31.10.07 14:22 Uhr
 7.330
 

Düsseldorf: 200 Verkehrsunfälle innerhalb von 24 Stunden

Mit 200 erfassten Verkehrsunfällen ist der vergangene Montag, der 29.10.07, laut Statistik der Rekordtag für Unfälle in Düsseldorf. Bislang hat es keinen Tag mit mehr erfassten Schadensfällen im Düsseldorfer Stadtgebiet gegeben.

"Das ist die höchste Zahl von Verkehrsunfällen, seit dem wir die Zahlen so statistisch erheben", teilte Polizeioberrat Stefan Kronenberg mit. 20 Personen wurden bei 16 Verkehrsunfällen verletzt. Allerdings habe es keine schweren Zusammenstöße gegeben.

Nach Polizeiangaben verursachte der über den ganzen Tag niedergehende Nieselregen eine glatte Fahrbahn. Zuvor hatte es eine längere Trockenperiode gegeben. Durch die Zeitumstellung lief der Berufsverkehr längere Zeit bei dunklen Lichtverhältnissen.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Verkehr, Stunde, 24
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2007 14:42 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich verstehen: Ich bin am Montag auch andauernd gerutscht. :-(
Kommentar ansehen
31.10.2007 14:45 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
montag war schlimm: montag war wirklich schlimm. ich habe 90 minuten gebraucht von lichtenbroich nach hellerhof (durch die stadt weil autobahnen auch zu).
10 meter vor mir hatten sich auch 2 autos geküsst.
wieso werden immer alle so nervör, nur weil es ein wenig nass wird?
Kommentar ansehen
31.10.2007 14:55 Uhr von NisMaestro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups Was machen denn die Düsseldorfer erst, wenn es anfängt zu frieren?! ;)
Kommentar ansehen
31.10.2007 15:01 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man mal wieder: wo uns die zeitumstellung hingeführt hat ^^
Kommentar ansehen
31.10.2007 15:25 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit Tempolimit 130 wäre das nicht passiert ;): könnte aber auch am Fahrstil der Düsseldorfer liegen ;)
Kommentar ansehen
31.10.2007 15:34 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tempo 130: im Düsseldorfer Stadtgebiet. bin auch dafür :)
Kommentar ansehen
31.10.2007 16:37 Uhr von pegasus2902
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Probleme: Also ich bin Montag morgen von 6:45 bis 7:15 problemlos durch stadt und autobahn durchgekommen ohne irgendwelcehn stau. weiß garnicht, wo die probleme liegen.
Kommentar ansehen
31.10.2007 16:48 Uhr von D1S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg... wieso Zeitumstellung? "Durch die Zeitumstellung lief der Berufsverkehr längere Zeit bei dunklen Lichtverhältnissen"
In der Quelle stehts auch schon verkehrt!

Also: Sonntag wurde die Uhr 1 Stunde ZURÜCKgestellt. Von 3 auf 2 Uhr.

Nach neuer Zeit war Montag (z.B.) 8 Uhr morgens. Nach alter Zeit wäre schon 9 Uhr gewesen. Also viel zu spät für den Dienstbeginn. Nach alter Zeit hätte man also eine Stunde früher fahren müssen. Und meines Wissens ist es früher am Morgen dunkler!

Durch die Zeitumstellung ist man also eine kürzere Zeit im Dunkeln gefahren!

Kein Wunder, dass nach der Abschaffung der Zeitumstellung geschriehen wird. Wenn immer weniger Menschen eine simple Zeitverschiebung verstehen...
Alles schön dummheitsgerecht machen...
Kommentar ansehen
31.10.2007 19:49 Uhr von Dreamisback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nis: wenns friert und die strassen zugefroren sind oder zugeschneit ( passiert nicht bsonders oft) aber dann bricht chaos aus....
Kommentar ansehen
31.10.2007 20:01 Uhr von Kalkofe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Düsseldorfer halt: jeder weitere Kommentar ist überflüssig
Kommentar ansehen
31.10.2007 20:37 Uhr von Loveandpeace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typische Kölner Kommentare Ohne zu wissen, wer Kalkofe oder NisMaestro sind - Diese kleingeistigen Kommentare können nur aus dem Kölner Dunstkreis kommen...
Wann fällt Euch eigentlich einmal etwas besseres ein, als Düsseldorfer zu diskreditieren? Wo sind nochmal täglich diese vorhersehbaren Staus? Kölner Ring?
Kommentar ansehen
31.10.2007 21:05 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Köln vs. Düsseldorf: Die Bewohner dieser Beiden rivalisierenden Städte stehen sich beim Auto fahren in nichts nach: In Köln lässt man bei Regen das Auto am besten stehen, denn der gemeine Kölner kann einfach nicht fahren.
Gott sei Dank schneit es da auch so selten, denn da drehen bei 1 cm liegen gebliebenem Schnee alle durch.

