29.10.07 10:15 Uhr
 17.972
 

Nanotechnologie: Nachfolger des USB-Stick sprengt Terabyte-Grenze

Forscher in Arizona haben eine Alternative zur derzeit vorherrschenden Flash-Technologie entwickelt. Die neue Technologie manipuliert geladene Kupfer-Partikel und ist nach Ansicht des Teams etwa 1000 mal effizienter als ihr Vorgänger.

Ein Gerät in Daumengröße könnte - mit dieser Technologie ausgestattet - etwa ein Terabyte (1024 Gigabyte) an Daten speichern. Zudem ist die "PMC" (Programmable Metallization Cell) genannte Speichertechnik billiger als Flash.

Mehrere Hersteller haben bereits Interesse gezeigt und die Idee lizensiert. Das erste Produkt, ein einfacher Speicherchip, ist in 18 Monaten zu erwarten.


WebReporter: ephialtes
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nachfolge, Grenze, USB, Nanotechnologie
Quelle: www.wired.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf
Neues Google-Projekt: Krabben-Streetview

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2007 10:11 Uhr von ephialtes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt interessant, würde wohl alle heutigen Speicherprobleme lösen. Für Interessierte sind in der Quelle noch einige technische Details zu sehen, die ich hier aus Platzgründen nicht unterbringen konnte.
Kommentar ansehen
29.10.2007 10:19 Uhr von ionic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
größer is ja schon und gut: aber wär toll wenn die platten auch schneller arbeiten würden.. wie lang soll ich denn warten um nen terabyte an daten zu verschieben? des dauert ja nen tag Oo also dann lieber nur ne 500 gig platte aber dafür richtig schnell...
Kommentar ansehen
29.10.2007 10:39 Uhr von wevdmue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Je nach Gesschwindigkeit müsste man sich da eher fragen: Wozu dann noch ne Platte?
Bisher war ja Chip meist schneller als Platte, die Platte ist inzwischen der langsamste Speicher, weswegen ja auch alle Welt möglichst viel RAM versucht zu installieren.
Wozu sich noch nen Monstrum an Platte einsetzen, wenn
man alles über nen Chip regeln kann? Freuen sich die Notebookhersteller und die Festplattenidustrie kriegt weiche
Knie.... muss nur noch der entsprechende schnelle Bus her :)
Kommentar ansehen
29.10.2007 11:09 Uhr von toffen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RJ45: steht für eine Norma bei Steckverbindungen - das hat überhaupt nix mit der Übertragungsgeschwindigkeit zu tun.
Ausserdem bekommt man bei einem 1000er LAN niemals 1GBit/s durch die Leitung. Ausserdem besteht das Problem mit dem Systembus dann immernoch.
Kommentar ansehen
29.10.2007 12:21 Uhr von ephialtes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Firewire könnte beim Thema Anschluss auch eine Rolle spielen. Vielleicht etabliert er sich dadurch auch außerhalb der Apple-Welt.
Kommentar ansehen
29.10.2007 12:21 Uhr von Spawn18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei heutigen Speicherchips: ist doch eher das Problem, das sie entweder extrem teuer sind. first und second Level Cache im CPU. Oder nicht oft genug wiederzu beschreiben. Was nützt es mir wenn ich 1TB an Speicher hab der super schnell ist aber nach 1000mal beschreiben Fehler aufweist?
Kommentar ansehen
29.10.2007 12:54 Uhr von toffen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ephialtes: Kommt drauf an welches Firewire. Das "Normale" ist langsamer als USB2.0, erst Firewire800 macht dann Sinn.
Kommentar ansehen
29.10.2007 13:41 Uhr von burzelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bzgl. Übertragungsratenproblem: USB 3.0 ist in der Entwicklung!
Kommentar ansehen
29.10.2007 13:56 Uhr von GiKei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle durchlesen Die Kommentare, die ich hier gelesen habe, sind einfach nur lächerlich. Hat sich den jemand die Mühe gemacht und den ganzen Text in der Quelle nachgelesen ?
Die Speicherchips sind nahezu unendlich oft wiederbeschreibbar. In dem Text wird nicht ein eiziges Wort über die geplante Übertragungstechnik gesprochen.
@ ErikZion: usb 3.0 ? , RJ45 ?, hast du schlechten Shit geraucht oder was ? Selbst die Überschrift ist falsch. Es geht nicht um den nachfolger des USB-Sticks. Es wurde ein neues Verfahren "entdeckt", "entwickelt" was auch immer, um Speicherchips herzustellen, die A: schneller sind, B: in den Herstellungskosten billiger sind als die heutigen Flash Speicher, C: geringerer Energieverbrauch, D: überall einsetzbar (Ram, HD ersatz, USB-Stick,MP3 Player,.....)
und vorallem E: die Kapazität ist um ein Vielfaches größer.

So das waren meine 50Cent zum Beitrag
Schönen Tag noch.
GK
Kommentar ansehen
29.10.2007 14:22 Uhr von Taugenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gähn: Ich kann mich noch daran errinnern, als damals SD Karten raus kamen, sollten die auch bald Terrabyte Größe haben. Und was ist daraus geworden? Oder die tolle Tesakleberolle, mit der alle Speicherprobleme der Vergangenheit angehören. Ich glaub das erst, wenn ich es mit eigenen Augen im Laden sehe.
Kommentar ansehen
29.10.2007 16:34 Uhr von heyda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles ein wenig komisch: Wenn wir jetzt schon wieder am Rande eines neuen Datenspeichersystems (bzw. Verfahren, Technologie, was auch immer) dann Frage ich mich warum ich mir noch HD oder Blueray zulegen sollte. Und danach wird sicher wieder was kommen was noch mehr Daten viel besser, schneller oda was auch immer speichert. Mal ganz ehrlich, ich denke wir sollten vorerst bei Blueray/HD-Disc bleiben und die neuen Sachen ausreifen lassen.
Dem Beitrag von Taugnix anschließen, von den Sachen hat man nie wieder/ nicht das erhoffte gehört. Nunja .. ich bleib erstmal bei normalen DVD´s ...
MfG. HeyDa
Kommentar ansehen
29.10.2007 17:17 Uhr von dommal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man, seht es doch ein: wir sind einfach eine Generation zu früh dran, alles Computerzeugs wird doch noch nicht mal 10-20 Jahre lang richtig erforscht, ich denke in 20 Jahren geht das alles so wie man es sich vorstellt.

