30.10.07 19:15 Uhr
 4.842
 

Russland verbietet Flüge der Lufthansa Cargo

Gemäß "Welt online" dürfen seit kurzem die Transportflieger der Lufthansa nicht mehr ins russische Gebiet einfliegen. Der Grund dafür seien die übermäßig teuren Überflug- und Flugsicherheitsgebühren, die nicht ganz von der Lufthansa entrichtet worden sein sollen.

Das Luftfahrtbundesamt reagierte sofort und erteilte Einflugverbot für Frachtmaschinen der russischen Aeroflot und einer anderen russischen Fluglinie. Waleri Okolow ist der Boss von Aeroflot; er soll anscheinend dem Verkehrsminister Russlands, Lewitin, einen heftigen Protestbrief übersendet haben.

Es wird schon lange von der Association of European Airlines (AEA) bemängelt, dass die Gebühren für den Überflug in Russland zu hoch seien. Alleine an Russland mussten im letzten Jahr die Linien aus der EU über 300 Millionen Euro an Überfluggebühren entrichten.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Flug, Lufthansa
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2007 20:28 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
300 Mio von insgesamt?
Kommentar ansehen
30.10.2007 21:04 Uhr von titlover
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und bald erhöht: Russland die Kerosin (bzw Öl)-Preise um sich auf anderem Wege an Deutschland zu rächen... und leider sitzen sie dank ihrer Erdölvorkommen am längeren Hebel... Danke
Kommentar ansehen
30.10.2007 22:36 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechte verlierer: was die retourkutsche des luftfahrtsbundeamtes soll, wissen wohl nur die verantwrotlichen, führen sich wie kleine kinder auf ;).
Kommentar ansehen
30.10.2007 22:53 Uhr von HyperSurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen Verlierer das ist die einzige Sprache die die Russen verstehen.
Kommentar ansehen
31.10.2007 02:02 Uhr von Sven_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was erwartet ihr? Durch die Kooperation mit China ist dieser Block die größte militärische Macht der Welt. Und die sollen sich von irgend so ner EU was sagen lassen? Wovon träumt ihr :D

Lediglich der Nutzen der Wirtschaftsbeziehungen und allgemeine Vorteile der Globalisierung sorgen für gute Beziehungen zwischen Russland und der EU, aber am längeren Hebel sitzt die EU nicht so wirklich. Fraglich ob da was kommt, so ein großer Wirtschaftsfaktor is die Luftansa nun auch nich, dass Brüssel ne wertlose Resolution verfasst, das wäre ja verschenkter bezahlter Urlaub ;) Die Luftansa wird zahlen und alles ist wieder beim alten
Kommentar ansehen
31.10.2007 07:08 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es täuscht Beim ersten lesen denkt man das die LH 300Mill. hinlegen muss weil kein Bezug vorhanden ist.Dies ist auch Wixbubi aufgefallen.
Der Bezug ist auf alle Fluglinien aus der EU.
"Im vergangenen Jahr mussten die europäische Fluglinien nach Angaben der Europäischen Union fast 300 Mio. Euro für die Überflugrechte zahlen. "

Und das sind nicht wenig, und Russland ist halt groß.

Aber bei den Milliarden die zB die Lufthansa macht: " Die Lufthansa hat ihr Nettoergebnis in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf knapp 1,6 Milliarden Euro fast vervierfacht."
hätte diese doch keine Probleme ihre Gebühren zu zahlen.

Aber jammern gehört zu Geschäft!
Die Protestaktion gegen die Russen finde ich unpassend und kindisch.
Kommentar ansehen
31.10.2007 08:53 Uhr von jleini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und als nächstes schließen wir wieder die Grenzen oder was ????
Sicher spielen die Russen da Ihre Macht aus, aber es gibt sicher bessere Wege, den Russen zu zeigen das sie nicht alles machen können was Sie wollen............
Kommentar ansehen
31.10.2007 10:41 Uhr von Taugenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
billiger: Das war früher in einer STUKA auch mal billiger.

(sollte ein Scherz sein)
Kommentar ansehen
31.10.2007 10:49 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig gemacht von den Russen: Die Lufthansa wuste IM VORRAUS was der Spass kostet. Wer ein Vertrag abschliesst und nicht dann nicht zahlt wandert in De. in die Insolvens und macht keine Millardengewinne. Hätten sie also vorher verhandeln sollen oder einfach Russland nicht mehr anfliegen sollen.

Es ist den Russen IHR Land und ich denke sie haben Ihre Gründe.

Anscheind vergessen hier wie üblich die meisten das sie sich schon aufregen, wenn am Flughafen ein Start/Landen nach 22:00 Uhr ist.

