31.10.07 17:46 Uhr
 112
 

Radsport: Bjarne Riis versuchte angeblich, Jörg Jaksche am Geständnis zu hindern

Der Chef des CSC-Rennstalls, Bjarne Riis, hat angeblich versucht, den geständigen Dopingsünder Jaksche durch Drohungen von einem Geständnis abzubringen. Riis soll gesagt haben, dass er die Rückkehr Jaksches in den Radsport verhindern würde, wenn dieser auspackt.

Riis bestritt, dem Ex-Profi gedroht zu haben. Er habe lediglich "geraten, keine anderen Fahrer da reinzuziehen, denn dabei kann nichts Gutes bei rauskommen".

Jaksche hatte im Juni dieses Jahres umfassend Bericht über seine Doping-Vergangenheit abgegeben und dabei auch das Team CSC, bei dem er 2004 unter Vertrag stand, angeschwärzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jan_Ullrich
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Radsport, Geständnis
Quelle: www.radsport-aktiv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2007 16:47 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, nein... das hat er sicher nicht so gemeint der Bjarne.. und mit Doping hat er nach seiner Karierre aufgehört, denn an seine Fahrer das weiterzuvermitteln wäre ja nicht gut... und die sind nur wegen guter dänischer Hot-Dogs so erfolgreich :::::::::: HAHAHA ES IST DOCH ZUM HEULEN:::::
Kommentar ansehen
31.10.2007 18:34 Uhr von Extremophile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Istr doch logisch: Oder hat jemand erwartet, dass die Dopingmafia wehrlos zuschaut, wie sie Stück für Stück demontiert wird?

Hallo Jörg. Du bist mein Held :)
Kommentar ansehen
01.11.2007 15:38 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
langsam: aber sicher bricht ja alles zusammen.....ich hoffe das da einige tour sieger ihre titel nun endlich zurueckgeben muessen.......

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?