29.10.07 21:36 Uhr
 157
 

Radsport: Ullrichs Ex-Masseur bleibt bei Dopinganschuldigungen

Jef D'Hont - bekannt durch Dopinganschuldigungen gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber, das Team Telekom - hat die Frist zur Einreichung einer Unterlassungserklärung verstreichen lassen.

Der ehemalige Betreuer hatte behauptet, er selbst habe dem einzigen deutschen Toursieger bei seinem "Grand-Boucle"-Debut das leistungssteigernde Mittel EPO verabreicht.

Der einstige Radstar Jan Ullrich hatte dagegen eine Einstweilige Verfügung erwirkt, die Pflicht auf eine Unterlassungserklärung war D'Hont gerichtlich auferlegt. Sein Anwalt sagte, D'Hont habe immer die Wahrheit gesprochen und bleibe dabei.


WebReporter: Jan_Ullrich
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Radsport, Masse
Quelle: www.radsport-aktiv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2007 21:03 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeder weiß es und keiner darf es sagen weils juristisch angeblich noch nicht belegt ist... wie arm, ich meine es gibt genug Zeugen... naja Kartell der Doper... immerhin macht D'Hont den Mund auf, wenn auch nicht weil er gerne ausmisten will sondern weil er gerne paar schnelle euro haben will... aber egal, Hauptsache raus mit der Wahrheit
Kommentar ansehen
29.10.2007 22:10 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon lustig ne Verfügung zu erwirken, obwohl man selbst weiß, dass alles wahr ist.
Kommentar ansehen
30.10.2007 09:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der ehemalig Star: hat doch längst durch die vielen -damaligen -Sponsorverträge sein Schäfchen letztendlich im Trocknen.
Das den je eine Werbefirma wieder nimmt als Aushängeschild?
Ich danke mal nein.
Jeder kann Fehler machen, die meistens verziehen werden.
Aber ganz auf Unschuldslamm oder Opfer einer Kampagne
zu sein.... Schäbig!
Kommentar ansehen
30.10.2007 21:21 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider gibt es ja doch noch firmen die auf ihn setzen... eine bekleidungsfirma zum beispiel...


stimme jsbach voll zu....
Kommentar ansehen
30.10.2007 21:54 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor :): Ich hoffe ja, dass dein nick auch wirklich nur ein nick ist *g*

Nicht, dass wir es hier noch mit multiplen Persönlichkeiten zu tun haben :D
Kommentar ansehen
30.10.2007 22:00 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joah siehe vk aber das mit der shizophrenie könnte sein... so als nebenwirkung der ganzen mittelchen oder so... wie der mit seinen schrumpfhoden überhaupt zwei kinder gezeugt hat... unglaublich

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?