26.10.07 11:47 Uhr
 491
 

Paderborn: Schwan gerettet - Tierfreund verjagt Wilderer

Nach Meldungen der Polizei vom Freitag griff ein Tierfreund ein, der einen Mann beim Einfangen eines Schwanes auf den Paderborner Fischteichen beobachtet hatte.

Der Unbekannte schickte sich an, den Schwan mit einem Messer zu töten. Der 32-jährige Helfer sprach den Tierwilderer an, woraufhin dieser ohne den Schwan auf einem Fahrrad entfloh.

Nach Ansicht des Retters wollte der Täter den Schwan offensichtlich verspeisen. Er war der deutschen Sprache anscheinend nicht mächtig und hatte lediglich das Wort "essen" geflüstert. Der Schwan blieb unverletzt.


WebReporter: E-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schwan, Paderborn, Wilderer
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2007 12:17 Uhr von FischkoppStuttgart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So weit ist es schon: Der Typ tut mir leid.
Wenn man erst mal so weit ist, sich nen SCHWAN in die Pfanne zu hauen, das muss der Hunger verdammt gross sein.
So ein Vieh wehrt sich meist und das tut weh....
Kommentar ansehen
26.10.2007 12:35 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Tier tut mir Leid: Bei der „Tafel“ können bedürftige Essen bekommen. Wenn man sich Mühe gibt, etwas deutsch zu verstehen, verhungert man auch bei uns nicht so schnell. So einfach ist das…
Kommentar ansehen
26.10.2007 14:05 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwäne sind mehr als zääääääääääääääh
Kommentar ansehen
26.10.2007 15:27 Uhr von blub4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ usambara: woher weisst du das denn so genau ? +g*
du wirst doch wohl nicht heimlich an nem schwan genascht haben? :p
Kommentar ansehen
26.10.2007 18:04 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonni: Mühe geben reicht da nicht aus. Man braucht auch jemandem, der es einem beibringt.
Würd mich interessieren, was aus dem Mann geworden ist.
Kommentar ansehen
27.10.2007 01:01 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis500: Wenn er nicht weiß, dass man Tiere unter Naturschutz nicht isst, muss er halt zurück nach Timbuktu. Nicht jeder „Auswanderer“ hat seinen persönlichen Sozialarbeiter. Das wäre in D auch zuviel verlangt. ;)
Kommentar ansehen
27.10.2007 13:03 Uhr von da-pyro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonni wenn du nicht weisst, dass man hier nicht solche unqualifizierten kommentare abgeben sollte, sollte man dich halt bannen! nicht jeder "poster" hat seinen persönlichen admin. das wäre auf SN auch zuviel verlangt. ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?