30.10.07 10:19 Uhr
 750
 

Berlin: Bei Überfall wurde ein Wachmann erschossen

Am gestrigen Montagmorgen ereignete sich in Berlin ein Überfall auf einen Wachmann, der einen Geldkoffer zu einer Postfiliale bringen oder abholen sollte.

Dabei wurde auf den Wachmann von unbekannten Tätern geschossen, die mit der Beute entkommen konnten. Ein Notarzt versuchte noch, den Wachmann zu reanimieren, jedoch erfolglos. Der Wachmann verstarb noch am Tatort.

Die Polizei fahndet derweil mit Hochdruck nach dem Fluchtfahrzeug, sowohl die Mordkommission als auch das Raubdezernat ermitteln.


WebReporter: lauDo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Überfall
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2007 10:37 Uhr von Verdunster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo is das R nur geblieben: wo ja wo.....
Kommentar ansehen
30.10.2007 10:39 Uhr von Evolva
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Titel: BeRlin..."R"

tragisch sowas...aber laut dem was ich gelesen habe wurde einer der täter getroffen bevor er ihm den koffer entrissen hat, hoffentlich finden sie diese schweine!!

Desweiteren ist auch die Farbpatrone im Koffer geplatzt !
Kommentar ansehen
30.10.2007 10:48 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News kommt einen Tag zu spät und von daher müsste es im ersten Absatz "Am Montagmorgen" oder "gestern" heissen!
Kommentar ansehen
30.10.2007 11:26 Uhr von lauDo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arr... :D: Ich fass es nicht..schon wieder ein Fehler im Titel! Ich hab die News gestern noch abgegeben, wurde aber heute erst freigegeben. Nunja...sry^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?