Damit wir uns da mal klar verstehn. Keiner verbietet der Lufthansa um Russland rumherrum zu fliegen. Die Erde ist bekanntlich eine Kugel. Bloss da , und nun alle staunen, sind sie zu geizig für.

Nur mal so einige Tatsachen betrachen.

Ach ja, noch ne kleine Nebentatsache. Die Regierungen ALLER Länder dieser Erde versuchen mit überhöhten Geldforderungen ihr Land zu schützen. ( Einfuhrzoll z.b.)


Naja, nur so ein paar Überlegungen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
31.10.2007 11:06 Uhr von DerEssener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bigpapa: Das trifft aber alles auch auf Deutschland zu, denn die Aeroflot darf hier nicht mehr fliegen, weil:

> Es ist den Russen IHR Land und ich denke sie haben Ihre
> Gründe.

Es ist den Deutschen IHR Land und ich denke sie haben Ihre Gründe.

> Damit wir uns da mal klar verstehn. Keiner verbietet der
> Lufthansa um Russland rumherrum zu fliegen. Die Erde ist
> bekanntlich eine Kugel. Bloss da , und nun alle staunen,
> sind sie zu geizig für.

Damit wir uns da mal klar verstehn. Keiner verbietet der
Aeroflot um Deutschland rumherrum zu fliegen. Die Erde ist
bekanntlich eine Kugel. Bloss da , und nun alle staunen,
sind sie zu geizig für.

:p
Kommentar ansehen
31.10.2007 11:11 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DerEssener: solange die russen die gebühr komplett bezahlen (etwas was die lufthansa anscheinend nicht macht), kann man ihnen den zugang nicht verwehren. nur damit wir uns mal klar verstehen ;).
Kommentar ansehen
31.10.2007 12:10 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DerEssener + alle anderen: Du hast völlig recht und mich halbwegs richtig verstanden. eigendlich.

In wieweit Deutschland einen anscheind korrekt bezahlenden Kunden loswerden will ist ein anders Problem.

Aber ich stelle mir das grade vor.

An der Tür eines Videoverleih steht : pro Tag 1.50 Euro.
Ich gehe in den Videoverleih leihe mir ein Film und wenn ich den zurückbringe zahle ich nur 69 Cent pro Tag mit den Argument der Mitwettbewerber nimmt auch nur 69 Cent pro Tag.

Diese Zahlen und Variante ist REAL. Bei uns am Ort sind BEIDE Preise vorhanden.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
31.10.2007 12:24 Uhr von DerEssener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bigpapa & tutnix: Russland handelt richtig? "Der Streit zwischen Russland und den europäischen Airlines schien Ende 2006 bereits beigelegt zu sein. Einen damals ausgehandelten Vertrag, wonach Russland sich verpflichtet, die Gebühren ab 2013 zu senken, ist aber bis heute von Moskau nicht unterschrieben worden. Dies ist aber eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Russland wie gewünscht der Welthandelsorganisation WTO beitreten darf."

bzw.

"Die Europäer verweisen im Gebühren-Streit mit den Russen seit mehr als 20 Jahren auf die internationale Chicago-Flugkonvention aus dem Jahr 1944. Dieser Konvention zufolge dürfen Staaten auf Überflugrechte keine weiteren Gebühren aufschlagen, sondern sich lediglich die Kosten für die Fluglotsendienste erstatten lassen."

Quelle ist die Quelle der SN.
Kommentar ansehen
31.10.2007 12:32 Uhr von DerEssener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon scheint die Welt hier über die Gründe zu spekulieren, denn das sagt die Lufthansa im Spiegel:

"Das Verbot habe das Unternehmen vollkommen überraschend erreicht, sagte ein Cargo-Sprecher der "Welt". Gründe für das Überflugverbot seien nicht bekannt. Das Unternehmen sei auch nicht in der Lage, von sich aus eine Lösung des Problems zu finden. Dies sei ganz eindeutig eine Aufgabe der deutschen Politik."

Bei der dpa heißt es:

"Russland verbietet Lufthansa Cargo Flüge über sein Territorium

Frankfurt/Main (dpa) - Russland hat der Lufthansa-Frachttochter Cargo die Überflugrechte über sein Territorium entzogen. Das teilte Lufthansa Cargo mit. Gründe für den Schritt seien von russischer Seite nicht genannt worden. Für Lufthansa Cargo bedeute dies, dass alle Flüge nach Kasachstan und Usbekistan umgeleitet werden müssen, was mehr Zeit und Treibstoff koste. Dies betreffe praktisch alle Frachtflüge in die wichtige Region Asien. Lufthansa Cargo hoffe, dass das Problem baldmöglichst politisch gelöst werde."

