26.10.07 18:22 Uhr
 8.615
 

Discount-Schokolade siegt bei Stiftung Warentest

Bei einem Test von 20 unterschiedlichen Tafeln Milchschokolade liegen die von den Discountern Aldi und Lidl angebotenen Sorten vorne.

Wie die Stiftung Warentest berichtet, schnitten drei Tafeln mit einer Preisspanne von 35 Cent bis 1,19 Euro je 100 Gramm am besten ab. Testsieger mit dem Testurteil "Gut" wurde die Fairglobe-Schokolade von Lidl.

Jedoch gab es auch Discount-Schokolade, die gänzlich durch den Test gefallen ist. Hierbei handelt es sich um die Edelvollmilch-Schokolade van d´Or von Penny.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Disco, Stiftung, Schokolade, Stiftung Warentest, Warentest, Discount
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Gemüsechips haben viele Kalorien und sind nicht gesund
Stiftung Warentest: Fitnessstudios fallen fast alle beim Thema Beratung durch
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2007 19:41 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da können sie testen was sie wollen, ein Discounter Schokolade wird mir niemals besser schmecken als Milka oder Ritter Sport!
Kommentar ansehen
26.10.2007 19:44 Uhr von DJGeorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klasse: da sieht man, das nicht immer nur die Markenprodukte eine gute Qualität haben
Kommentar ansehen
26.10.2007 20:10 Uhr von z3us-TM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: mit Lind schokolade is deine liste komplett ;)
Kommentar ansehen
26.10.2007 20:10 Uhr von Patrick87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niemals besser als Milka? Doch, Milka landet nur auf Platz 4. Lidl und Aldi sichern sich die ersten drei Plätze.
Kommentar ansehen
26.10.2007 20:15 Uhr von Saihtam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Qualität: Bei einem Preis von 0,39 € je Tafel sollte man doch mal nachdenken was in solch einer Schokolade drin ist. Auch sollte man nachdenken warum die Tafel so bilig ist, ob nicht vielleicht die Mitarbeiter der Firmen mit Mindestlöhnen auskommen müssen ec.
Kommentar ansehen
26.10.2007 20:15 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jimyp: Placebo, ich hör dich trapsen :p
Kommentar ansehen
26.10.2007 20:16 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Patrick87: Test hin oder her, Geschmack ist immer noch verschieden und da kommt für mich keine Aldi oder Lidl Schokolade gegen Milka oder Ritter Sport Schoki an! ;)
Kommentar ansehen
26.10.2007 20:18 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nehalem: Mach den Test, dann wirst du das auch feststellen!
Kommentar ansehen
26.10.2007 20:59 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Milka und Ritter Sport sind auch nicht die Offenbarung.

Es gibt einiges an wesentlich besserer Schokolade. Allerdings nicht zu dem Preis der für Milka fällig ist.
Kommentar ansehen
26.10.2007 21:14 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Milka viel zu weich: Abgesehen mal von den Spezial-Milka wie z.B. Mousse au Chokolat oder Sahnetrüffel ist die reine Vollmilch"schokolade" von Milka viel zu weich.
Das wird als Zartheit verkauft, aber ich sehe darin eher einen Kakaomangel. ;-)

Ritter Sport ist da bedeutend besser.

Aber wenn ich fair bin, gibt es Schokoladen von unbekannten Firmen oder eben Markenprodukte unter Noname-Label, die da geschmacklich durchaus mitkommen.


Ausserdem sagt der günstige Preis bei Lidl und Aldi ja noch gar ncihts darüber aus, wie hoch der Herstellungspreis bei Milka & Co wirklich ist. Vielleicht könnten die bei den Aldipreisen voll mithalten, wenn sie sich nicht den Namen bezahlen liessen.
Kommentar ansehen
26.10.2007 21:50 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott: ich arbeite in einem grossen lebensmittelunternehmen, wir verkaufen unser produkt auch unter anderem namen in einem discounter. das was drin steckt hat nur eine andere form, verpackung und namen.... und kostet einen bruchteil unserer eigenen "premium marke".

sicher würden andere hier die bessere qualität rausschmecken *lach*
Kommentar ansehen
26.10.2007 21:50 Uhr von TeamKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Milka ftw: Die billig Schokolade schmeckt nicht. Niemals wird eine billigschokolade besser sein als eine Milka, Rittersport oder Lindt!

