31.10.07 12:57 Uhr
 190
 

Razzia in Uniklinik Freiburg nach Dopingverdacht

Durch die Aussage von Patrick Sinkewitz wurden die früheren T-Mobile-Mannschaftsärzte schwer belastet, weswegen am heutigen Mittwoch die Wohnungen und Arbeitsplätze der Ärzte durchsucht wurden. Laut Aussage der Staatsanwaltschaft würden derzeit nur "Verdachtsmomente geprüft" und es wären keine Festnahmen geplant.

Die Mediziner hatten Anfang Mai eine Mitwirkung beim Doping im früheren Team Telekom eingeräumt. Aufgrund dessen wurde ein Ermittlungsverfahren gegen die Ärzte eingeleitet und die Universität trennte sich umgehend von ihnen.

Patrick Sinkewitz sagte in der letzten Woche vor dem Sportgericht aus, er wäre systematisch gedopt worden und zwar bis einschließlich 2006.


WebReporter: NisMaestro
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Razzia, Freiburg
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?
Turnen: Ex-US-Teamarzt gibt vor Gericht sexuellen Missbrauch zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2007 16:24 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung hier wirds kleinkariert: muss mich nurmal bisl ärgern das bei mir ein patrik nie als patrick durchgekommen wäre ^^

ansonsten gibt es wohl kaum was dazu zu sagen... alles schon gesagt..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?