30.10.07 11:19 Uhr
 3.264
 

Fortschritt beim Kampf gegen AIDS

Das Fazit der 11. Europäischen Aids-Konferenz in Madrid sagt aus, dass im Kampf gegen AIDS weitere Erfolge erzielt wurden. Die medikamentöse Behandlung hat sich weiterentwickelt, aber die Entwicklung eines Impfschutzes ist nach wie vor erfolglos.

"Wir sind mittlerweile in der Lage, bei der Behandlung von Infizierten in fast 100 Prozent der Fälle Erfolge zu erzielen, egal wie weit die Krankheit fortgeschritten ist", so ein spanischer Mediziner. Die Erfolge wurden durch neue Medikamente erreicht.

Eine große Problematik liegt darin, dass 50% der Infizierten nichts von ihrer Erkrankung wissen. Die Forscher bemängeln, dass in Europa zu wenig Tests gemacht werden und drängen darauf, dass in bestimmten Risikogruppen mehr getestet wird.


WebReporter: Amerilion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kampf, Fortschritt
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2007 13:18 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht erlebt die Menschheit bzw. ich doch noch die Erforschung eines Heilungsmittels für AIDS :)
Kommentar ansehen
30.10.2007 13:43 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmte Risikogruppen? Kann mir das jemand erklären wie das gemeint ist? Wieder die doofen Homosexuellen oder wie?
Kommentar ansehen
30.10.2007 13:56 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ist das mit der Behandlung gemeint? Sie können fast alle behandeln, und das bedeutet, die Krankheit bricht nicht aus? Oder können sie die Symptome unterdrücken? Das würde ja bedeuten, dass (fast) 100% der infizierten überleben würden.

Vorausgesetzt natürlich sie leben in einem "Westlich-orientierten" Land mit Krankenversicherung die das bezahlt.
Kommentar ansehen
30.10.2007 14:09 Uhr von Tabrizi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann heutzutage 100% der Menschen helfen den Ausbruch des Virus im Körper zu unterbinden.
Die Leute tragen zwar noch das HI Virus im Körper, bekommen aber kein AIDS und können daher fast normal leben.
Das setzt natürlich regelmäßigen Konsum sehr starker Medikamente vorraus die selbst schon sehr viele Nebenwirkungen haben (ist schon ne Soft Variante von der Chemo).
Trotzdem ist es so das nach 30-40 Jahren und mehr dann irgendwann doch nach und nach die Krankheit im Körper ausbricht.
zumindest jedoch erreicht man so i.d.R. ein Alter zwischen 50 und 70 was ja auch schon sehr gut ist.

Gruß
Kommentar ansehen
30.10.2007 18:07 Uhr von Silon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiter: so!!!

@nehalem: was hast du denn für ein problem?
Kommentar ansehen
30.10.2007 18:59 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Silon: Ich glaube, dass eines seiner Probleme darin besteht, dass hier ein paar Flachpfeifen die Bedeutung von Ironie nicht verstehen.
Kommentar ansehen
30.10.2007 20:24 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nehalem: ICH DENKE MAL JA!

Man darf es nur nicht aussprechen...weil dann ist man ja wieder schwulenfeindlich.
Kommentar ansehen
31.10.2007 13:08 Uhr von Silon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte das: ironie gewesen sein entschuldige ich mich.

@andreas: nein, daran is nichts schwulenfeindlich.
Kommentar ansehen
02.11.2007 05:02 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strenggenommen: Hat man nur die Inkubationszeit der Krankheit sehr stark erhöht. Trotzdem, für den Kranken, der sich die Medikamente leisten kann, ist dieser Fortschritt natürlich ein Segen.
Ein Impstoff wäre natürlich nicht nur besser sondern auch wesentlich billiger. Da das HI-Virus aber so schnell mutiert gibt es womöglich niemals einen Impfstoff dagegen.
Ich bin aber optimistisch daß es irgendwann eine Therapie geben wird, die das letzte HI-Virus aus dem Körper entfernen kann, ohne den Menschen zu töten.
Wenngleich sich auch die Virushülle ständig ändert, das Kernprogramm (Angriff gegen die weißen Blutkörperchen) ist bei allen HI-Viren dasselbe.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?