Immerhin haben wir in 150 Jahren keine richtige alternative zum kompakten Verbrennungsmotor geliefert, also wie soll es in dem Gebiet sooo schnell vorran gehen.
Kommentar ansehen
29.10.2007 18:26 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nö, seh ich nicht ein: echt nicht!
Kommentar ansehen
29.10.2007 18:36 Uhr von Kalle87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ionic: Erstmal 1 TB haben.
Kommentar ansehen
29.10.2007 19:21 Uhr von sunshine-live88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser: Alles wird kleiner schneller und so wie es auch aussieht besser. 2005 kostete ein USB Stick noch 259 € und heutzutage nur noch 10-20 € im durchschnitt. Die Technik entwickelt sich halt einfach.
Kommentar ansehen
29.10.2007 21:25 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man da auch reinschiefn so? ja geht das? so dick reinpressen so?
Kommentar ansehen
29.10.2007 21:54 Uhr von Amerilion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann den Speicher brauchen: Muss mir bald eh ne zweite 500Gig externe Zulegen...
Kommentar ansehen
29.10.2007 22:04 Uhr von AnthonyK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gabs nich erst gerade ne news wos einem Studeten gelungen ist n lankabel das für 10Mbit/s war auf 250Mbit/s zu bringen indem er ebenfals die Kupferteilchen manipulierte? Weis jetzt natürlich nicht obs wirlkich dasselbe is oder nachmache aber kommt mir fast so vor :D
Kommentar ansehen
29.10.2007 22:44 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kalle: 200€ und du bist dabei - so schwer ist es nicht ;-)
Kommentar ansehen
29.10.2007 22:56 Uhr von Yayza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir so Überlege die wenigsten von euch werden noch am Kasten mit Switches 111100111001111 mühsam Programme geschrieben haben, oder mit FORTRAN nächtelang Karten gelocht haben. Oder mit DOS Applikationen komponiert haben.
Wenn ich so die Kommentare lese kann ich nur bemerken...WAS SIND WIR DOCH HEUTE VERWÖHNT!!! Was hat die Computertechnologie doch für wahnsinns Vortschritte gemacht in den letzten Jahren.
Kommentar ansehen
29.10.2007 23:00 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe: das ein ganz anderes Problem entstehen inzwischen.

Einige tausend Jahre alte Schriften lassen sich durchaus heute noch entziffern, MeineUrlaubsfotos von vor 30 Jahren sind einwandfrei auf zelluloid erhalten und überdauern gerne nochmal hundert Jahre und mehr. Allerdings habe ich jetzt schon Ärger, wenn ich meine Daten aus vergangenen Tagen wieder von einer CD RW lesen will. CDs DVD haben eine Verfasllzeit von wenigen Jahren. Ganz zu schweigen von Steamerbändern Disketten...

Eines Tages werden wir nur noch damit beschäftigt sein, unsere Daten täglich auf das jeweils neueste Medium zu sichern, um uns davor zu bewahren mal nicht mehr das richtige Lesegerät zur Hand zu haben.
Kommentar ansehen
30.10.2007 08:26 Uhr von s1n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USB 3.0: USB 3.0 kommt 2008/2009

Speedvergleich:
http://scr3.golem.de/...
Kommentar ansehen
30.10.2007 08:38 Uhr von m444x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wird noch dauern bis man sich privat so einen leisten kann. Und bis dahin sollte der usb 3.0 Anschluss (welcher nun eine Geschwindigkeit von bis zu 5 GBit/s haben soll)Standart sein. Also, keine Hektik der eine legt vor die anderen ziehen nach.
Kommentar ansehen
30.10.2007 09:09 Uhr von aedi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@GuaranaJones: Und wie das geht, musst nur fest drücken und genau zielen :P

@topic:
Die Entwicklung im Computerbereich kann man doch nicht einfach mit der Motorenentwicklung vergleichen.
Wenn man sich mal genau überlegt, wo man Daten überall Speichern kann, wird man drauf kommen, dass man Daten fast überall hin speichern kann. Nur bei den meistens Stoffen wirds hald einfach schwierig die zu lesen/schreiben bzw. die stabilität ist einfach nicht gegeben.

Naja, fakt ist, dass man in ein paar Jahren soviel neue Speichermedien haben wird, dass man kaum mehr weiss, was man ersatzweise als HDD nehmen soll. So wirds doch kommen. Dann bricht der gleiche blöde Kampf auf wie bei BluRay und HDDVD..
Eh alles Geld geile Säcke..
pfuui..
Kommentar ansehen
30.10.2007 13:57 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USB 3.0 und andere Verbindungen. Ich denke das beste waere den schon vorhandenen Firewire fuer einen solchen Datentraeger zu nutzen, der bereits jetzt um einiges schneller ist als USB 2.0.
Die Festplattenindustrie wird sich hier dann auch ein geeignetes Ergaenzungsprodukt einfallen lassen wie z.B. eine 2.5 Zoll Festplatte mit 100 TByte oder so. Die dinger sind dann so gross wie ein flach handy.

gruesse CEP

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?