Ich muss es wissen, ich lebe in Köln.
Das Auto nutze ich nur auf dem Weg zur Arbeit, die KVB braucht für den gleichen Weg die 5face Zeit und ist noch schlimmer.
Kommentar ansehen
31.10.2007 21:36 Uhr von Loveandpeace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Köln vs. Düsseldorf: Wollte hier nicht einen neuen "Krieg" zwischen Köln und Düsseldorf anstiften. Ich habe überhaupt nichts gegen Kölner, im Gegenteil, mag sie sogar ganz gerne. Mir geht nur dieses gegenseitige Ablästern auf den Geist und dachte, daß man auf diesem Board auch ohne derartige Äußerungen auskommen könnte.
Kommentar ansehen
31.10.2007 23:15 Uhr von Dreamisback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
love and peace: es ist nun mal so, war so und wird immer so sein, das Kölner und Düsseldorfer eine etwas andere art haben mit einander um zu gehen ;-)
Kommentar ansehen
01.11.2007 00:02 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich fahr dann doch lieber in Düsseldorf als in Köln, denn wie die statistik in Köln aussieht will ich garnicht wissen..
Kommentar ansehen
01.11.2007 00:47 Uhr von Matilde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nebel! Es gab heute bis Mittag hier nunmal für unsere Verhältnisse extremen Nebel. Leider müssen ja diese Kisten immer nur beschleunigt werden und wie man bei solchen Gegebenheiten fährt, weiss dann keiner mehr!
Kommentar ansehen
01.11.2007 07:46 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
D1S: Hast du nen Halbtagsjob? Die Vollzeitjobber mussten jedenfalls bei Dunkelheit nach Hause fahren. Es geht nicht um den Morgen, sondern um den ganzen Tag und abends wird es jetzt eine Stunde früher dunkler. Und zwar genau um die Zeit, zu der die meisten Arbeitnehmer nach Hause fahren.
Ich denke schon, dass die Zeitumstellung ne ganze Menge Probleme verursacht und im Endeffekt nichts bringt.
Kommentar ansehen
01.11.2007 10:21 Uhr von Binemine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Norddeutsche und Autofahren: kann ja nix werden! Kaum regnets, schneits oder isses nur etwas glatt, dann kann im Norden keiner mehr Autofahren. *g* Ihr solltet alle mal in Süddeutschland im Winter bei Schnee fahren...
Kommentar ansehen
01.11.2007 12:34 Uhr von D1S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Miem: Bei deinen Ausführungen musst du bedenken, dass wir JETZT die Normalzeit haben. D.h. sollte die Zeitumstellung abgeschafft werden, wie du forderst, so fahren die Leute nicht erst Ende Oktober im Dunkeln nach Hause...
Kommentar ansehen
01.11.2007 12:40 Uhr von D1S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
argh wie schwer kann es sein, ne Editierfunktion hier einzufügen??

Zu ergänzender Satz: Praktisch argumentierst du also FÜR die Zeitumstellung!
Kommentar ansehen
01.11.2007 14:06 Uhr von helgapheil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autofahren in Herbst & Winter dieses scheint ein wirkliches Phänomen zu sein, denn eigenartiger Weise vergessen sehr, sehr viele Autofahrer über den Sommer hinweg, dass es ja noch andere, glatte und schneereiche Jahreszeiten gibt!

Sie müssen es Jahr für Jahr erst wieder lernen, sich solchen Bedingungen wie Schnee und Glatteis, oder nassem Laub, anzupassen.

Da ist es dann absolut nicht verwunderlich, wenn sich dann die "Spreu vom Weizen" trennt!
Kommentar ansehen
01.11.2007 14:14 Uhr von helgapheil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeitumstellung spielt da eine untergeordnete Rolle: denn man fährt ja das ganze Jahr über und das doch nicht nur bei Sonnenschein!

Egal, ob da nun gerade die Zeitumstellung war, sie wird ja nicht angeknipst, so dass es mit einem Schlag dunkel ist!

Man fährt ja auch hin und wieder in seinem Leben durch Tunnel und ähnlichem, da muß man sich ebenfalls anpassen können.
Nur die unwissenden Kraftfahrer, auch diejenigen, die sowieso immer den anderen die Schuld zuweist, benützen solch primitive Ausreden wie z.B. o.g. Zeitumstellung...
Kommentar ansehen
01.11.2007 15:13 Uhr von Dreamisback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bine.. Norddeutschland??? will ja nix sagen.. aber Düsseldorf ist NICHT norddeutschland ;-) guck noch mal auf den Atlas
Kommentar ansehen
01.11.2007 18:51 Uhr von Netter Mensch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig ists: Bine schrieb nicht, dass Düsseldorf in Norddeutschland liegt.

Sie ging von sich, also im Süden, aus und erwähnte dann den Norden.
Vom Süden aus liegt D dorf tatsächlich im Norden.
War lustig für mich, als Südländer angesprochen zu werden.
(Bayreuth.)
Von Hamburg aus gesehen, wird das wohl niemand abstreiten können.
Kommentar ansehen
01.11.2007 19:25 Uhr von Dreamisback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geografisch gesehen, liegt düsseldorf in westdeutschland, sogar vom süden aus gesehen

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?