28.10.07 14:26 Uhr
 11.750
 

Gefängnis-Insassin (19) schmuggelt bei Entlassung Mitgefangene im Koffer heraus

Ungewöhnlicher Ausbruch aus dem Jugendgefängnis in Neustadt am Rübenberge (Niedersachsen): Eine 19-jährige Insassin wurde entlassen und schmuggelte in ihrem Lederkoffer eine Mitgefangene heraus.

Der Koffer der Frau kam den Beamten in der Sicherheitsschleuse zwar ziemlich schwer vor - aber geöffnet haben sie ihn nicht. So gelang der 18-Jährigen in dem Lederkoffer die Flucht.

Dass sie fehlte fiel erst abends bei der Zellenkontrolle auf. Von den beiden Frauen fehlt bisher jede Spur.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Entlassung, Koffer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2007 14:06 Uhr von Mister_M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die muss aber zierlich gewesen sein, die Kleine. Gibt nicht viele, die in einen Koffer passen... Und so viel Dreistigkeit wird wohl belohnt...
Kommentar ansehen
28.10.2007 15:03 Uhr von Prinz_taly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutscher knast: selber schuld
Kommentar ansehen
28.10.2007 15:07 Uhr von alaiszs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL wird jemand mit nem koffer ausem gefängniss geschmuggelt!
schon komisch, das die das net gemerkt haben un das sie den koffer net untersucht haben.
Kommentar ansehen
28.10.2007 15:11 Uhr von coke1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na großartig, sobald die beiden geschnappt sind kommen beide zurück ins Loch - eine weil ihre Strafe noch offen ist, die andere wegen aktiver Beihilfe zur Flucht.

Da wär ich schön egoistisch geblieben.
Kommentar ansehen
28.10.2007 16:15 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
behilfe: zum gefängnissausbruch sowie gefängnissausbruch sind NICHT strafbar
Kommentar ansehen
28.10.2007 16:23 Uhr von Carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rfid: ich würde allen gefangenen einen rfid chip implantieren, so kann man jederzeit den aufenthaltsort bestimmen. dann würden solche sachen auch sofort bemerkt. natürlich könnte man auch einfach alle insassen zählen bevor man jemanden endgültig rauslässt.
Kommentar ansehen
28.10.2007 16:28 Uhr von Carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner545: ausbruch sollte aber strafbar sein. bei einer mindeststrafe von 10 jahre oder so würden sich das einige bestimmt zweimal überlegen.
Kommentar ansehen
28.10.2007 16:29 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Carry-: Wie wärs damit, allen Insassen zur besseren Kennzeichnung erstmal ihre Gefangenennummer auf den Arm zu tätowieren ?
Kommentar ansehen
28.10.2007 16:41 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
120 StGB: Die Gefangenenbefreiung ist für denjenigen der hilft strafbar
Kommentar ansehen
28.10.2007 16:49 Uhr von hklemgo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht, tätowieren ist nicht, wir haben nen Krieg verloren, das sind NS Methoden, das sollte man sich (hier im Forum) verkneifen, ausserdem ist das Gewalt, wenn es ohne die Zustimmung des Gefangenen passiert.
Muss ja wohl nicht sein,das wir ausversehen gedanklich ins III Reich abtauchen.
Immer schön sauber bleiben :-)
Kommentar ansehen
28.10.2007 17:00 Uhr von Celtics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rfid?? Soweit ich weis, haben diese RFID chips nur ne extrem kurze Reichweite, du müsstest also schon mit nem Lesegerät an die jenige PErson ran, von daher... absoluter schwachsinn!

Genauso wie tätowieren... musst die person dann ja erstmal haben, um den arm zu untersuchen, außerdem hat hier sicherlich keiner Lust, wegen nem Steuervergehen o.ä. fürs Leben als Verbrecher "gebranntmarkt" zu sein, sei es durch nen chip oder n tattoo
Kommentar ansehen
28.10.2007 17:04 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hklemgo: Darauf anzuspielen war die Intention meines Kommentars und sollte Carrys Idee als faschistoid entlarven.
Jemanden gegen seinen Willen RFID-Chips einzupflanzen ist eine ähnliche Form von Gewalt wie die Tätowierungen in den KZs, nur mit modernen Methoden.

