30.10.07 18:00 Uhr
 1.006
 

Ägäis: 40-jährige Deutsche vom Kreuzfahrtschiff "Costa Atlantica" verschwunden

Derzeit ist das unter italienischer Flagge fahrende Kreuzfahrtschiff "Costa Atlantica" mit etwa 2.200 Reisenden in der Ägäis unterwegs. In der Nacht zu Dienstag meldete sich ein Mann beim Kapitän, weil er seine 40 Jahre alte Frau vermisste.

Es wurde eine Suche veranlasst, die aber nach zwei Stunden keinen Erfolg brachte. Seitdem gilt die 40-Jährige als vermisst und die Behörden wurden informiert.

Man geht davon aus, dass die Deutsche in der Nähe der Insel Nisyros ins Meer gestürzt ist. Wie es zu dem Unglück kam, ist derzeit unbekannt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Kreuz, Kreuzfahrt
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2007 10:20 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Schiff ist verdammt groß und hat viele Verstecke. Sollen ruhig nochmal suchen!
Aber wahrscheinlich ist sie wirklich im Wasser. Fragt sich nur warum!
Kommentar ansehen
31.10.2007 19:04 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passiert immer wieder: Sowas passiert leider immer wieder.
Auf dem meer kriegen viele einen Koller und ticken aus.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?