31.10.07 15:02 Uhr
 237
 

Japan: Militärmaschine ging nach Start zu Boden und geriet in Brand

In Nagoya (Japan) sollte mit einem neuem F-2B-Kampfjet ein Übungsflug unternommen werden. Danach sollte die Luftwaffe von Japan das Flugzeug übernehmen.

Nachdem der Start des Jets geglückt war, prallte der Jet jedoch sofort wieder auf die Startbahn und geriet umgehend in Brand. Die beiden Insassen konnten sich leicht verletzt in Sicherheit bringen.

Innerhalb von zehn Minuten hatte die Flughafenfeuerwehr die Flammen im Griff. Die Piloten sollen den Start des Jets unterbrochen haben. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit nicht bekannt. Der Flughafen wurde erst einmal gesperrt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Brand, Start, Militär, Boden
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2007 16:55 Uhr von Colonel07
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn alle Japanischen Flugzeuge so funktionieren, dann sollte man sich fragen ob die sogenanten "Kamikaze"-Flieger des WWII nicht vielleicht doch keine Selbstmordangriffe flogen..

[wer ironie findet darf sie behalten] ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?