Auf den Preis kommt es bei Schokolade nicht an!
Kommentar ansehen
26.10.2007 22:33 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teamkiller: Wenn Du wirklich Wert auf Geschmack legst, dann musst Du jede Billigschokolade probieren, denn in vielen Billigschokoladenverpackungen steckt haargenau die gleiche Schokolade, die an anderer Stelle unter Markennamen teuer verkauft wird und dadurch eine andere Qualität vorgaukelt.

Ist Dir noch nicht in den Sinn gekommen, dass erst der Name Lindt und das durch die Werbung erzeugte Exklusivimage die Schokolade so teuer macht?
Als langjähriger Lindt-Fan kann ich Dir sagen, dass deren Qualität auch nicht immer toll ist und das manche Billigschokolade Dich überraschen könnte.
:-)
Kommentar ansehen
27.10.2007 00:47 Uhr von ravensinth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann kampferbeere nur zustimmen: also ich find auch das milka höchstens mittelmaß is vile zu süß und weich und ohne richtiges aroma, wobei ich zugeben muss die von aldi oda lidl noch nicht probiertr zu habn
Kommentar ansehen
27.10.2007 08:32 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@verkackeiert: http://www.gidf.de gibt dir Antworten auf alle deine Fragen (http://www.test.de/...).
Kommentar ansehen
27.10.2007 10:27 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Saihtam: Was trägst Du für Schuhe? Adidas oder Nike? Die werden auch von Arbeitern mit Mindestlöhnen in Asien hergestellt. Solltest Dir dann vielleicht einen Schuster hier im Lande suchen, der Schuhe noch selbst herstellt.
Kommentar ansehen
27.10.2007 11:55 Uhr von antiroh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: probiert doch mal selbsgemachte Pralinen oder Schokotafeln aus einer Confiserie, ich glaube die ist die beste, kostet etwas mehr, aber in vielen solchen Läden kann man den hersteller persönlich kennenlernen, nix mit Billigware und Billiglöhnen. Mein Tipp, gönnt euch mal was richtig gutes.
Kommentar ansehen
27.10.2007 12:54 Uhr von antiroh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tante emma: jo, wahrscheinlich drei zum Preis von einer.
Kommentar ansehen
27.10.2007 13:42 Uhr von BK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stiftung Warenschlecht ? Stiftung Warentest ist auch icht mehr das was es mal war !
Aldi und Lidl Schokolade ist wie viele wissen von Markenherstellern ! Nur welche Marken sind das, es verstecken sich hinter den Labels immer verschieden Marken. Heute kann ich ne Schokolade von der Firma A und von morgen von der Firma B erwischen ! Das heisst so ein Testergebniss von der Stiftung Warentest kann nie Aussagekräftig sein.

Und ausserdem nervt es mich: Dann esst doch entlich alle den verdammten Billig Müll und merkt in 10 Jahren das es nur noch solch "Billig Dreck"auf dem Markt gibt...

3000 Verschiedene Produkte führt ein Discounter und über 10000 ein "normaler" mit einer Fläche von 500 m² !
Beim Discounter immer die gleiche Mist essen an der Kasse brav warten (10 - 15 min). Bei nem anderen aber nach 2 Min an der Kasse schreien und motzen weil von 10 000 Artikel 2 net da sind... Prima...

So das musste mal raus...

