30.10.07 18:27 Uhr
 734
 

GB: YouTube-Video als Hilfe bei Aufklärung eines Mordfalls?

Der elfjährige Rhys Jones wurde am 22. August dieses Jahres in Liverpool/England erschossen, bisher gab es zwar schon 18 Festnahmen aber noch keine konkreten Urteile oder Beweise in diesem Fall, da vor allem auch noch die Tatwaffe fehlt.

Aber nachdem eine neue Rekonstruktion des Falls im britischen TV gelaufen war, meldete sich ein neuer Zeuge. Der Zeuge war zum Zeitpunkt des Mordes bei den Parkplätzen eines Pubs in der Nähe des Tatorts.

Der neue Zeuge fand auf der Internetseite YouTube ein Video über eine Gang, in dessen Kommentar stand, dass der Schuss auf den Elfjährigen nicht geplant, sondern ein Querschläger war. Die Polizei vor Ort geht den neuen Indizien nach, jedoch verlasse man sich nur auf Beweise.


WebReporter: Cyris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Großbritannien, Hilfe, Aufklärung, Mordfall
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?