29.10.07 11:50 Uhr
 708
 

Überwachungsvideos - Ab 2009 soll die Speicherzeit verlängert werden

Die Bundesregierung möchte laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" erreichen, dass Überwachungsvideos von Flughäfen und Bahnhöfen länger als bis jetzt 48 Stunden lang gespeichert werden.

Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums ließ verlauten, dass eine Verlängerung der Speicherzeit der Videos aus polizeifachlicher Sicht sein müsste.

Die Speicherdauer, die dann einen Monat beträgt, soll laut dem Focus-Bericht, 2009 eingeführt werden. Dies soll Kosten in Höhe von 2,5 Millionen Euro verursachen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Überwachung, Speicher
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2007 12:43 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polizei u Überwachungsstaat wäre wieder ein Schritt dahin.

Prima auch das die Verbindungsdaten (post, telefon, internet) auch anderen staaten zur freien verfügung stehen soll.... ohne kontrolle was über wen wann und wo ausgewertet wird...

Nachtigal ick hör dir trapsen.



(Wer Rechtschreibfehler entdeckt darf sie behalten, sich ausdrucken und allgemein Verbreiten, ein copyright darauf erhebe ich nicht)
Kommentar ansehen
29.10.2007 19:18 Uhr von sunshine-live88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut und Schlecht: Ich finde es eher schlecht. Hat aber auch sein gutes dann kan man Täter noch nach der Tat fassen. Aber dafür wird die Privatsphäre umso weiter gekürzt. Demnächst wird alles abgehört und gelesen. Wer liest denn sowas alles??? Naja egal kann man sowieso nichts dran ändern.
Kommentar ansehen
29.10.2007 20:32 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sunshine-live88: Du bist schon auf dem richtigen Weg. Oder wie es im Zitat, das B. Franklin zugeordnet wird heißt, “Wer für etwas mehr Sicherheit ein Stück Freiheit opfert, verdient beides nicht.”.

Alle diese neuen Überwachungsmaßnahmen und die immer neuen Datenbanken, erfassen erstmal nur Unschuldige Bürger.

In England, mit der höchsten Kameradichte, gibt es nicht weniger Kriminalität und nicht weniger Terror als in Deutschland. Die Attentäter in den USA hätte keine Datenbank und auch keine Kamera erkannt.
Wenn bei einer Straftat nicht innerhalb von 48-Std. die Überwachungsbänder sichergestellt werden können, dann hat unsere Polizei ganz andere Probleme.

Diese Regierung kotzt mich an. Ich verabscheue diese ehemalige FDJ-Sekretärin und ihre Falken.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?