01.11.07 10:57 Uhr
 630
 

Ob Benzin, Diesel oder Kerosin - Rohölpreis führt auch in China zu Anhebungen

Wie die zentrale Planungsbehörde der Volksrepublik China mitgeteilt hat, musste eine Preiserhöhung für die staatlich subventionierten Ölprodukte von rund acht Prozent vorgenommen werden. Die Raffinerien haben durch diese Preispolitik Verluste melden müssen und daher die Produktion zurückgefahren.

"Um die Versorgung mit Treibstoff zu sichern und Energieeinsparungen zu fördern, hat China eine vernünftige Erhöhung der Treibstoffpreise beschlossen", so die Planungsbehörde des Landes. Versorgungsengpässe hatten teilweise zu Stauungen vor den Tankstellen geführt.

Anfang September 2007 wurden die staatlich verordneten Preise eingefroren, um dadurch die Inflationsrate einzudämmen. Am gestrigen Mittwoch wurde bereits ein Mann getötet, als er versuchte, sich in eine Warteschlange vor der Tankstelle hineinzudrängen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Benzin, Diesel, Rohöl, Anhebung, Kerosin
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet
Brexit-Kosten von 100 Milliarden Euro: London bietet EU nur 20 Milliarden an
Inneminister kritisiert Peter Altmaier für Aussage: Besser nicht wählen als AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2007 10:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch die Chinesen bekommen diese Ölpreiserhöhung voll mit. Da wir in den Euroländern das Öl in Dollar bezahlen müssen, hat sich Dank der starken Gemeinschaftswährung dies noch nicht so gravierend ausgewirkt. Für privilegierte und besser verdienende Privatpersonen
- so weit sie einen Pkw besitzen – dürfte dies kein Problem sein. Aber auch die Chinesen werden das kapitalistische Wirtschaftssystem noch begreifen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?