Geiz ist net Geil... denn das einzige was Geiz macht... es macht uns Arm (Arbeitsplatzverlust)
Kommentar ansehen
27.10.2007 14:04 Uhr von matze319
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also unsere lidl kasse reagiert schneller als die bei real.

ja und unsere alb***** pizza fabrik hier verkauft auch "billig" produkte unter anderem namen nur ist da die gewürz mischung der soße anders. und da steckt ja der geschmack drin. anders gesagt: nur weil milka ihre schoki unter irgendnem billig namen bei aldi oder lidl verkauft muß noch lange nicht das gleich drin sein wie bei der "teuren"

ps.: bevorzuge kinder schoki - wegen der extra protion milch ;)
Kommentar ansehen
27.10.2007 14:41 Uhr von Bloedi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.. naja.. BK .. eine Komponente übersiehst Du Wenn man in unserem deutschen System immer mehr Abgaben leistet.. und die Gehälter in keinster Weise die hohen Preise vom Markt wiederspiegeln, sondern das Geld, welches aus diesen hohen Preisen resultiert, nur in Steuerkassen oder auf Privatkonten in der Karibik landen, kannst Du wohl nicht erwarten, daß sich jeder Bürger hochpreisige Lebensmittel leisten kann.

In unserem gestörten System müssen viele mittlerweile an die 50 % nur für die monatliche Miete von ihrem Gehalt aufbringen, was oft nicht über 1.000,- € liegt..

Du darfst Deinen Lebensstil und Dein möglicherweise sehr hoch angesetztes Gehalt/Einkommen nicht mit der breiten Masse vergleichen.

Wenn unser Gesellschaftssystem sich weiterhin so entwickelt, wie das seit langer Zeit der Fall ist, wird es immer weniger potentielle Konsumenten für hochpreisige Markenartikel leisten können, weil es keine Sau mehr bezahlen kann.. sich aber andere Großunternehmer und beamtete Personen schön die Eier mit dem Geld der breiten Masse schaukeln.

Nicht der Konsum von günstigen Artikeln macht den Markt kaputt.. sondern die Raffgier der produzierenden und dienstleistenden oder "steuernden" Branche.

Wenn man 50 Liter Saft aus einer Zitrone quetschen möchte, die aber nur eine Kapazität von ca. 300 ml aufweist, dann funktioniert das nunmal nicht.

Man braucht mehr Zitronen zum ausbeuten..
Die sucht man sich dann in Afrika.. oder in Asien.. weil die deutschen Zitronen nichtmehr die Kapazität aufweisen, die der kapitalistisch bedingten westlichen Raffgier hoch genug wäre..

.. genau das ist Kapitalismus..

Wenn Du mit der Zeit immer mehr Unternehmen dahingehen oder im Synergie-Schwachsinn verschwinden siehst, liegt die Schuld nicht bei Magdalena Klausi aus Klein Knietschi, die irgendwie im Monat mit ihrem bescheidenen Einkommen auszukommen versucht.. sondern an dem System, in dem wir leben.. und den daran beteiligten raffgierigen Arschlöchern..

Der Kapitalismus wird zusammenbrechen.. das predige ich heute.. und es wird auch so kommen..
Nur ist es schwierig, eine genauer Prognose abzugeben..

Jedenfalls sehe ich belustigt dem Zeitpunkt entgegen, an dem die ganzen hohen überbezahlten Wirtschafts"experten" mit ihren blödsinnigen Markterklärungen niemanden vom gewöhnlichen Volk mehr überzeugen können, weil diese Zuhörer irgendwann alle pleite sein.. und unserem System eine immer größere Abneigung entgegen bringen werden..

.. und auch immer mehr Betriebswirtschaftsstudenten werden sich fragen, was sie da eigentlich seit Jahren für einen sau blöden Scheiß gelehrt bekommen, wenn sie an ihre realen familieren Verhältnisse denken.. und auch persönlich immer stärker in Zahlungsschwierigkeiten gelangen..
.. weil irgendwie alles immer mehr kostet, als was man letztendlich mit einer normalen Anstellung noch reinholen kann..


