26.10.07 13:02 Uhr
 6.040
 

Marco W. muss weiter in türkischem Gefängnis bleiben

Auch der sechste Prozesstermin gegen den 17-jährigen Marco W. endete am heutigen Freitag in Antalya wie alle vorhergehenden: Der Prozess wurde vertagt, diesmal auf den 20. November 2007. Marco muss bis dahin in Haft bleiben.

Laut Aussage des Anwalts Ömer Aycan, liegt zwar mittlerweile eine Aussage des angeblichen Opfers Charlotte und ihrer Schwester vor, doch bisher allerdings nur in englischer Sprache. Dem türkischen Gericht muss sie aber auf Türkisch vorliegen.

Die Anklage beschuldigt Marco, dass er während des Osterurlaubs ein britisches Mädchen sexuell missbraucht haben soll. Er weist diese Vorwürfe aber nach wie vor zurück.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

195 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2007 12:58 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Ausgang heute war heute erwartungsgemäß: das Gericht ist nicht an einer juristischen Aufarbeitung des Falles interessiert, entlastende Aspekte (Gutachten, Zeugenaussagen) werden nicht zur Kenntnis genommen, es erfolgt eine Strafe vor dem Urteil ohne Rücksicht auf den angeschlagenen Gesundheitszustand des Minderjährigen.
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:08 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird immer bizarrer So langsam fällt mir zu dem Fall echt nix mehr ein.
Wenn die Aussagen dann übersetzt wurden kommt die Ausreden: "Die Aussagenden müssen ihre Aussage selbst auf Türkisch abgeben. Ein Dolmetscher könnte ja den Sinn entfremden."

Wann wird das endlich ein Ende haben?
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:09 Uhr von Amerilion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unmöglich: Selbst wenn man davon ausgeht das er sie wirklich missbraucht haben sollte ist es eine Farce was die Türkische Justiz da macht. Diese verschleppung des ganzen Prozesses ist der Gesundheit des Jugen sicher nicht förderlich.
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:15 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein einziger Skandal: Nach sieben Monaten noch immer keine Aussage des angeblichen Opfers.
Und was soll ein drittes Gutachten nach sieben Monaten denn noch bringen? Wie soll man sowas erstellen? Ob sie heute noch Jungfrau ist oder nicht, ist doch vollkommen irelevant...
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:15 Uhr von Mehlano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig was da abläuft ist mittlerweile nicht mehr tragbar.

Habe gerade unserer Bundeskanzlerin eine eMail geschrieben... und je mehr Leute das tun, desto eher wacht man vielleicht auch in der deutschen Regierung auf.

http://www.bundeskanzlerin.de
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:23 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die erscheint bestimmt bei ihrem nächsten Türkeiurlaub.

Ich weiß nicht, was der Junge getan hat, aber was die Türkischen Richter abziehen ist weit von der Rechtstaatlichkeit entfernt.


http://www.freiheit-fuer-marco.de
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:26 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll man der bundeskanzlerin sagen ? mir kommt da nur eins in den sinn, obwohl sie das nicht selber entscheiden kann, türkei nie in die EU lassen, im gegenteil, man sollte die granzen noch dichter machen bzw die kontrollen verschärfern.

und zur türkei und deren system sage ich nichts, sonst werde ich gleich noch gesperrt. aber wenn ich immer wieder eine news von marco lese, bekomme ich so ein dicken hals, zum kotzen sowas.
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:28 Uhr von Mellowsun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wundert einen nicht mehr: Versuchen wohl ihre Macht auszuspielen.
[edit;anais]

Sollen bloss nicht in die EU kommen.
Die Anwälte von Marco wollten ja nach einer erneuten Niederlage den Europäischen Gerichtshof informiern.
Hoffentlich können die mal Dampf machen.


PS: Wer Rechtschreib fehler findet kann sie behalten.
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:28 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einen Urlaub in der Türkei: sollte sich in Zukunft jeder drei mal überlegen. Ich werde jedenfalls keinen Fuss in dieses Land setzen.
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:30 Uhr von cem81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingmax: Zeig mt deinem Finger nach England... und nicht auf die Türkei!
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:33 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ cem81: Das Gericht ist in der Türkei. Dieses muss erkennen, dass dem Opfer in England offensichtlich nicht an einer Aufklärung des Vorfalls gelegen ist und daher im Zweifel für den Angeklagten entscheiden!
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:34 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schreihälse?? [edit;anais]

Eine unhaltbare Farce, diese ganze Angelegenheit. Selbst bei einer Feststellung der Schuld durch dieses offenbar inkompetente Gericht sollte er es und die Engländer auf Schadensersatz verklagen.
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:38 Uhr von Mellowsun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe auch der Kanzlerin: geschrieben und mal Dampf abgelassen.
Mal gesagt das ich mich als Deutscher dafür schäme das einem Deutschen in dieser situation nicht von unserem Staat dem Marco geholfen wird.

