31.10.07 11:10 Uhr
 732
 

Olympia 2008: Kartenvorverkauf vorläufig ausgesetzt

Nachdem der Server unter der Last von acht Millionen Anfragen innerhalb der ersten Stunde zusammengebrochen war, konnten keine Anfragen mehr bearbeitet werden. Auch die Hotline verzeichnete in dieser Zeit 3,8 Millionen Anrufe.

Die ersten zwei Millionen Karten wurden in der ersten Runde verlost (SN berichtete). In der zweiten Runde sollten 1,85 Millionen Karten in der Reihenfolge der Anfragen verkauft werden.

Wie der Kartenverkauf jetzt gestaltet wird, gibt das Ticketzentrum am Montag bekannt. Zuvor muss die IT für den enormen Andrang aufgerüstet werden. Das Ticketzentrum hat sich bereits für die Unannehmlichkeiten entschuldigt.


WebReporter: NOIdS
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Olymp, Karte, Kartenvorverkauf
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2007 11:12 Uhr von canabisman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
i am first: first
Kommentar ansehen
31.10.2007 11:16 Uhr von toffen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nüja: eine typische "studie" halt... die genauen rahmenbedingungen für den test sind auch nicht angegeben.

ich hatte letztens gelesen, dass der IE nur zur Arbeitszeit der meistbenutzt browser ist - zum Feierabend wirds der Firefox.

was davon nun wahr/falsch oder sonstwie gefälscht/verbogen is wissen vermutlich nur die, die die umfragen erstellt haben..
Kommentar ansehen
31.10.2007 11:16 Uhr von toffen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*grmpf*: sorry, falsches thema... das kommt wenn man so viele fenster offen hat ^^"

@admins: dürft ihr gerne löschen *sigh*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?