27.10.07 12:42 Uhr
 349
 

In Thüringen warf eine Mutter ihr neugeborenes Mädchen in einen Müllcontainer

In Thüringen wurde ein neugeborener Säugling tot in einer Mülltonne gefunden. Eine erste gerichtsmedizinische Untersuchung ergab, dass es sich bei dem Baby um keine Totgeburt gehandelt hatte.

Möglicherweise habe die Mutter ihren Säugling lebend in eine Plastiktüte gesteckt, heißt es laut einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Inzwischen wurde die 39 Jahre alte Mutter von der Polizei vorläufig inhaftiert.

Laut Angaben der Polizei sei die Mutter zu einem Geständnis bereit. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus. Beim Leichnam handelt es sich um ein vor fünf Tagen geborenes Mädchen. Die Mutter hatte sich vor der Festnahme einem Arzt anvertraut.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Mädchen, Thüringen
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2007 12:58 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mutter: sterilisieren und lebenslang in den knast....unfassbar dass sowas vorkommt
Kommentar ansehen
27.10.2007 13:18 Uhr von GencOsman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mutter oder Monster? und warum in den Knast? die hat doch im Knast viel besseres Leben.

einfach nur unmenschlich.
Kommentar ansehen
27.10.2007 14:11 Uhr von ephialtes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Wenn sie irgendwelche Probleme hatte... für solche Fälle gibts die Babyklappe. Diese Tat ist schlicht unentschuldbar.
Kommentar ansehen
27.10.2007 20:46 Uhr von Brou
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grausamkeit der Menschen Ich werde selbst in ein paar monaten Vater und kann nicht verstehen das eine Frau sowas unfassbares grausames tun kann.....einfach nur unverzeihlich und unmenschlich
Kommentar ansehen
27.10.2007 23:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm und grausam was kann man anderes schreiben.
Gewiefte Rechtsanwälte, gnädige Richter, soziales Umfeld, psychische Gründe und dann..... wir leben halt in einem "Rechtsstaat"!?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?