Schande über unsere Regierung.Haupsache sie haben die Taschen voll Geld.
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:43 Uhr von Hacky82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schauprozess: Die ganze Verhandlung ist untragbar. Die "arme" Charlotte ist nach der "Vergewaltigung" immernoch jugfrau. Sie hat ein falsches Alter angegeben, und falschaussage kommt auch noch dazu. Wenn hier jemand vor Gericht stehen sollte sind das die Eltern von Charlotte.
Dem Anwalt von Charlotte gehört übrigens wegen Prozessverschleppung die Lizenz entzogen. Es kann doch nicht sein, das es 6 Monate dauert eine Aussage vorzulegen.

Ich für meinen Teil werde die Türkei von meiner Urlaubsliste streichen.
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:47 Uhr von cem81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ reziprok: ich bin ja auch dafür das er gegen Kaution frei kommt also abhauen wird er bestimmt nicht

die mutter von dem "opfer" hat den jungen angezeigt damit meinte ich den finger auf England zeigen.
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:53 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prozess vertagt, weil Aussage erst übersetzt werden muss. Klar, als hätte man das nicht von einem staatlich geprüften Übersetzer schon zuvor machen können. Lächerlich das ganze. Ich habs letztens zu meiner Freundin gesagt, und sags auch hier: Ein Kommandoteam das Gefängnis türmen lassen, alles und jeden betäuben und Marco da rausholen. Hinterher, wie üblich, alles abstreiten. Leider nur ein Wunschtraum...
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:58 Uhr von davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur dt. Justiz: man hat keine Probleme wenn Tausende von Bürgerkriegs- oder Kriegsflüchtlingen DOCH wieder in ihre Länder abgeschoben werden - außerdem sind genug Leute in ihre "Länder" zurück-abgeschoben worden und anschließend dankend von der Justiz abgemurkst worden (war da nicht jüngst wieder was mit dem Iran?) -

das alles ist euch scheißegal wenn euer "Rechtstaat" sich aktiv am Ableben von Menschen durch Ignoranz, Lustlosigkeit und wohl auch einem guten Schuss an Rassismus beteiligt

aber

wehe ein deutscher Jugendlicher sitzt in einem Knast außerhalb Deutschlands ein, unterliegt also einer fremden Justiz, so wie all die Bürgerkriegsrepatriaten die jetzt unter der Erde liegen -

DANN aber wird das hohe Lied auf Demokratie und Rechtstaatlichkeit in einer Art und Weise gesungen daß man denken könnte die Meßlatte die an andere Länder angelegt wird wäre im eigenen Land aber auch nur bruchstückweise berücksichtigt bzw. angepaßt

Ich weiß was los war als ein Bekannter von mir - es ging um seinen Aufenthalt - ein Dokument recht kurzfristig aus seinem Herkunftsland bekam und es war nicht übersetzt - HIER ist es KEINEN DEUT BESSER MIT DER BÜROKRATIE!!!

MIt dem Vorsatz politischer Entscheidungen wie hier ja immer wieder angesprochen werden seitens der Türken übrigens auch nicht, d. h. im Zweifel gegen den Asylbewerber oder gegen den Ausländer bei dem es um die Existenz geht - DAS ist ALLTAG

WEM werft IHR eigtl. WAS vor???? ICh erinnere mich noch an den einen Thread in dem ein junges Mädel mit Selbstmord gedroht hat wenn sie - minderjährig - in das Kosovo zurückgebracht wird (in Österreich passiert) -

welch ein tiefdemokratischer Aufschrei -
"man darf sich nicht erpressen lassen"
"wenn das Gesetz so steht"

warum wendet ihr denn diese Phrasen hier nicht an???
die Türkei will sich nicht erpressen lassen -
und handelt unnachgiebig bis jenseits des Stursinns

aber das machen deutsche Gerichte auch.

Mit weit schlimmeren Konsequenzen.

Was also ist dann Deutschland für ein Staat????
Kommentar ansehen
26.10.2007 14:00 Uhr von Thomas86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vieleicht sollten wir alle endlich mal ein wenig Einigkeit zeigen und beim nächsten Urlaub die Türkei meiden.
Die ganze Sache unterstreicht ganz einfach mal meinen Eindruck über den unglaubliche primitiven Geist dieses Volkes (Ja neee... ist klar... die sind nicht alle sooo). Wenn ein Land, das unter anderem von Tourismus lebt, sich solche Dinge mit seinen Urlaubern anhand von haltlosen Behauptungen erlauben kann, scheidet es doch logischer Weise für mich als Urlaubsziel aus. Alles andere als clever. Das ist ja in etwa so, als ob ich in meinen eigenen Kühlschrank sch**ßen würde.
Nein, die Schuld ist nicht bei Marco zu suchen! Egal ob an der Sache was dran ist oder nicht, in einem zivilisierten Rechtsstaat werden solche Sachen anders gehandhabt. Die tanzen uns deutschen mal wieder auf der Nase herum und die ganze Welt sieht zu und lacht.
Kommentar ansehen
26.10.2007 14:09 Uhr von Gutdrauf22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rawon: Die Türkei kann nichts dagegen machen, dass vom Opfer keine Aussage kommt. Aber das türkische Gericht sollte sich dann so verhalten, wie man es von einem Rechtsstaat erwartet: Wenn vom vermeindlichem Opfer kein Wille zur Aufklärung erkennbar ist und keine Beweise gegen den mutmaßlichen Täter vorliegen, so ist eine andauernde U-Haft nicht durchsetzbar. Zudem ist in den Menschenrechten festgelegt, dass eine U-Haft länger als 6 Monate generell nicht vertretbar sei, und wir reden hier zudem von einem Jugendlichen!

