31.10.07 21:53 Uhr
 149
 

Radsport: Van Bon ohne Vertrag für 2008 - Erzwungenes Karriereende

Leon Van Bon wird im nächsten Jahr nicht mehr im Profiradsport vertreten sein. Sein jetziger Arbeitgeber, das Team Rabobank, hatte den Vertrag mit dem Routinier nicht verlängert.

Der 35-jährige Van Bon, der dieses Jahr bei Nokere-Koerse glänzte, tritt damit unfreiwillig ab. Er hätte nach eigenem Bekunden gerne noch ein Jahr drangehängt.

Der langjährige Davitamon-Fahrer (2001 bis 2006) war erst Anfang des Jahres zu Rabobank zurückgekehrt, wo er bereits seit 1996 bis zum Wechsel zur belgischen Equipe in die Pedale getreten hatte. Er sieht sich als Opfer einer Massenverurteilung:"Ich gehöre zur verseuchten Generation".


WebReporter: Jan_Ullrich
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Vertrag, Karriere, Radsport, Karriereende
Quelle: www.radsport-aktiv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht
Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"
Studie: Bei Sportarten mit hohem Zeitdruck sind Linkshänder die besseren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2007 21:48 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja ich glaub ja nihct das er nur zur Generation gehört und sonst keine schnittpunkte mit doping hat... naja schnittpunkte vlt. nicht, eher spritzpunkte :(
Kommentar ansehen
01.11.2007 01:37 Uhr von Theojin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube kaum, daß die Profis untereinander nichts davon gewußt haben wollen, das die Drogenmafia und die Teams systematisch über etliche Jahre gedopt haben und es wahrscheinlich auch immer noch tun.
Die stecken doch allesamt unter einer Decke, nur die wenigsten sind auch bereit, wirklich auszupacken.
Irgendwie sind es derzeit zu Großteilen nur deutsch Fahrer, die mehr oder minder offen zu ihren schändlichen Taten stehen.

Ich finde die Massenverurteilung der "verseuchten Generation" absolut in Ordnung.Etliche leben anscheinend immer noch in ihrer Traumwelt.
Trefflich parodiert in dem Video hier
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
01.11.2007 15:30 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: das es so enden muss.....aber trotzdem schade......man sollte im radsport jetzt wirklich aufraeumen und einen neuanfang machen.....oder den sport ganz vergessen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?