26.10.07 12:37 Uhr
 123
 

Choreographin Pina Bausch erhält in Japan den begehrten Kyoto-Preis

Auf einer Pressekonferenz am Montag dieser Woche war Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff von dieser Meldung aus Japan so angetan, dass er spontan sagte: "NRW hat Anlass, Kopf zu stehen".

Zu dieser Aussage kam er, als bekannt wurde, dass die weltbekannte Choreographin aus Wuppertal, Pina Bausch, den Kyoto-Preis 2007 erhält. Damit wird ihr Lebenswerk in der Gattung "Kunst und Philosophie" anerkannt und ausgezeichnet.

Der mit rund 400.000 Euro ausgestattete Preis wird am 10. November 2007 in Kyoto verliehen. Er zählt weltweit mit zu den höchsten Ehrungen, bei denen Wissenschaft und Kultur gewürdigt werden. Auch der Philosoph Habermas wurde damit schon geehrt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Japan, Kyoto, Pina Bausch
Quelle: www.wdr.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2007 12:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In diesem Jahr erhielt die weltberühmte Choreographin Paus bereits den Goldenen Löwen bei der Tanzbiennale in Venedig. Kulturkritiker beschreiben sie als Künstlerin, die eine neue Art des Körperausdrucks
in Form von Musik-Collagen auf die Bühne gebracht hat.
Kommentar ansehen
26.10.2007 13:08 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all User: leider ist in der Meinung die Künsterlin falsch geschieben; zu schnell getipselt.. :-)
Scusi.
Kommentar ansehen
28.10.2007 22:33 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wird doch kein freudscher Verschreiber sein? Petra Pau? *gg*
Kommentar ansehen
29.10.2007 13:25 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die Respekt, dass du die hier in der Meinung untschwellig versteckte politische Botschaft erkannt und publik gemacht hast... ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?