btw... ist für Dich das mit den tätowierten Nummern nur schlecht, weil wir den Krieg verloren haben ?
Kommentar ansehen
28.10.2007 17:41 Uhr von Blackman1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ne blöde Frage wie wollen die wissen das sie in dem Koffer entkam? Vllt. ist sie ja auch auf anderen weg geflüchtet! Slebst wenn es ein zierliches Mädel war von 45Kg, will eine Frau sehen die so einen Koffer schleppen kann!
Kommentar ansehen
28.10.2007 17:46 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hklemgo: bei manchen gefangenen wär das aber kein fehler
Kommentar ansehen
28.10.2007 18:14 Uhr von peterle3107
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Knast: Gefaengnisausbruch ist NICHT strafbar. Allerdings, wenn ein Tuerschloss beschaedigt wird, etc... oder ein Waerter wird eingesperrt oder verletzt. Dann ist die Sachbeschaedigung, die Koerperverletzung und die Freiheitsberaubung strafbar.
Die Dame, die diesen Ausbruch schaffte, (klasse Leistung...*ggg*), geht vollkommen straffrei aus, wenn sie denn geschnappt wird und das wird sowieso irgendwann sein, beendet die gute Frau ihre Strafe, aber was extra kriegt sie nicht drauf.
Wie es ihrer "Chauffeuse" ergehen wird, keine Ahung, aber viel kann es nicht sein. (Ich tippe, das auch sie nichts abkriegt), Straffrei ist eben straffei.

Falls wir einen Juristen unter uns haben, bitte ich mStellungnahme, ob ich speziell fuer den zweiten Fall richtig liege.
Kommentar ansehen
28.10.2007 18:59 Uhr von intuitiv7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Geil das finde ich gut!!!
Kommentar ansehen
28.10.2007 19:33 Uhr von CasparG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie süß: schleppt sich da ab (allerdings muß sie den koffer hinter sich hergeschleift haben - denn 45kg handgepäck für mehr als 30 sec. - nur wenn die 19jährige meisterin im gewichte stämmen war...?!) schleif - naja manche wachleute in sonem knast sind ja auch nicht die hellsten :-) oder sie wurden von dem koffermädel vorher schon in naturalien bestochen ;-)
crass geil :))
Kommentar ansehen
28.10.2007 19:48 Uhr von Caletta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tätowieren und Chips ich würde den Gefangenen einfach keine Koffer mit Rollen geben ;)
Wenn sie es dann immenroch hinbekommen haben sie es sogar fast verdient ^^
Kommentar ansehen
28.10.2007 20:32 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
werden: solche gepäckstücke beim verlassen des gefängnis nicht untersucht?
Kommentar ansehen
28.10.2007 20:33 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt nicht jeder: der ein Verbrechen begeht automatisch sein Einverständnis, das er im Falle des erwischt werdens entsprechend gekennzeichnet wird?

Jeder der einen Chip oder eine Tätowierung nicht möchte kann ja ehrlich bleiben.

mf(ragenden)g
MidB
Kommentar ansehen
28.10.2007 20:38 Uhr von sleeping-sun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echt lustig: man muss erst einmal auf die idee kommen, sowas zu machen!!! wundert mich wirklich wie niemand etwas bemerkt hat! muss ziemlich leicht gewesen sein das mädchen...
Kommentar ansehen
28.10.2007 21:15 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MannisstderBlond: Klar.... jeder kann sich überlegen ob er ehrlich bleibt.
Und was, wenn morgen oder übermorgen eine Regierung kommt, die Rechte zu Verbrechern erklärt ? Oder Linke ? Oder Homosexuelle ? Oder Katholiken ? Oder Rothaarige ? Oder Aktionäre ? Oder Lehrer ? etc. etc. etc.

Diese "mir kann das nicht passieren"-Einstellung ist zum Kotzen.
Kommentar ansehen
28.10.2007 21:40 Uhr von der da...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat irgendwie klasse:): wie die nagelfeile im geburtstagskuchen^^
Kommentar ansehen
29.10.2007 00:56 Uhr von mcSteph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht war die Flüchtige ja ein "leichtes Mädchen" *ggg*

Dann dürfte es ihre Komplizin nicht allzu schwer gehabt haben.


Übrigens @Primitivo Carry: der Drang nach Freiheit und das Ansinnen, aus der Haft zu fliehen, sind nicht strafbar. (auch wenns Deinem klein-Hirn nach so sein sollte) Der Staat muss als Vollzieher der Strafe dafür Sorge tragen, dass alle dazu gangbaren Wege ausgeschlossen bleiben.

Die Beihilfe wiederum dürfte strafbar sein, wenngleich das mitschleppen eines Koffers als Ausbruchs-Taxi eher so peinlich für die Justitz sein sollte, dass sie da vielmehr schamvoll beiseite stehen sollte und zusehen sollte, dass sowas nicht wieder vorkommt.
Kommentar ansehen
29.10.2007 04:27 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CasparG: Vielleicht war es ja so ein Koffer mit Rollen, dann war es leichter. Oder die Insassin war wirklich sehr kräftig.


Aber witzig..Prison Break Germany XD

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?