30.10.07 19:12 Uhr
 854
 

Hamburg: Bei Messerstecherei Klinge im Gesäß abgebrochen

Am Sonntag in den Abendstunden kam es vor einem Schnellimbiss in Hamburg-Langenhorn wegen finanzieller Angelegenheiten zu einem Streit zwischen einem 22-Jährigen und einem 25-Jährigen.

Im Verlaufe der Streitigkeiten zog der 22-Jährige ein Messer und stach auf sein Opfer ein. Dabei brach die Klinge und blieb im Gesäß des Opfers stecken. Der 25-Jährige musste im Krankenhaus behandelt werden. Es entstanden allerdings keine lebensgefährlichen Verletzungen.

Der Rest des Messers konnte von den Beamten im Auto des schon einschlägig polizeibekannten mutmaßlichen Täters sichergestellt werden.


WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Messe, Messer, Messerstecherei, Messerstecher
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2007 20:39 Uhr von golder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe da bekommt das wort "knackarsch" doch mal ne ganz neue bedeutung ^^
Kommentar ansehen
30.10.2007 20:41 Uhr von cem81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Messer am/im Arsch? das kommt mal vor ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?