31.10.07 21:30 Uhr
 889
 

Weimar: Hobbyhistoriker findet ältestes Rezept für Bratwurst

Der 75-jährige Hobbyhistoriker Hubert Erzmann fand bei seinen Studien in einem Weimarer Archiv in einem dicken Folianten mit Pergamenten ein Rezept für Thüringer Bratwürstchen aus dem Jahr 1432. Damit ist dies das älteste bekannte Rezept seiner Art.

Die Liste enthält außer den Angaben der Zutaten auch genaue Vorschriften, dass zum Beispiel nur reines und unverdorbenes Schweine- und Rindfleisch verwendet werden durfte. Ein Zuwiderhandeln wurde auch damals schon bestraft - mit einer Buße in Höhe von 24 Pfennigen.

Überwacht wurde die Einhaltung dieser Richtlinien auf mittelalterlichen Märkten von Kommissionen, die die Qualität der Produkte streng überwachten. Das Dokument wird ab morgen im Erfurter Bratwurstmuseum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hobby, Rezept, Weimar, Bratwurst
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2007 23:27 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bratwurstmuseum^^: Gibts ja doch wirklich :))

Und hier ausführliche Infos und Fotos zu dem entdeckten Pergament:

http://www.bratwurstmuseum.net/...

Ziemlich vernünftige Sache damals..sollte man heutzutage wieder mehr Wert drauf legen.
Kommentar ansehen
01.11.2007 10:43 Uhr von Ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cizzar: Nun ja, 24 Pfennig wären heute vermutlich so 50-100€. Und wenn du nicht zahlen konntest wurde dir die Hand abgehackt- da geh ich doch lieber ins Gefängnis!
Kommentar ansehen
01.11.2007 19:24 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
inflationsbereinigt? wieviel wären wohl die damaligen 24 pfennig wohl heute wert?
mal irgendwo nachschlagen.

auf keden fall mehr als 50 - 100 euro. ;)
sind immerhin fast 600 jahre vergangen.
Kommentar ansehen
01.11.2007 22:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe heute zufällig: in einem Bericht im TV davon gesehen.
Tolle Sache fand meine Mutter, die aus Thüringen abstammt.
Hoffentlich ist das Dokument keine Kujau-Fälschung :-)
Kommentar ansehen
03.11.2007 18:17 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
24 Pfennig damals: wären heute nicht 50 - 100 Euro. Da sich das damals ja welche leisten konnten wird es so teuer auch wieder nicht gewesen sein.
Kommentar ansehen
07.11.2007 21:08 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ben: "Hobbyhistoriker findet ältestes Rezept für Bratwurst"

oha, du kennst meinen Vater! Hat er es dir verraten? Ist ja unglaublich!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?