ansehen
01.11.2007 17:53 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein erbärmlicher Tag für die Bullen Erst das mit dem Casino...und dann das...haben die nix besseres zutun?
Kommentar ansehen
01.11.2007 17:57 Uhr von LullabyOverdose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kandis2: Soweit ich weiß, haben normale Softairwaffen, nicht im geringsten dieselbe Schlagkraft einer Paintballwaffe. Sind zwei paar Schuhe. An solche Softairwaffen ran zu kommen ist im übrigen sehr einfach ... da sie nur einen geringen Druck aufbringen und nur kleine Plastikkügelchen verschießen. Ähnlich wie ne Erbsenpistole. Mit Paintballwaffen haben die Knirbse sicherlich nicht geschossen.
Kommentar ansehen
01.11.2007 18:02 Uhr von Blackman1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hausfriedensbruch: Es geht ja eigentlich auch um den Hausfriedensbruch! Können sich doch in ihren eigenen 4Wänden beschießen oder ihr ladet sie zu euch nachhause ein wenn ihr das so okay findet!
Kommentar ansehen
01.11.2007 18:05 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig lullaby: ne softair hat mit paintball rein gar nix gemeinsam. zumindest solange es sich nicht um gasdruck softair handelt.

ich gehe jetzt mal davon aus, dass ganz normale softair benutzt wurden und damit passiert ab 10m reichweite nix mehr, würde ich jetzt mal sagen.

ich finds nicht so schlimm, wenn die in nem leerstehendem haus sind, statt draussen auffer strasse. es gibt halt keine möglichkeiten für die jugendlichen, wo man hingehen könnte.

da könnte sich der hauseigentümer auch ma etwas freundlicher verhalten. aber so ist das halt. die jugend am liebsten wegsperren, so dass man sich nicht damit auseinander setzen muss.
Kommentar ansehen
01.11.2007 18:17 Uhr von hubbahubbahopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
softair: nun ja eine qualitativ hochwertige softair-waffe z.b. von tokyo marui schießt noch bis 20m präzise.
Kommentar ansehen
01.11.2007 18:21 Uhr von hubbahubbahopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann: noch leute wie blackman1986. deinen gerede nach, ist 1986 nicht dein geburtsjahr. und wenn doch, dann mein ganzes beileid
Kommentar ansehen
01.11.2007 18:29 Uhr von Christiane66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jugendliche: Jugendliche sind erst14 jährige also waren hier noch <Kinder bei.Ich finde es korios das viele jugendliche und schon Kinder
brutale Spiele solcher Art spielen könnte man denn keine Teestube für sie öffnen damit sie auch mal auf andere Gedanken kommen?Nein dafür reichen unsere Gelder nicht, es wird lieber erst woanders geholfen.
Kommentar ansehen
01.11.2007 19:29 Uhr von Blackman1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hubbahubbahopp: Lade sie zu dir nachhause ein! Und 1986 ist mein Geburtsjahr. Aber merke schon, logik ist nicht so dein Ding! Viel spaß beim rumballern!
Kommentar ansehen
02.11.2007 00:56 Uhr von antinichtraucher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte: schon wissen was für ne softair man sich kauft oder sind die jezt alle erst ab 18???
vor 2-3 jahren waren doch einige noch ab 14oder???
Kommentar ansehen
02.11.2007 03:13 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
früher: naja wo ich noch kleiner war (11-12) haben wir das auch gespielt zwischen so bauruinen, aber softair kugeln tun auch saumäßig weh wer jetzt kommt von wegen ballerspielen wo ich das gespielt hab war cs noch net mal draußen *_*^^
Kommentar ansehen
02.11.2007 03:32 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blackman1986 hat doch recht: ich hätte auch keine lust, dass 11 jugendliche ihr unwesen in meinen vier wänden treiben.
nur weil das haus anscheinend derzeit leersteht, ist es ja noch lange nicht allgemeingut.

ich bin auch nicht der meinung, dass der wert der immobilie durch das toben von kindern und jugendlichen steigt.
dann kommt es sicher auch mal vor, dass sich die täter auch mal erleichtern müssen.
die ein oder andere scheibe geht eventuell mal zu bruch.
usw .......

ich verstehe auch die kinder, die in dem haus gerne rumballern würden. das macht bestimmt spaß, ist aber trotzdem nicht erlaubt.
und wenn man so etwas macht, dann darf man sich eben nicht erwischen lassen.
Kommentar ansehen
02.11.2007 09:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kiddies: spielen eben mit so einem mist rum heutzutage..so ist das eben.
Kommentar ansehen
02.11.2007 10:11 Uhr von Corum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewalt: bekommen Kinder und Jugendliche doch jeden Tag zu spüren oder zu sehen. Die Medien sind doch voll davon. Ob Internet, PC-Spiele, Nachrichten,Filme. Und selbst auf Schulhöfen bekommen Kinder (unter 10 Jahren) mit, welche Arten von Gewalt es gibt. die prügelnden Jungs, die sich beweisen müssen, die verbale Gewalt (wenn 4 oder mehr auf einem Kind rumhacken unter dem motto "ieeh du stinkst").
und was ist nun die grosse Brutalität bei diesem Spiel?
In jedem Laden Spieleladen für Kinder (toys´r´us) oder kloppenburg bekommt extra für Junge Kinder spielzeugwaffen. Die Industrie setzt doch voll auf diesen Markt, sonst würde es sowas ja nicht geben.
Aber richtig ist auch, das ein leerstehendes Haus nicht zwangsläufig auch eine "Shot-Area" ist. Andererseits muss man auch den Jugendlichen zu Gute halten, das sich sich im Haus sozusagen abgeschottet haben und das nicht in der Öffentlichkeit gemacht, wo sie andere verletzen könnten (Thema Augenschutz).
Kommentar ansehen
18.11.2007 02:55 Uhr von Taurid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keine gewalt: Also zum Tehma Gewalt will ich mal den beliebten Sport einwerfen (Boxen). Dort is Gewalt ohne ende aber nich beim Softair. Auserdem wird die Oma ihrne Grund gehabt haben um die Polizei zu rufen. entweder sie hat gesehen das die Waffen haben oder die haben auf die geschossen. Da ich selber Softair spiele und ich weis was die scheiß kidis immer für ne scheiße machen bin ich froh das wir die bei uns nichmehr mitspielen lassen. Auserdem sehen viele nur das man auf die anderen schießt und das wahrs, aber da steckt auch viel Taktik dahinter was den Sport ja erst so interresant macht.Also würde ich sagen erst informieren und dann Urteilen. mfg
Kommentar ansehen
08.01.2009 17:05 Uhr von frkz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheit: viele leute vergessen zudem, dass bei professionellen softair-spielen die sicherheit an erster stelle steht. klar ist das auch vom alter abhängig, aber es gibt auch verdammt viele familienväter, mütter und verantwortungsbewusste menschen, die den softair-sport ernst nehmen. die spiele finden auf abgeriegelten privatgeländen statt, bei denen eine erlaubnis des eigentümers vorliegt. die spiele werden jedesmal bei der polizei angekündigt und abgesegnet, damit keine missverständnisse auftreten. die gelände müssen zudem mit schildern versehen werden, wo auf ein softair-spiel hingewiesen wird. keiner spielt softair OHNE BRILLE und festes schuhwerk. man sollte sich mal die 15 minuten zeit nehmen und sich über diesen sport erkundigen, bevor man irgendwelche tatsachen falsch interpretiert.

freundliche grüsse ausm ruhrpott :) !

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?