28.10.07 17:51 Uhr
 511
 

Nationalmannschaft der geistig Behinderten: Vom Verband im Stich gelassen?

Nach dem Erfolg der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft der geistig Behinderten (IQ unter 75) erheben jetzt Betreuer und Spieler Vorwürfe. Der deutsche Behinderten-Sportverband soll die Spieler im Stich gelassen haben.

"Ich konnte und wollte nicht mehr", meint der ehemalige Trainer Breuer. "Der Verband hat die Jungs im Stich gelassen. Ich habe mehrmals darauf hingewiesen, dass sie nach der WM in ein Loch fallen werden, wenn sie keine psychologische Hilfe bekommen."

Zusagen, wie die Betreuung bei Arbeitslosigkeit, blieben, trotz Zusage des Verbandes, aus. Auch eine Siegerprämie für den dritten Platz bei der WM in Deutschland bekamen die Spieler, obwohl der DFB eine Million Euro zur Verfügung stellte, nicht.


WebReporter: Nessy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Nation, National, Nationalmannschaft, Verband, Behindert, Stich
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2007 17:44 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wohl eine Frechheit! Teilweise waren über 20.000 Leute im Stadion und die Spiele wurden Live gezeigt. Ja klar, erst in der Sonne des Erfolges mitschwimmen und die Jungs dann fallen lassen. Unbedingt den Artikel (trotz Bild) lesen. Eine Frechheit so was.
Kommentar ansehen
28.10.2007 20:40 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der tat: eine frechheit. die jungs haben anerkennung, prämien und hilfe verdient...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?