26.10.07 17:01 Uhr
 8.884
 

Soldat gibt einem Piloten 35 Jahre nach Geiselbefreiung seine Mütze wieder

1972 wurde eine belgische Passagiermaschine auf dem Weg nach Tel Aviv von Terroristen entführt. Eine israelische Sondereinheit konnte alle Geiseln befreien. Der Pilot setzte einem seiner Befreier seine Kapitänsmütze auf - und sah sie nicht wieder.

Der mittlerweile 85 Jahre alte Pilot Reginald Levy erhielt jetzt einen Entschuldigungsbrief samt Mütze. Ein Mitglied des damaligen Befreiungskommandos, ein heute 55-Jähriger, bedauerte, dass er so lange mit der Rückgabe der Mütze gewartet habe.

Die Tochter des Piloten erinnert sich noch an ein kurioses Detail am Rande: Ihr Vater musste nach seiner geglückten Befreiung seiner Fluggesellschaft Sabena auch noch die vermisste Mütze bezahlen.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jahr, Soldat, Pilot, Geisel, Mütze
Quelle: www.diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2007 19:02 Uhr von oosil3ntoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schweinerei...

Das er die auch noch bezahlen musste... pfff...
Kommentar ansehen
26.10.2007 19:23 Uhr von norge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so ! ! ! was verschlampt er auch seine mütze.
Kommentar ansehen
26.10.2007 19:41 Uhr von DJGeorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön: dass der Soldat die Mütze überhaupt zurückgegeben hat, aber das der Pilot die Mütze bezahlen musste, find ich echt krank. Wer hätte die Mütze bezahlt, wenn die Entführung ausgegangen wäre??
Kommentar ansehen
26.10.2007 20:36 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der wollte es halt als: Souvenir behalten. Aber mit der Bezahlung ist schon ein starkes Stück, die hätten ihm noch einen Orden verleihen sollen.
Kommentar ansehen
27.10.2007 00:49 Uhr von LordBasti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ norge: sag mal wie bist Du denn drauf? Der gibt seinem Befreier die Mütze aus Dankbarkeit!! Er hat sie nich verschlampt! Das ist eigentlich ne riesen Frechheit, dass er die Mütze noch bezahlen musste!
Kommentar ansehen
27.10.2007 01:53 Uhr von Netchilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg LordBasti: schonmal was von ironie gehört? kommt in den besten familien vor...
Kommentar ansehen
27.10.2007 11:16 Uhr von Ru5hh0ur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow, der typ war 20: der heute 55 jährige war bei der befreiungsaktion erst 20 jahre alt. recht jung, oder?
Kommentar ansehen
27.10.2007 11:32 Uhr von antiroh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch echt: mal ne coole Aktion, von dem Soldaten, der alte Herr hat sich sicherlich gefreut, und zwar nicht wegen der Mütze sondern weil der Soldat immer noch an Ihn gedacht hat. Super Sache das.
Kommentar ansehen
28.10.2007 19:08 Uhr von intuitiv7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mütze mit Loch: ob er auch eine durchgeschossene Mütze hätte zahlen müssen...
Kommentar ansehen
30.10.2007 20:41 Uhr von silkog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geld zurück? nun ja, nun hat er ja die Mütze wieder, dh er könnte die Mütze jetzt abgeben und kriegt vielleicht das Geld wieder zurück?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?