Deine Bemerkung mit den Fremdmarken ist hingegen richtig..

Ich mag auch lieber Schokolade wie Milka.. und dergleichen..

Die Schokolade wird auch nicht der tragende Faktor sein, weshalb wir eines Tages wieder in der Notstandszone landen werden, wenn wir unser System nicht komplett ändern..
Kommentar ansehen
27.10.2007 15:16 Uhr von BK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bloedi: Du darfst Deinen Lebensstil und Dein möglicherweise sehr hoch angesetztes Gehalt/Einkommen nicht mit der breiten Masse vergleichen.

ca. 900 € Verdiene ich im Monat. Es ist nicht viel aber es reicht um einen 2 Personen Haushalt zu verpflegen. Und das bei 90 % Markenartikel :)

Das Problem das du beschreibst ist Richtig: Die Großunternehmen sind schuld. Genau. Wer aber füttert diese Großunternehmen ! Das sind die Leute die bei ALDI und LIDL einkaufen. Denn die gehen eben nicht zum Metzger um die Ecke. Der noch gute Ware hat. Nein aus Bequemlichkeit nimmt man bei Discounter oder auch bei der Großen Kette gleich das Fleisch auch mit. Weils 20 cent pro Kilo billiger wird. Genau das gleiche beim Benzin/Diesel. Statt 2 Meter weiter zu fahren und sich den günstigen Sprit bei ner freien Tankstelle zu holen, fährt man zu ARAL/SHELL um sich verdammte PUNKTE zu holen !

Die Leute meinen Verdammt nochmal immer durch Sparen wird alles besser, nein dadurch wird alle Schlimmer.

Die kleinen Firmen müssen gestärkt werden. Hier muss der Konsum stattfinden. MediaMarkt und Gurken spielen seit Jahren die Kunden mit Preisen aus. Margen von über 100 % sind auf einigen Artikel, während andere Lebensmittelhändler mit 20 % auskommen sollen und müssen.

Es ging ein Aufschrei durch das Volk als die Butter teurer wurde. Aber wenn der Fernseher XYZ um 200 € teuerer Verkauft wird, dann schreit keine SAU danach.

Ich kann Familien die wenig Geld haben wirklich verstehen, aber 90 % der Deutschen hätten genug Geld um sich was Anständiges zum Essen zu kaufen. Doch Sie wollen es nicht, weil auf Premier, Neueste DVD´s, Neueste Markenklamotten etc. nicht verzichtet werden kann.

Leider sparen die Menschen hier am Falschen Ende: Nämlich was was Sie am Leben erhält.
Kommentar ansehen
27.10.2007 16:38 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du hast eine falsche einstellung, bei dir scheint billig gleich schlecht zu sein.
ich bin keiner der nur zum billigesten greift, aber eine grosse menge die ich mit meiner frau einkaufe besteht aus noname produkten. mit der zeit hatte man jeden hersteller durchprobiert, am ende hatte man das produkt gewählt das einem am besten schmeckt.
schlussendlich kann ich nicht behaupten das teuer/markenware besser ist.

und bei 900€ einkommen auf markenware fixiert sein....ist ja dein geld.
gross miete und fürs auto scheinst du nicht zu zahlen...
Kommentar ansehen
27.10.2007 16:47 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschmackssache: Wenn alle den selben Geschmack hätten dann wären wir noch bei den Urmenschen.
Jeder weiß was er mag und was nicht.
Irgendwelche Geschmacksvorgaben anderer interessieren mich am allerwenigsten. Ich hatte schon immer meinen eigenen Kopf.
Kommentar ansehen
27.10.2007 17:53 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer es glaubt: wird selig, ich liebe immer noch die zarte Lindt und Sprüngli Schoko aus der Schweiz. Oder Caillers.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Gemüsechips haben viele Kalorien und sind nicht gesund
Stiftung Warentest: Fitnessstudios fallen fast alle beim Thema Beratung durch
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?