31.10.07 11:40 Uhr
 514
 

Papst: Katholische Apotheker sollen Abtreibung und Euthanasie nicht unterstützen

Zurzeit findet in Rom ein Weltkongress von katholischen Apothekern statt. Anlässlich dieser Veranstaltung sprach auch Papst Benedikt XVI.

Der Papst erklärte, dass die Apotheker sich weigern sollten, Arzneimittel abzugeben, die "deutlich unmoralische Ziele wie etwa Abtreibung oder Euthanasie verfolgen". Man könne das Gewissen nicht einfach abschalten, führte das Kirchenoberhaupt weiter aus.

Die Äußerungen des Papstes sorgten in Italien für starke Kritik. Livia Turco, die italienische Gesundheitsministerin, sagte, dass vom Arzt verordnete Arzneimittel ohne weitere Nachfrage von den Apothekern herauszugeben sind.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Abtreibung, Apotheke, Katholisch, Apotheker
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2007 11:54 Uhr von Talena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Turco hat Recht: Ich möchte auch nicht, dass Apotheker selber entscheiden, welche vom Arzt verordnete Medikamente sie ausgeben.

Sollte ein Apotheker sich aus religiösen Gründen weigern, mir ein Medikament zu geben, war das das letzte Mal, dass der mich gesehen hat. Dann würde ich da nicht mal mehr Aspirin kaufen.
Kommentar ansehen
31.10.2007 13:05 Uhr von lauDo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje Man kann auch wirklich probieren, immer und überall alles zu verbieten. Ich schließe mich der Meinung Turcos an.
Kommentar ansehen
31.10.2007 13:05 Uhr von Onkeld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir sind papst: ja, richtig gelesen, wir sind papst ;) sowas darf man auch nich toleriern, abtreibung.... tötung von kleinlebewesen... muss sofort unterbunden werden *ironie off* unfug.... onkel
Kommentar ansehen
31.10.2007 16:42 Uhr von Hacky82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Kirche weirer so: Lasst den 13 Jährigen das Mutterglück zuteil werden, nur weil sie noch keine Ahnung von Verhütung haben, oder auf die Kirchliche Ächtung von Komdomen gehört haben. Auch die Pille böse böse sagt der Papst.
Die sollten echt mal aufwachen. Ich mag nicht wissen wieviel Menschen in Afrika an HIV erkrankt sind, weil sie wegen der Kirche keine Kondome benutzen.

Ein Hoch auf das Sekulare System! Die Kirche hat bei uns nichts zu melden.
Kommentar ansehen
31.10.2007 19:02 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hacky: "Ich mag nicht wissen wieviel Menschen in Afrika an HIV erkrankt sind, weil sie wegen der Kirche keine Kondome benutzen."

Falsch - die Leute haben AIDS, weil sie wie die Karnikel durch die Gegend *** und sich gar keine Kondome leisten können (sollte es überhaupt welche geben, was nur selten der Fall ist).
Kommentar ansehen
31.10.2007 19:39 Uhr von müderJoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Onkel Papst bzw News: Zitat: "deutlich unmoralische Ziele wie etwa Abtreibung oder Euthanasie verfolgen". Aha, ich dachte immer die Abtreibung würde normalerweise ein Gynäkologe machen! Aber es soll ja Mittel geben, die als Nebenwirkungen abtreibend sind! Blos jetzt nehmen wir mal an, dass jemand Aspirin vom Artzt verschrieben kriegt und Aspirin abtreibende Wirkung hat. Dann geht dieser Jemand in die Apotheke, der Apotheker stellt fest, das Aspirin abtreibend wirkt und gibt diesem Jemand das nicht. Ist doch eine Sauerei.

PS: Mit währe es nicht bekannt, dass Aspirin eine Abtreibende wirkung hat! War nur so als Beispiel!
Kommentar ansehen
31.10.2007 22:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch als Christ bin ich: gegen diese Einmischung in politische Angelegenheiten des italienischen Staates. Das kann er auf dem Gebiet des Vatikans -ob es da welche gibt? - erlassen, aber den Apothekern im freien Wettbewerb nicht verbieten. Zum Thema Abtreibung hat jeder seine eigene Meinung und dabei sollte es bleiben.
Eine Entscheidung die mehrere betroffene Personen treffen werden, aber nicht der Papst. Punkt aus, basta.
Kommentar ansehen
31.10.2007 22:42 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joe: Etwas Ähnliches hab ich auch gedacht, bzw. mir diese Frage gestellt.
Habe mal die Quelle gelesen, und soweit ich das verstehe, geht es hier wohl auch um die Pille und/oder die "Pille danach".
Welche anderen Medikamente es in einer Apotheke gibt, die eine Abtreibung möglich machen oder anderweitig ein Menschenleben beenden, ist mir allerdings auch schleierhaft.
Ich meine, wenn man nur genug davon nimmt, können einen viele Medikamente aus den Latschen hauen.... ;-)
Kommentar ansehen
31.10.2007 23:09 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja.. und Apotheker die in der Scientologie sind dürfen dann auch bald kein Ritalin mehr an ADHS Erkrankte herausgeben?

