31.10.07 21:34 Uhr
 5.745
 

Belgische Physiker lösen Rätsel um Edelweiß

Warum kann Edelweiß keinen Sonnenbrand bekommen? Mit dieser Frage beschäftigte sich vor allem der Physiker Jean Pol Vigneron. Nun ist das Rätsel gelöst.

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass schädigendes UV-Licht durch die feinen Härchen der Pflanze absorbiert wird. Jedoch wird der Rest des Lichts nicht aufgehalten, um die Fotosynthese zu ermöglichen.

Diese Erkenntnis ist daher so interessant, da bisher nicht erklärt werden konnte, warum das Edelweiß trotz seiner hohen Lage und des damit verbundenen intensiven UV-Lichts keinen Schaden erleidet.


WebReporter: fabiu_90
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rätsel, Physik, Physiker
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2007 21:06 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon erstaunlich was für Tricks so eine kleine Pflanze verwenden kann um sich zu schützen. Allerdings gab es lange Zeit keinen Schutz vor dem Mensch und darum gibt es heute nur mehr wenige Edelweiße in freier Wildbahn. Daher steht die Pflanze in Österreich und Deutschland unter strengem Naturschutz.
Kommentar ansehen
01.11.2007 00:05 Uhr von Mabie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat eine Pflanze schon jemals Sonnenbrand bekommen?
Kommentar ansehen
01.11.2007 03:30 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
allerdings: mein kaktus z.b...
Kommentar ansehen
01.11.2007 07:55 Uhr von Saschi_307
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr interessant... dan wird es sicherlich in 5- 10 Jahren, neue mittel geben die uns vor dem UV-Licht schützen. In anbedracht, dass die globale erderwärmung eh im kommen ist ! Und unsere ozonschicht immer dünner, immer her mit dem pflanzenzeuch...
Kommentar ansehen
01.11.2007 08:22 Uhr von J.PG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonnenbrand? Mir war nicht bewusst das Pflanzen sowas überhaupt kriegen konnten.. aber gut wenn man jetzt weiß wie es manche verhindern.. kann einem doch bestimmt helfen, wenn man die chemischen Prozesse innerhalb der Pflanze versteht..

@Saschi_307: Vergiss nicht den Tag des jüngsten Gerichts, die große Flut, Apokalypse, die Heuschrecken und die ganzen anderen Sachen.. und die Ozonschicht wird nicht direkt dünner, das Ozonloch schließt sich sogar wieder.. globale Erderwärmung ist auch ne Ansichtssache - die Temperaturen verdoppeln sich nicht von heute auf morgen, wenn wir die Autarkie unseres Planeten noch nicht total zerstört haben, ist das kein Problem für ihn, höchstens für uns...
Kommentar ansehen
01.11.2007 11:45 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre: das auf den menschen übertragbar wäre das der sieg über melanome.....kann man mal gespannt sein was aus der erkenntnis wird
Kommentar ansehen
01.11.2007 16:12 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@saschi: globale erwärmung hat nichts mit der UV-intensität des sonnenlichts zu tun.
*ohje*
Kommentar ansehen
01.11.2007 19:18 Uhr von Ryback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich! Diese Frage hat mir nämlich schon seit Jahren unter den Nägeln gebrannt. *lol*

Wer finanziert eigentlich immer so völlig unnötige Forschungsarbeiten?
Kommentar ansehen
04.11.2007 13:21 Uhr von LitTLeBlUeMaN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ryback: Nja... Der Steuerzahler halt xD
Kommentar ansehen
04.11.2007 14:59 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ryback: sowas finanziert derselbe, der auch die grundlagenforschung des diesjährigen physik-nobelpreisträgers finanziert hat. völlig zielloses und nicht direkt technisches wissen, das oh wunder deine festplatte überhaupt erst möglich gemacht hat. wieso hacken dermaßen viele auf grundlagenforschung rum? wieviele tausend erfindungen wurden gemacht, ohne dass technischer nutzen im vordergrund stand? es ist völlig klar, dass derartige arbeiten vom staat bezahlt werden müssen, weil firmen mit kommerziellen interessen es einfach nicht tun.
Kommentar ansehen
05.11.2007 17:43 Uhr von AtomHerbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sonnenbrand ade? wäre gut wenn es das Zeug dann als Hautcreme gäbe, so ließen sich einige Sonnenbrände im Sommer vermeiden.
Kommentar ansehen
06.11.2007 08:13 Uhr von CerealDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klimawandel = Klimaschwindel: Da hier schon ein oder zwei Anspielungen auf die Erderwärmung kamen, will ich mal richtig stellen, dass das Quatsch ist.

Uns wird immer eingeredet, dass CO² für die Erderwärmung verantwortlich ist, aber das is Irrsinn, da es mittlerweile teils belegt ist, dass in der Geschichte der CO²-Spiegel dem Anstieg der Temperatur immer erst um Jahrhunderte hinterher folgte, als folge dessen, dass das Meer CO² speichert und beim verdunsten abgibt... letztlich gibt das Meer davon sogar jährlich um einiges mehr ab, als wir im Stande sind zu produzieren.

Also mal abgesehen davon, dass wir Menschen des auch produzieren ist es kein Verursacher sondern nur eine Folgeerscheinung wärmeren Klimas.

Zudem weiss ich garnicht, warum wir uns beschweren... im Mittelalter war das Erdklima noch viel wärmer (und das ganz ohne Autos) und die Menschen und die Natur kam auch mit zurecht.

Als Beispiel werden ja gerne immer die Tiere vorran gestellt wie beispielsweise die ertrinkenden Eisbären... derren Zahl hat sich in den letzten 50 Jahren allerdings vervielfacht.
Wenn es nur 5000 Eisbären (wie v. 50j.) gäbe und davon 250 im Jahr absaufen is das prozentual auch nix anderes als wenn es 30.000 (heute) Eisbären gibt und dann jährlich 1500 ertrinken. Nur dass es uns schlimmer vorkommt.

Wir befinden uns derzeit einfach in einer Warmperiode wie es sie schon oft gab, teils verursacht durch die Aktivität der Sonne.

Lustig sind da auch die Prognosen die einen stetigen Anstieg der Temperaturen vorhersehen... vor 100 jahren sprach man noch genau vom Gegenteil...
Mal im ernst: welcher halbwegs gebildete Mensch prognostiziert bei einer ansteigenden Sinuskurve einen unendlich weiter steigenden verlauf?!

Es ist vermessen anzunehmen, dass wir derzeit im Stande sind das Weltklima drastisch zu beeinflussen... (essei denn irgendjemand drückt DEN roten Knopf ^^)

Das Problem ist, dass sich kein Wissenschaftler zu der Wahrheit äussert, weil die "vom Menschen verursachte und ggf beeinflussbare Erderwärmung" einfach zu lukrativ ist.
Wofür bräuchte man denn noch Klimaforscher zu bezahlen, wenn es garkeinen beeinflussbaren Klimawandel gibt?!
Wozu in Umweltprojekte investieren?!
Kommentar ansehen
06.11.2007 16:53 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mabie: Pflanzen gehen desöfteren kaputt durch zu starke Sonneneinstrahlung, dann werden ihre Blätter braun, obwohl noch Hochsommer ist.
Also Sonnenbrand bei Pflanzen gibt es.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?