30.10.07 20:27 Uhr
 3.231
 

Berlin: In Billig-Sofa vom Trödelmarkt teures Gemälde gefunden

Eine Hamburger Studentin (22) fand auf einem Berliner Flohmarkt unverhofftes Glück: Sie kaufte dort ein altes Sofa für 150 Euro. In diesem Möbelstück entdeckte sie ein wertvolles Gemälde, das dort versteckt und in Stoff verpackt war.

Experten zufolge stammt das Gemälde aus dem 17. Jahrhundert und trägt den Namen "Die Vorbereitung zur Flucht nach Ägypten". Zugeordnet wurde es dem künstlerischen Umfeld von Carlo Saraceni.

Zwischenzeitlich wurde das Kunstwerk für 19.200 Euro versteigert. Rund 10.000 Euro bekommt die Studentin. Das Geld kann sie gut gebrauchen: Sie will damit ihr Studium finanziell absichern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Gemälde, Sofa
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2007 20:22 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein tolles Geschäft. So kann man 150 Euro vergolden. Ich glaube, ich muss am Wochenende dringend trödeln gehen. ;-)
Kommentar ansehen
30.10.2007 20:34 Uhr von silkog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist mit 9.200? Warum kriegt die arme Studentin jetzt nur 10.000??? Sie hat doch das Sofa gekauft? Wer streift die restlichen 9.200 Euro ein??? Ist ja in dem Sinne kein Finderlohn - sie hat das Teil ja mit dem Sofa gekauft - meiner Meinung nach.
Kommentar ansehen
30.10.2007 20:44 Uhr von q.fuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
silkog: Ich könnte dir die entsprechenden Paragraphen im BGB benennen, wenn du mir dafür ein Rechtsberatungsentgeld Zahlst.. :>
Kommentar ansehen
30.10.2007 20:56 Uhr von silkog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dank für das angebot aber ich werde morgen mal bei mir im Haus einen unserer unzähligen Juristen fragen, die machens vielleicht gratis *LOL*.
Kommentar ansehen
30.10.2007 23:03 Uhr von Beatberater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich: prima.Es trifft die richtige Person.Und ein verschollenen es Gemälde ist wieder da.
Kommentar ansehen
31.10.2007 15:25 Uhr von Anywish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat sich die Studentin abzocken lassen... ich hätt nichts gesagt, dass das Gemälde im Sofa war, sondern das Gemälde ganz normal als mein Eigentum verkauft. Dann hätt sie die gesamten € 19.000 für sich behalten können.

Aber ein Super-Geschäft wars trotzdem.
Kommentar ansehen
31.10.2007 19:18 Uhr von Dusta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anywish: Ich denke das Problem ist, das man als normal sterblicher nicht erkennt ob das Bild 19 oder 19.000 Euro wert ist, hängt ja leider kein Preisschild dran. Somit muss mann sich an jemanden wenden, der wahrscheinlich verpflichtet ist es zu melden wenn ein 300 Jahre altes, verschollenes Gemälde wieder auftaucht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?