Quatsch. Die haben eine Verpflichtung Medikamente rauszugeben.
Wenn nicht bekommen die Ärger.
Kommentar ansehen
31.10.2007 23:30 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unerhört Pfarrer, die sich an Kindern vergreifen.
antiquierte Ansichten zu vielen Themen.
und jetzt soetwas...

Es ist unglaublich, dass da nicht jeder mit gesundem Menschenverstand austritt und der Staat diesem Haufen nicht den Rücken kehrt... Dieser Verein hat langsam aber sicher niedrigstes Sektenniveau erreicht....
Kommentar ansehen
01.11.2007 00:19 Uhr von z3us-TM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry, für mich: is alles ne sekte...
sollen die ihre dinge unter sich ausmachen.
Ich bin prima konfessionslos. JUHUU

muss mir wohl ne copie von meiner steuerkarte machen.
damit ich noch verhütungsmittel in der apo bekomme.
Ich komme eh net mehr in den himmel..

zudem is für nächstes jahr ein kind geplant...
dann brauchen wir uns hier für einige monate darum
keinen kopf machen.
Kommentar ansehen
01.11.2007 14:20 Uhr von Christiane66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber seit mal realistisch: Ich bin auch römisch-katholisch und habe eine andere Ansicht
denn ich mache mit Schrecken immer wieder die Zeitung auf wo die Mütter ihre Neugeborenen gleich wieder töten wo ist denn da der Sinn?Wäre es denn da nicht besser wenn man sich lieber Gedanken darüber macht wie Mütter es finaziell und psychisch
auf die Reihe bekommen? Da liegt ein großes Problem!Ich höre mindestens alle 3 Tage dass wieder eine Mutter ihr Neugeborenes quälten und dann bis zum Tod warteten.Soll ein
Apotheker damit sein Gewissen bereinigen nur weil er den Frauen oder Mädchen kein Medikament heraus gab was vielleicht die ganze Situation verändert hätte?Unsere Kinderheime sind voll von Säuglingen und Kleinkindern wo ist da denn eine Hilfe für die Mutter?Naja es läuft Alles übers Rechtsystem und Gesundheitssystem ich verstehe es nicht mehr in diesem Sinne ein Gruß an Frau Merkei und Frau Schmidt!!!!!
Kommentar ansehen
01.11.2007 19:43 Uhr von OS-TeMpler-TH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kirchenfeinde und alle die es werden wollen. Ich kann es ja verstehen, wenn ihr im Zuge eurer jugendlichen Trotzphase die euch nahegebrachten Werte samt ihrer weltlichen Vertreter in Frage stellt, aber BITTE, behaltet eure Ignoranz und grundlegende Religionsfeindlichkeit für euch!
Vielleicht solltet ihr die Position, welche der Papst (die Kirche) hier vertritt, überdenken, bevor ihr zu ihrer Auslöschung aufruft. Die Abtreibung ist nach meiner Meinung als Mord zu betrachten, spätestens, seitdem Studien belegt haben, das bereits ein menschlicher Embryo zur Schmerzempfindung fähig ist. Doch bereits davor hätte der Verdacht, ein menschliches Leben (und kein KLEINSTLEBEWESEN Onkeld) auslöschen zu können, ausreichen müssen, um die Abtreibung zu verbieten. Aber ich schweife ab:
Der Papst kann als Oberhaupt der Katholiken seine Anhänger dazu aufrufen, laut ihres Glaubens Unrechtes zu verhindern.
Jeder Mensch hat das Recht auf den freien Willen, und erzält mir jetzt nichts von Indoktrination, auch Gläubige sind Menschen mit freiem Geist, selbst wenn euer Schubladendenken da aufhört zu funktionieren. Ach ja: Hacky82, du solltest die Schreibung von "sekular" nachschlagen.
Gott und die Heiligen seien mit euch,
Templer
Kommentar ansehen
02.11.2007 10:23 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsinn: der apotheker hat das rauszugeben was der arzt aufschreibt...tut er das nicht geh ich woanders hin...es gibt schließlich genug apotheken
Kommentar ansehen
02.11.2007 13:19 Uhr von OS-TeMpler-TH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer: Eine reflektierte Meinung! Du rettest meinen Tag.
Kommentar ansehen
05.11.2007 18:10 Uhr von alfetto150
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kirche: Warum soll eine Glaubensgemeinschaft nicht Stellung nehmen
können und Richtlinien für Gläubige vorgeben?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?