Also warten wir mal, wer hier im Recht ist...

Auf der anderen Seite könnte die Bundesrepublik ja auch daüber nachdenken, das Chicago-Abkommen für Russische Fluggesellschaften außer Kraft zu setzen und ebenfalls Überfluggebühren zu erheben (also zusätzlich zu den normalen Lotsengebühren). Mal sehen, wie der Kremel darauf reagiert...
Kommentar ansehen
31.10.2007 13:28 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die Alitalia-Verkauf der Grund? Immerhin hat die Lufthansa noch nicht bekanntgegeben, dass sie sich beim Alitalia-Kauf zurückhalten wird.
Soll hier evtl. ein Konkurrent der Aeroflot ausgeschaltet werden?
Naja, die Lufthansa wird es überleben. Bezahlen müssen es sowieso die Kunden. Ob das mit dem Wirtschaftswachstum in Asien wohl noch lange so weiter gehen wird?
6 % aller Neugeborenen in China sind jetzt schon missgebildet.
Landerechte für China zu bekommen ist auch fast unmöglich.
Hier soll ganz klar Westeuropa erpresst werden. So etwas wird es in Zukunft sicher häufiger geben. Mal sehen, wer am Ende übrig bleibt. Hoffentlich trifft es nur die Firmen, die die Produktion für den europäischen Markt von Deutschland nach China verlagert haben. Das sind die wahren Übeltäter.
Kommentar ansehen
31.10.2007 14:40 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DerEssener: inwieweit das chicagoer abkommen für die russen bindend ist, weiss ich nicht. der neu ausgehandelte vertrag mitsamt der gebührenerniedrigung würde auch erst ab 2013 gelten. versuch doch einfach mal bei jeder rechnung die dir ins haus flattert nur einen teil zu bezahlen, da steigen dir aber ganz schnell die rechnungssteller auf den kopf ;). fakt ist die lufthansa wusste wie hoch die gebühren sind, entweder man verzichtet auf die überflüge von russischen gebiet oder man bezahlt eben die gebühren.
Kommentar ansehen
31.10.2007 14:52 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tutnix: Wie kommst Du darauf, dass die Lufthansa die Gebühren nicht bezahlt hat?
Im ersten Satz steht doch, dass es eine Vermutung ist.
Was wirklich vorgefallen ist, werden wird wohl nie erfahren.
Kommentar ansehen
31.10.2007 18:00 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@T¡ppfehler: ich weiss und? im grunde sind wir alle nur am spekulieren ;). irgendeinen grund muss es geben, die lufthansa äussert sich nicht dazu, von daher könnte der vorwurf schon stimmen.
Kommentar ansehen
31.10.2007 18:09 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht könnte das hier uns der Wahrheit näher: bringen:
http://de.biz.yahoo.com/...
"...Die nationale russische Luftfahrtbehörde erklärte, dass sie kein Überflugverbot verhängt habe. "Die bisherige Vereinbarung ist am 27. Oktober abgelaufen. Es muss ein neuer Antrag gestellt werden", sagte der Sprecher des russischen
Anzeige
Verkehrsministeriums, Timur Chikmatow, der Deutschen Presse-Agentur dpa in Moskau. Der neue Antrag sollte für die deutsche Seite eine reine Formsache sein. ..."
Da hat bei LH wohl Jemand geschlafen.
Kommentar ansehen
31.10.2007 21:40 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tippfehler bitte selbst angegebene Quellen ganz lesen.
(selbe Quelle)
"Der Lufthansa-Konzern wies diese Darstellung zurück. "Lufthansa hat den Antrag fristgerecht gestellt", sagte ein Sprecher. Der Antrag sei von Russland aber abgelehnt worden. Unmittelbar vor dem Flugplanwechsel am vergangenen Wochenende sei die Ablehnung noch einmal bestätigt" (->ff)

Da will wohl eher n Russe absahnen, oder?
Kommentar ansehen
31.10.2007 23:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wem abkassiern..? na von den "reichen" westlichen Fluglinien. Möchte nicht wissen wenn da ein afrikanisches "Buschflugzeug" über deren Staatsgebiet fliegt was dann die bezahlen...
Kommentar ansehen
02.11.2007 10:17 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Russland will LH erpressen, das Drehkreuz von: Kasachstan nach Sibirien zu verlagern.
http://de.biz.yahoo.com/...
Jetzt kommt langsam wieder Licht in Dunkel.
Lest lieber die Quelle bis zum Ende, immerhin ist sie kurz. ;-)

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?