In Deutschland gibt es kein Gesetz und mir ist auch kein Fall bekannt, wo türkische oder generell ausländische Bürger härter bestraft werden als Deutsche. Die Praxis sieht doch anders aus: Die Vielzahl von türkischen Messerstechern, ob nun schwarze Schafe oder nicht, kommt nicht mal in U-Haft sondern kommt sofort wieder frei und erhalten vielleicht nach einem Jahr eine Bewährungsstrafe...

Aber da Du auch gleich beleidigend wirst und unterschwellige Drohungen von Dir gibst, bist Du anscheinend das beste Beispiel für das Klischee des aggressiven gewalttätigen Türken, mit dem man nicht diskutieren kann. Schade, dass es so viele von Deiner Sorte gibt, viele andere Türken sind nämlich richtig in Ordnung...
Kommentar ansehen
26.10.2007 14:11 Uhr von Breeze-2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@davor: Thema verfehlt! Setzen, 6! ;)

Nenne mir bitte einen vergleichbaren Fall, wo ein bis dato unbescholtener Jugendlicher wegen einer bloßen Anschuldigung über ein halbes Jahr in U-Haft muss.

Bitte vermenge nicht völlig unterschiedliche Sachverhalte, wenn hierzulande Leute abgeschoben werden, dann geschieht das mit Sicherheit nach gültigen Gesetzen.

Deutschland ist nicht für die wirtschaftliche Situation in anderen Ländern verantwortlich.
Kommentar ansehen
26.10.2007 14:13 Uhr von Thunaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke türkische Justiz: Auch unsere Gerichte sind manchmal schwer zu verstehen, auch bei uns dauert manches Urteil etwas länger, aber was hier passiert ist eine Frechheit.
Nach allem was bekannt ist, gibt es keine Beweise für eine Vergewaltigung. Selbst das angebliche Opfer hat das bestätigt. Die jetzt noch zu übersetzende Aussage hätte in Deutschland keine rechtliche Bedeutung. Unter solchen Umständen und bei einer mutmaßlich minder schweren Tat, würde in Deutschland kein unbescholtener Jugendlicher, auch kein Türke, so lange in Haft bleiben.
Ich würde in diesem Land auch kein Urlaub buchen.
Kommentar ansehen
26.10.2007 14:20 Uhr von Racery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es reicht: Marco sitzt schon so lange in haft,
das er bestimmt niewieder irendein türkisches mädchen auchnur anguckt
da zeigt sich das die türkei nicht in die eu gehört
Kommentar ansehen
26.10.2007 14:21 Uhr von Thomas86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rawon: Was denkst du eigentlich was wir Deutschen uns seit über 60 Jahren anhören dürfen?

Aber in einem Punkt geb ich dir sicherlich recht....
Die Türkei ist der Rede eigentlich überhaupt nicht Wert.
Kommentar ansehen
26.10.2007 14:22 Uhr von Schrauber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin sprachlos und maßlos enttäuscht, vom türkischen Gericht.
Sich für eine Übersetzung der Aussage 3 Wochen Zeit nehmen, ist unglaublich.
Natürlich soll der Fall geprüft werden, aber bitte nicht über 6 Monate.
Hier handelt es sich um 2 Kinder!!!
Wenn es nach türkischen Recht schon nicht vorgeschrieben ist, gebietet es sich aus Anstand schon, bei einer Verhandlung von Kindern (hier Marco) mit Zügigkeit zu arbeiten.
Ich vermute wirklich, dass der türkische Richter angepisst ist, aufgrund der Äußerungen aus Deutschland (Politiker, Presse). Die finde ich jedoch ziemlich traurig von einem Richter.
Kommentar ansehen
26.10.2007 14:38 Uhr von robrai19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Große Schweinerei: Sollte das bei uns passieren, heißt es sofort, nix verstehen.
Darum bin auch dafür wenn wer das Gesetz in der Eu mißachtet, sollte dort zurück wo er herkommt. Aber da kommen ja sofort alle Politiker die gegen sind, alle Botschaften alles so weiter.

Darum bin ich auch dafür die TÜRKEI nicht zur EU zuzulassen. Sieht man ja welche Justiz hier sitzt.

Refresh |<-- <-   1-25/195   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?